11.01.06 09:55 Uhr
 295
 

Venezuela: ZDF-Journalist Bublath wurde als vermeintlicher Spion betrachtet

Für eine ZDF-Folge der Reihe "Faszination Erde" ermittelte im Dezember Joachim Bublath am Maracaibo See in Venezuela. Während seiner Fotoaufnahmen wurde er plötzlich von einem Pulk bewaffneter Militärs ergriffen und in ein Camp gebracht.

Dreieinhalb Stunden wurde er dort gefangen gehalten und verhört. Die Soldaten verdächtigten ihn als US-Spion und nannten ihn "Gringo", ein Schimpfwort für US-Amerikaner.

Im Verhör versuchte ein Hauptmann Bublaths Aussagen, er sei Deutscher, schließlich zu entlarven. Auf die Frage, wer Bundespräsident sei, sagte Bublath "Köhler". Dies sei falsch, meinte daraufhin der Hauptmann, er heißt "Schröder".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ZDF, Journalist, Venezuela, Spion
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HBO leaked aus Versehen die kommende "Game of Thrones"-Folge
Nadja Abd el Farrag auf Mallorca von Trickbetrüger bestohlen
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2006 10:09 Uhr von Kamimaze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Dr. Dr. Bublath, hat wirklich zwei mal promoviert - ich find den Typen neben Dr. Ranga Yogeshwar übrigens ziemlich cool, davon sollte es viel mehr im deutschen TV geben.
Läuft glaub ich heute abend im ZDF wieder...
Kommentar ansehen
11.01.2006 10:41 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachvollziehbar: Eh nun von irgendwem kommt, wie dumm der Hauptmann sei:

Der Führer einer Nation ist nunmal der Präsident, in Deutschland nicht anders, aber Deutschland hat leider das komplizierte System, dass nicht der Präsident der Repräsentant ist sondern der Kanzler und der somit "Präsident" gilt.

Hinzu kommt noch, dass das mit Merkel ein wenig länger braucht in manchen Regionen um sich als News zu verbreiten ;)
Kommentar ansehen
11.01.2006 10:50 Uhr von pfauder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einbildung ist auch eine Bildung. Ich weiss nicht wie die Venezolaner auf die Idee kommen irgend jemand wolle bei denen spionieren wollen. Ausser Armut und Drogen haben die doch eh nix.

Aber die News ist schon ein Knüller, keine Frage.
Kommentar ansehen
11.01.2006 12:39 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pfauder: du weisst aber schon dass venezuela der fünftgrösste erdöl-exporteur der welt ist?
Kommentar ansehen
11.01.2006 13:09 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tutnix: Du wießt schon dass das Geld nur in die Taschen der Reichen wandert und die Bevölkerung keinen penny davon sieht...
Kommentar ansehen
11.01.2006 18:39 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@loadfreakx: Da wäre ich mir gerade bei Venezuela mit Hugo Chávez nicht so sicher. Es bewegt sich dort gerade einiges ganz offenbar zum Guten.

Die etwas überzogene Vorsicht der Militärs lässt sich wohl erklären: ist doch Hugo Chávez auf Rang 2 der Abschussliste der Bush-Administration (Rang 1: Fidel Castro. Chávez ist der, der Bush ständig öffentlich lächerlich macht). Chávez ist m.W. zudem einer der Förderer eines eigenständigen südamerikanischen Wirtschaftsraumes. Auch eine Sache, die den USA schwer zu schaffen macht...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?