10.01.06 21:23 Uhr
 594
 

Ehemaliger Schweizer Geheimdienstchef glaubt, dass das Fax über CIA-Gefängnisse in Osteuropa öffentlich werden sollte

Für Peter Regli ist die Veröffentlichung des Faxes über CIA-Gefängnisse in Osteuropa gewollt. Er glaubt, dass eine Organisation so die Amerikaner weiter in Misskredit bringen wollte.

Für Regli ist es erstaunlich, dass das Fax nicht verschlüsselt war. Das sei in solchen Fällen üblich, erwähnte er gegenüber "Radio 24".

Regli hofft, dass die Person, welche das Fax weitergab, gefunden und bestraft wird. Er vermutet, dass nicht nur Leute des Nachrichtendienstes, sondern auch jemand der Bundesverwaltung diese Tat begangen haben könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: trixli
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Gefängnis, Geheimdienst, CIA, Osteuropa
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea-Konflikt: Vor Küste Koreas nun US-Atom-U-Boot von Anker gegangen
Nordkorea-Konflikt: Vor Küste Koreas nun US-Atom-U-Boot von Anker gegangen
Mauer zu Mexiko: Donald Trump rudert zurück und macht Kompromisse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2006 20:34 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schweiz hat ein neues Thema. Alle reden über den Fax und seinen Inhalt. Auch für Regli ist es eine Katastrophe, dass der Sonntagsblick diese Meldung brachte. Mal schauen wie lange dies ein Thema bleibt. Wahrscheinlich bis zum WEF oder noch länger, je nach dem was noch weiter passiert.
Kommentar ansehen
10.01.2006 23:26 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mißkredit: Das kann man auch anders sehen z.B. Das die Bürger endlich wach gemacht werden, aufwachen sollen. Denn so was zu verschweigen oder überhaupt zu machen ist doch nicht rechtens. Auch nicht für jemanden der ein Kindchen Gesicht hätte.

Und was noch interessant ist. Ist dass was im Spiegel steht, was sehr viel über die Ungläubigkeit der Medien erklärt. Denn wenn etwas als Geheim deklariert wird darf darüber nicht berichtet werden. Das erklärt so vieles wie auch das es darauf 10 bis 12 Jahre Knast gibt. Kein Kommentar mehr dazu. Ausser vielleicht, wenn man Geheim schreibt, oder es geheim macht, kann man sich alles erlauben. :-(

http://www.spiegel.de/...

Anmerkung des Besserwissenden Auges
Übrigens Misskredit schreibt man mit ß. Es kann sonst zu Verwechselungen kommen. Und das wollen bestimmt einige hübsche Models nicht. *g*

Komm einen Satz hab ich noch (Zwei)
Und zu verschlüsseln. Es gibt mittlerweile Supercomputer, die so eine Kryptographie je nach dem was es für eine ist, schneller knacken als mansch einer denken kann. *g*
Kommentar ansehen
11.01.2006 03:12 Uhr von dragonsf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@klugscheisser above: Nach neuer Schreibweise ist ´Misskredit´ korrekt:
http://www.canoo.net/...
Kommentar ansehen
11.01.2006 04:34 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dragonsf: Ansichtssache

Gute Models bekommen Misskredit
Böse Schurken bekommen Mißkredit

zumindest bei mir. *g*
Kommentar ansehen
11.01.2006 06:16 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer oder was diese Organisation ist klingt interessant.

lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
11.01.2006 07:34 Uhr von amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz: ich schicke ein Fax mit dem Satz

Türkische Döner mit Schweinefleisch verunreinigt

unverschlüsselt an die falschen Empfänger. Und morgen steht es in der BILD und irgendeiner liefert dies übermorgen bei SSN ein.
Kommentar ansehen
11.01.2006 08:37 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht vielleicht hat derjenige, der das fax abgeschickt hat, nur vergessen den "Verschluesseln"-button zu druecken?

was steht da brisantes drin?
Kommentar ansehen
11.01.2006 13:36 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Misskredit oder: Da ich aus der Schweiz komme, habe ich das doppel-S nicht mal auf meiner Tastaur! Wir kennen diesen Buchstaben eigentlich nicht mehr
:-)
Kommentar ansehen
11.01.2006 19:02 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: sollte nicht veröffentlich werden, was die "guten" amis sich hier auf europäischen grund und boden hinter unserem rücken leisten?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea-Konflikt: Vor Küste Koreas nun US-Atom-U-Boot von Anker gegangen
Nordkorea-Konflikt: Vor Küste Koreas nun US-Atom-U-Boot von Anker gegangen
Mauer zu Mexiko: Donald Trump rudert zurück und macht Kompromisse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?