10.01.06 15:30 Uhr
 265
 

Fußball: Bojinov wechselt voraussichtlich in die Bundesliga

Waleri Bojinov, 19-jähriger bulgarischer Nationalspieler, zieht es eher in die Bundesliga als in die englische Premier League.

Neben dem FC Liverpool und Manchester United sind auch der Hamburger SV und die Bayern an dem Jungtalent interessiert, wobei Bayern anscheinend die Nase vorn hat. "Dieser Verein ist eine Legende", zitiert "Die Welt" den Bulgaren.

Zurzeit ist Bojinov beim AC Florenz unter Vertrag, konnte sich dort jedoch nicht gegen seinen Kollegen und Konkurrenten Luca Toni durchsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mscw
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Wechsel
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Thomas Tuchel sagt Leicester City ab - Nun Carlo Ancelotti im Gespräch
Frauenboxen: Gegnerinnen küssen sich vor WM-Kampf überraschend
US-Turn-Olympiasiegerin: Teamarzt missbrauchte sie als 13-Jährige sexuell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2006 14:50 Uhr von mscw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viel Erfolg in der Bundesliga. Aber auch als Bayern Fan würde ich ihn lieber beim HSV sehen. Die Konkurrenz ist dort doch um einiges "leichter" zu bewältigen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Hakenkreuz-Tattoo suspendiert Polizist bekommt seit zehn Jahren Bezüge
US-Ministerium warnt: Terroristen planen Anschlag im Stil des 11. Septembers
Nadja Abd el Farrag nach Zusammenbruch in Krankenhaus eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?