11.01.06 13:02 Uhr
 243
 

GB: Blair gesteht in TV-Interview Ohrfeigen an seinen Kindern ein

In einem TV-Interview zum Thema Familienpolitik gestand der britische Premierminister Tony Blair, seinen Kindern auch Ohrfeigen verabreicht zu haben. Die Moderatorin war perplex, als Blair diese Erziehungsmethode zunächst zögerlich zugab.

«Jeder kennt den Unterschied zwischen dem Ohrfeigen eines Kindes und dem Missbrauch eines Kindes», lautete ein Statement des Premiers, der vier Kinder zwischen fünf und 21 Jahren hat.

In der Sendung wollte Blair Problemfamilien auf soziale Beratungsplätze hinweisen. Letztes Jahr beschloss man übrigens, dass bis zu fünfjährige Haftstrafen gegenüber ohrfeigenden Eltern erwirkt werden können, sobald Spuren davon erkennbar sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kind, TV, Großbritannien, Interview, Ohrfeige
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Herbert Grönemeyer siegt vor Gericht gegen "Bild"-Zeitung