10.01.06 21:46 Uhr
 12.466
 

Zigarettenautomat spuckte gesamten Inhalt aus - Raucher brachte alles zur Polizei

In Zeulenroda wollte sich ein Mann eine Schachtel Zigaretten aus dem Automaten holen. Das Gerät verweigerte die Annahme von Geld und gab stattdessen den gesamten Inhalt heraus.

Da sich der Raucher nicht mit dem Automatenbetreiber in Verbindung setzen konnte, ging er zur Polizei und lieferte dort die gesamten 135 Schachteln im Wert von 450 Euro ab. Diese hatte er in zwei Plastiktüten untergebracht.


ANZEIGE  
WebReporter: Katerle
Quelle: www.tlz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2006 21:06 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewundernswert das er als Raucher die Zigaretten nicht behalten hat, damit wäre er ein Weilchen hingekommen. Vielleicht hat er ja was für seine Ehrlichkeit bekommen.
Kommentar ansehen
10.01.2006 21:54 Uhr von mone86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
raucher sind ehrlichere menschen ich bin leider nichtraucher! *g*
Kommentar ansehen
10.01.2006 22:39 Uhr von NaturalDesaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön Doof Ganz erlich... ich hätte es nicht gemacht. Leider rauche ich aber auch nicht, so das mir es nicht passieren kann :( ... Seine Marke war warscheinlich schon "vergriffen"
Kommentar ansehen
10.01.2006 22:43 Uhr von Tom111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie dumm kann man nur sein niemand hätte einen Schaden davongetragen wenn er die Schachteln behalten hätte!

Gruß
Kommentar ansehen
10.01.2006 22:50 Uhr von Bjorn42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau: Schön doof. Wie kann man nur nicht mutwillig Diebstahl begehen. Ich kapiere es auch nicht. Wie soll es da noch mit dem Miteinader klappen, wenn man sich nicht einmal mehr darauf verlassen kann, bei der erstbesten Situation beklaut und betrogen zu werden. Ich wander aus, in den Knast. Da gibt es wenigstens noch echte Assoziale!
Kommentar ansehen
10.01.2006 22:50 Uhr von Bjorn42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau! Schön doof. Wie kann man nur nicht mutwillig Diebstahl begehen. Ich kapiere es auch nicht. Wie soll es da noch mit dem Miteinader klappen, wenn man sich nicht einmal mehr darauf verlassen kann, bei der erstbesten Situation beklaut und betrogen zu werden. Ich wander aus, in den Knast. Da gibt es wenigstens noch echte Assoziale!
Kommentar ansehen
10.01.2006 22:56 Uhr von press2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann kein Kettenraucher gewesen sein, sonst hätte er die Schachteln besitmmt nicht zurückgegeben.
Kommentar ansehen
10.01.2006 22:59 Uhr von jesus liebt dich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idiot: Idiot
Kommentar ansehen
10.01.2006 23:16 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst als nichtraucher hätte ich die behalten. denn halt an den ein oder anderen die ein oder andere verschenkt und ansonsten halt vertickt :-)
Kommentar ansehen
10.01.2006 23:24 Uhr von gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann bin ich halt blöd! Bei mir spuckte einmal ein Parkplatzautomat seine Tageseinnahmen aus. Ich hatte buchstäblich die Taschen voller (Klein-) Geld. Natürlich habe ich das Geld zurückgebracht (musste sogar lange suchen bis ich den Besitzer fand).
Wenn jemand etwas findet und es zurückgibt ist er nicht blöd sondern hat Anstand!

@Tom111 Das musst Du mir erklären, von wegen niemand einen Schaden davongetregen. (Und ohne das übliche blabla von "Zigarettenmafia" oder "Staat zockt ab mit Zigarettensteuer" etc.)
Kommentar ansehen
11.01.2006 00:16 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein: wieso passiert sowas nie mir?
Kommentar ansehen
11.01.2006 00:24 Uhr von NaturalDesaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bjorn42: Hat nix mit assozial zu tun. Asozial ist zb auch das du doppelt postest, nur mal so nebenbei. Rauchen sollten abgeschafft werden. Und wenn sie nen kaputten automaten dort stehen haben, haben sie selber schuld. beim nächsten mal passierts den nicht mehr.
Kommentar ansehen
11.01.2006 01:12 Uhr von Bjorn42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NaturalDesaster: > Hat nix mit assozial zu tun.
Sorry, aber so unterschiedliche Ansichten man haben kann, Diebstahl ist wirklich kein soziales verhalten.

> Asozial ist zb auch das du doppelt postest,
Wieso auch? Also gibst du mir doch recht? Wunderbar. Und ich entschuldige mich hiermit für mein soziales Vergehen, den Besuchern die Zeit geklaut zu haben, die sie zum Feststellen des Doppelposts benötigen. Allerdings bin ich unschuldig, da beim ersten Absenden die Nachricht kam, dass der Beitrag gesperrt wäre und somit ein posten nicht möglich ist.

> nur mal so nebenbei.
Na ja, wenn du so nebenbei jemanden als assozial bezeichnen möchtest, nur zu. Jeder mit seinem Stil.

> Und wenn sie nen kaputten automaten
> dort stehen haben, haben sie selber schuld.
Es ist richtig das es ihre Schuld ist. Aber es wäre auch deine Schuld, wenn du aus irgendeinem Grund aus deiner Wohnung läufst, dabei die Tür nicht ganz ranziehst und sie dann jemand ausraubt. Das ändert aber rein gar nichts daran, dass das Rauben selbst falsch ist.

Es geht nicht darum Vorteile zu erlangen, sondern darum das Richtige zu tun. Je mehr Menschen das einsehen, desto besser wird das Leben aller sein. In einem Wert der viel größer ist, als 450 Euro...
Kommentar ansehen
11.01.2006 08:00 Uhr von martyvdg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Elternahaus: Tja es kommt immer drauf an, wie man von den Eltern erzogen wurde. Ich würde ebenfalls ehrlich sein. Denn in den meisten Fällen wird Ehrlichkeit belohnt !!
Kommentar ansehen
11.01.2006 08:16 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrlichkeit: Es ist ihm durchaus hoch anzurechnen, daß er so gehandelt hat, allerdings würde ich es auch verstehen, wenn er es behalten hätte - schliesslich kostet so ne Schachtel auch schon genug Geld - da hätte er dem Staat auch mal in den "Arsch" treten können, denn der verdient ja mit am meisten und zockt nur noch ab, wo er kann.
Kommentar ansehen
11.01.2006 08:23 Uhr von Dherian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ehrlich währt am längsten": Ich darf das jetzt einmal knapp in einen Satz fassen:
In der heutigen "Ich"-Gesellschaft ist das absoluter Schwachsinn.

Das ist jetzt mal ein extrem unqualifizierter Satz von einem eigentlich Grundehrlichen Kerl.

Warum?

Ganz einfach, ich habe mich grad gestern noch mit ein Paar Freunden darüber unterhalten, ob es sich lohnt, für Gewissen und Portmonaie "ehrlich" zu sein, wenn man etwas findet.

Dabei stießen wir auf erstaunlich ähnliche Fakten:

1. Wenn man sich wirklich Arbeit damit macht einen Besitzer zu suchen und ihn sogar vor Schaden bewahrt, bleibt man meistens nicht nur auf den Kosten sitzen, man bekommt auch oft nur ein rasches Danke und von Finderlohn hat heutzutage auch niemand mehr was gehört.

2. Die Leute die etwas zurückbringen müssen sich häufig sogar mit dem Vorwurf auseinandersetzen, sie hätten eine Straftat begangen.
Beispielsweise hat ein Bekannter (aus gestrigem Gespräch) einmal ein Portmonaie in der Oper gefunden (Bonn) und es zur Polizei gebracht. Inhalt:
Scheckkarte + Pin, Diverse unterschriebene Blanko-Verrechnungsschecks, Kreditkarten und ein nicht geringes Sümmchen Bargeld.

Der Besitzer zeigte ihn wegen Diebstahls an und kam damit durch, weil außer den eigenen nur seine Fingerabdrücke drauf waren. Mein
Bekannter bezahlte eine nicht unerhebliche Geldstrafe (Irgendwas mit Ersatzgeld)

Ich selbst bin sogar schon von der Polizei aufgegriffen worden, weil ich (ohne es zu Wissen) etwas aufgehoben und zur Polizei gebracht habe, was kurz zuvor in einem Laden gestohlen wurde. Ging glimpflich aus...

Aber soetwas geschieht immer häufiger.
Anstatt dankbar zu sein, und sihc über die Ehrlichkeit zu freuen, machen dir die Besitzer vorwürfe, oder sie tun so als wäre es eine Selbstverständlichkeit.

Es geht mir beim Zurückgeben von Fundsachen (oder solchen Geschehnissen wie die "Zigarettenautomatenexplosion" hier) nicht um Finderlohn. Es geht um ehrliche Dankbarkeit.

DIe wird dieser Mann sicher weder von der Tabakindustrie noch von der Befüllfirma erhalten.

In solchen Fällen wäre ich dafür, tatsächlich den Fund zu behalten.

Wenn ich -weiß- das ich es mit einem unmoralischem Besitzer zu tun habe, sehe ich keinen Grund, mich ihm gegenüber besser zu verhalten, als er es danach mit mir tun wird.
Kommentar ansehen
11.01.2006 08:48 Uhr von MornCo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
agressiv: es gibt auch raucher die agressiv werden wenn die automaten streiken und das geld nicht annhemen bzw nicht mehr hergeben wollen. ich könnte mir vorstellen das der typ da mal ordentlich gegengetreten hat um eine packung rauszubekommen, hatte dann aber angst eine anzeige wegen diebstahls zu bekommen :)
Kommentar ansehen
11.01.2006 08:50 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte alles genommen und das Zeug im nächsten See versenkt!
Der Zigaretten-“Mafia" kann man nicht genug Schaden zufügen!
Kommentar ansehen
11.01.2006 09:17 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tom111: wieder mal ein beitrag von dir der erschreckend ist....
Kommentar ansehen
11.01.2006 09:37 Uhr von william buchannon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verfall der Sitten: Wenn ich hier die Beiträge lese, dann kann ich nur sagen: "armes Deutschland" !!!

Früher gab es einmal Tugenden wie Ehrlichkeit, Höflichkeit usw.. Es war selbstverständlich, dass man gefundene Dinge oder Fälle, wie hier im Artikel beschrieben, meldete und im Fundbüro oder bei der Polizei abgab.

Die Kommentare sprechen für das schlichte Gemüt und den Sittenverfall der hier kommentierenden Individuen, die sich auch noch hinter irgendwelchen Synonymen verstecken, statt ihren Namen zu nennen.

Da dies aber keine Einzelfälle sind, sonder diese Klientel in jeder Menge Foren und Chat antrifft, ist es kein Wunder, das es mit unserem Vaterland immer weiter bergab geht.

William Buchannon
Kommentar ansehen
11.01.2006 09:39 Uhr von _rOKu_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu einigen Beiträgen Es ist schon wirklich "bemerkenswert", wie selbstverständlich ehrliche Menschen von manchen hier nur aufgrund ihrer Ehrlichkeit als dumm und dämlich bezeichnet werden!
Kommentar ansehen
11.01.2006 09:52 Uhr von Yessaya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Mann Warum tut er das ? Der hätte erstmal Geld gespart !!
Kommentar ansehen
11.01.2006 10:31 Uhr von XMas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt! Früher wäre das selbstverständlich gewesen, aber in der heuteigen Zeit ist das schon eine Meldung wert, wenn jemand ehrlich ist.

Erschreckend viele User hier haben ja scheinbar Probleme beim Thema Ehrlichkeit..

Ich hoffe für Euch, dass Ihr es seid, die ein Portemonnaie verlieren und der Finder freut sich über Bargeld und Papiere. Und dann geht es los mit der Heulerei nach Ehrlichkeit. Also fasst Euch erst einmal an Eure eigene Nase.

Wäre ich der Finder, so hättet Ihr Glück. Ich gäbe es ab, weil es rechtmäßig nicht mir gehört.

Gruß
XMas
Kommentar ansehen
11.01.2006 10:49 Uhr von svarco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Automaten Hacken: Wie haben die das blos gemacht, dass da zigaretten und kleingeld ausm parkkarten-automaten ausgespuckt werden...? ;-)
Kommentar ansehen
11.01.2006 11:05 Uhr von EinBerliner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland: Wenn jemand, der ehrlich ist, als Idiot bezeichnet wird, dann weiss man wo wir hingekommen sind.

Refresh |<-- <-   1-25/49   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rafael van der Vaart: Freundin Estavana Polman bringt gemeinsames Baby zur Welt
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?