11.01.06 14:59 Uhr
 313
 

Erste Testphase der Formel 1: Michael Schumacher fährt allen davon

Ex-Weltmeister Michael Schumacher hat am ersten Testtag 2006 die Konkurrenz hinter sich gelassen.

Der Kerpener fuhr mit seinem neuen V8-Motor in seinem Ferrari eine Rundenzeit von 1:18,008. Selbst Weltmeister Alonso war fast zwei Sekunden langsamer als "Schumi".

Sein Bruder Ralf im Toyota wurde Dritter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: S(z)veni
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2006 15:03 Uhr von teufelsgeiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre ja nicht: schlecht, wenn er und sein team zu alten leistungen zurückfinden würden. dennoch soll man den tag nicht vor dem abend loben und nach dem ersten test kann man noch nicht mal vermutungen anstellen.
Kommentar ansehen
11.01.2006 21:10 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest weiß man bei Ferrari das es in die richtige Richtung geht. Das gibt Selbstvertrauen für die Zukunft. Hoffentlich setzt sich der Trend auch weiterhin so fort.
Kommentar ansehen
13.01.2006 08:42 Uhr von ferraristi911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte nicht vergessen! wenn Schumi nicht vor einigen Jahren zu Ferrari gewechselt wäre, dann würde es Ferrari in der F1 vermutlich gar nicht mehr geben...Am Anfang wurde Schumi oft wegen seines Wechsels belächelt, dies hat er aber hinreichend widerlegt und seine Kritiker alt aussehen lassen. Nach der mißlungenen Saison letztes Jahr wird er auch diesmal seine Kritiker eines besseren belehren......

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?