10.01.06 21:13 Uhr
 1.919
 

Sexuelle Ausrichtung bestimmt Gesichtswahrnehmung

Laut eines aktuellen Berichts in der Fachzeitschrift "Current Biology" haben zwei Forscherinnen der Universität Zürich bewiesen, dass das Aussehen bei der selektiven Partnerwahl eine entscheidende Rolle spielt.

Die Forscherinnen Alumit Ishai und Felicitas Kranz haben untersucht, ob Menschen auf Gesichter bevorzugter Geschlechter anders reagieren als normal.

Die Auswertung der 40 Probanden ergab, dass das bevorzugte Geschlecht im medialen orbitofrontalen Kortex, dem Belohnungssystem des Gehirns, eine stärkere Reaktion hervorruft, als die eigentliche Abstimmung der Probanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ruhrpotter
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesicht, Ausrichtung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen
Umfrage: 44 Prozent der Australier geben an, sich absichtlich zu betrinken
Lieferengpässe bei wichtigstem Narkosemittel: Ambulante OPs drohen auszufallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2006 22:20 Uhr von El Cativo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WAS??? Kann das mal einer für nicht Mediziener übersetzen!
Kommentar ansehen
10.01.2006 22:26 Uhr von ruhrpotter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Re: Was? Das man wenn man jemand beurteilt mit Kriterien wie gut - mittel - schlecht man zum Beispiel sagt der oder diejenige sieht mittel aus (gemessen an der Attraktivität) aber unterbewusst ein gewisser Typ bevorzugt wird, auch wenn man so nur mittel sagt.
Kommentar ansehen
10.01.2006 22:31 Uhr von Francis666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie unklar soll das etwa heissen, dass man nicht zugibt wie gut einem sein gegenüber wirklich gefällt oder dass man besonders stark auf bevorzugte reagiert, was ja nicht neues sein durfte? oder bin ich grade einfach nur auf den Kopf gefallen??

@ el catvio: ärzte fan?? :-)

Kommentar ansehen
10.01.2006 22:53 Uhr von DJ Giraffentoast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quelle: also ich habe mir die quelle durchgelesen, und da wurde es mir erst so richtig klar, was gemeint ist...
ich dachte bei der überschrift, dass das gesicht bzw. die gesichtswahrnehmung dadurch beeinflusst wird, ob man nun z.B. als Mann auf Brüste oder Po steht...
Aber neu ist an der News wirklich nur der neuronale Nachweis, oder?
Ich mein, dass ein schwuler nicht so sehr auf frauen reagiert ist ja denke ich mal klar und die anderen fälle ebenso...
Kommentar ansehen
10.01.2006 23:08 Uhr von gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub ich hab´s: Nachdem ich auch die Quelle durchgelesen habe, meine ich nun die Studie begriffen zu haben:
1. Ob Mann oder Frau, ob hetero- oder homosexuell, alle Probanden beurteilten die Attraktivität der ihnen gezeigten Menschen ähnlich.
2. Aber nur wenn ein attraktiver Mensch des bevorzugten Geschlechts zu sehen war, klingelte auch das Orbitdingsbums.
3. Umgangsprachlich ausgedrückt: Ich bin ein hetero - Mann. Wenn vor mir ein gutaussehender Mann steht, dann bewundere ich sein Aussehen werde aber nicht spitz dabei!

Zum Schluss noch ein Zitat:
Ist klar diese Wörter, ist möglich verstehen, was ich hab´ gesagt? Danke. (Trappatoni)
Kommentar ansehen
10.01.2006 23:16 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sexuelle Ausrichtung schlecht zu verstehen...
Kommentar ansehen
10.01.2006 23:33 Uhr von Nachtschwaermer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke gerin: gerin..sehr gute formuliereung..nun hab ichs auch verstanden..davor hab ich dei news missverstanden.
Kommentar ansehen
11.01.2006 00:57 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blödblödblöd: wenn ein hetero meint er dürfe keinen anderen mann attraktiv finden sagt das hirn was anderes!?
Ist doch logisch das es klick macht wenn ich eine attraktive frau sehe, wenn ich nicht schwul bin.
Kommentar ansehen
11.01.2006 06:09 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sache wird noch mehr Komplizierter gemacht als es jetzt schon ist.

löl*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
11.01.2006 11:04 Uhr von pfauder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also heisst das , wenn ich es richtig verstanden habe, das mich keine Frau anmacht weil sie lesbisch ist, und ihr Gehirn deswegen nicht an der richtigen Stelle "funkt". Auweia, ich wusste nicht das es so viele lesbische Frauen gibt :o(
Kommentar ansehen
11.01.2006 15:19 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die news: ist grottenschlecht...

ich habe die news bestimmt dreimal gelesen. den ersten absatz habe ich verstanden und danach...

naja abs 1
es ist für den menschen wichtig ob sein möglicher partner der vor ihm steht gut aussieht. also der geschmack des betreffenden... der eine steht auf blond blaue augen der andere auf rote haare und braune augen.

abs 2
also das geht rein grammatikal ja gar nicht...
ich bin hetero regaiere ich auf das gesicht eines mannes anders als normal?? HÄÄÄÄ? was ist denn in dem fall normal? wenn ich eine lesbe vor mir stehen habe, wenn ich ein heteroweibchen vor mir stehen habe, wenn ich einen schwulen mann vor mir stehen habe oder wenn ich einen hetero mann vor mir stehen habe?? Oder aber wenn jemand vor mir steht der gefällt oder nicht.. aber keiner dieser möglichkeiten wird in diesem absatz erwähnt

naja abs drei ist fachchinesisch...aber heisst wohl soviel wie wenn wir jemandden sehen den wir attraktiev finden, unser gehirn uns mit irgendeiner reaktion belohnt ( mann nen ständer oder so vielleicht)

hab ich es richtig verstanden? glaube eher nicht. aber naja

autor vielleicht hättest mal nachsehen sollen was die wörter im dritten absatz bedeuten und sie dann beschreiben und nicht so, hier sind normalsterbliche auch leser


der titel.. naja der kann auch ne ganze menge sagen
sexuelle ausrichtung.. erst hab ich gedacht es geht um auf welche praktiken man steht, dann habe ich gedacht es geht darum ob hetero schwul oder bi. im endeffekt wird aber in der news dieses auch nicht erklärt, warscheinlich weil das zu schwierig zu verstehen ist oder so
Kommentar ansehen
11.01.2006 20:56 Uhr von Hotfox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach nee was bedeutet den wohl das wort selektion???
nicht etwa so viel wie auslese, aussuchen, auswählen???

was haben die züricher damen sich den sonst so vorgestellt???
das z.b. die herren durch die gegend ziehen und sich die frauen nach der höchsten geburtenrate aussuchen, frei nach dem motto, boah, die ist zwar sowas von häßlich, aber mit der kriege ich bis zur rente noch mal eben so ungefähr 257 kinder auf die reihe???

also, um zu wissen, dass bei der partnerwahl AUCH das aussehen mit von bedeutung ist, dafür braucht die welt bestimmt keine fachdeppen von einer uni, die das herausgefunden haben sorry.
Kommentar ansehen
11.01.2006 21:26 Uhr von ProLamer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pfauder: nein, ich gehe davon aus, dass du unattraktiv bist.
das würde das ganze logisch erklären
Kommentar ansehen
17.01.2006 09:28 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: War nicht gerade angenehm zu lesen oder zu verstehen. Next time...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden
Fußball: FC Bayern schließt mit Leihspieler Kingsley Coman Vertrag bis 2020
Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?