10.01.06 15:58 Uhr
 698
 

Australien: Versteckspiel mit Kindern - Vater steckte in Waschmaschine fest

Bei einem Versteckspiel mit seinen Kindern hat sich ein 38-jähriger Familienvater aus der australischen Stadt Townsville in Queensland selbst in eine missliche Lage gebracht.

Heutigen Zeitungsberichten zufolge hatte sich Robin Toom in einer Waschmaschine versteckt, die ein Fassungsvermögen von neun Kilogramm hat.

"Die Kinder kamen herein und sagten 'Haha, wir haben dich gefunden'", so der 38-Jährige, der die Sache allerdings gar nicht für komisch gefunden hat. Die Rettungskräfte benötigten über eine Stunde, um ihn zu befreien.


WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Vater, Australien, Versteck, Waschmaschine
Quelle: www.local6.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus verheiratet Paar im Flugzeug
USA: Mutter verlangt von ihrer fünfjährigen Tochter Miete
Island: Boarding für Briten verweigert, der acht Hosen und zehn Shirts trug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2006 18:36 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
harr: "Die Kinder kamen herein und sagten ´Haha, wir haben dich gefunden´"
---------------------------------------------------------

nach der befreiungsaktion hatten die kinder bestimmt nichts mehr zu lachen...
Kommentar ansehen
10.01.2006 20:37 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muharrr einfach bei 95 Grad waschen, dann wär´der Alte eingelaufen und hätte sich problemlos aus der Trommel puhlen lassen ...

*lachlachlach*

8-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: Flüchtling vergewaltigte Frau und flüchtete nun vor dem Prozess
Erneuter Ausbruch aus der JVA Plötzensee
Kasachstan: 52 Tote bei Brand in einem Bus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?