11.01.06 11:27 Uhr
 207
 

Lübeck - Unfallflüchtiger Autofahrer ermittelt

Nachdem ein Mann am Montag, den 09.01.2006 einen Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 verursacht und Unfallflucht begangen hatte, konnte der Flüchtige nun dank Zeugenaussagen ermittelt werden.

Der Mann war im Bereich einer Autobahnauffahrt zu schnell, woraufhin sein Fahrzeug ins Schleudern kam und seitlich im Bankett zum Stehen kam. Daraufhin setzte er rückwärts auf die Auffahrt zurück, verursachte dabei einen Auffahrunfall und fuhr davon.

Der Täter konnte nun ermittelt werden. Auf ihn wartet ein Strafverfahren wegen Unfallflucht und eine saftige Geldstrafe. Der Schaden wird nach ersten Erkenntnissen auf rund 4.000 Euro beziffert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: press2006
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Autofahrer, Lübeck
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Hochhaus wegen gefährlicher Fassadendämmung geräumt
Venezuela: Aus Polizeihubschrauber wurden Granaten auf Oberstes Gericht geworfen
Star der "Millennium"-Reihe: Schauspieler Michael Nyqvist ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2006 11:23 Uhr von press2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummheit wird bestraft. Solchen Leuten gehört der Führerschein auf Lebenszeit entzogen, wenn's nach mir ginge.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Deutsche U21-Elf nach Elfmetersieg gegen England in EM-Finale
In Donald Trumps Golfklubs hängen gefälschte Time-Magazines mit ihm auf Cover
Wuppertal: Hochhaus wegen gefährlicher Fassadendämmung geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?