11.01.06 11:48 Uhr
 367
 

Palästinensische Autonomiebehörde kurz vor dem finanziellen Ruin

Der Weltbank-Vertreter in den palästinensischen Gebieten, Nigel Roberts, äußerte sich gegenüber der israelischen Tageszeitung "Ha´aretz" sehr besorgt über die Zukunft des Autonomiegebietes, da die Zahlungen dorthin teilweise eingefroren worden sind.

Die Weltbank hätte der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) die Mittel gekürzt, um sie zu Reformen bei der Budget-Kontrolle zu bewegen. Auch nach Arafats Tod herrsche noch immer Korruption, es werde eher noch schlimmer.

Schon im nächsten Monat könnte die PA, die dort der größte Arbeitgeber ist, ihre Lohnzahlungen einstellen müssen. Das würde ein Schock werden, sagte Roberts und verwies auf die Aktivitäten von Radikalen, die davon profitieren könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ruin, Autonom
Quelle: www.israelnetz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"
Deutschland verschärft Reisehinweise für die Türkei
USA: Donald Trump bereut, Jeff Sessions zu Justizminister gemacht zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2006 11:44 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle hat sehr viele dicht gepackte Informationen, von denen ich hier nur einen Teil wiedergeben konnte- mit dem neuen Regierungschef Abbas hatte ich auch die Hoffnung verbunden, er würde gegen den herrschenden Nepotismus entschieden vorgehen, aber wahrscheinlich hat er nicht genug Rückhalt. Noch mehr Arbeitslose und Arme- das ist Wasser auf die Mühlen von Hamas und Dschihad!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?