10.01.06 15:21 Uhr
 555
 

Hamburg: Seit 100 Jahren werden Montblanc-Schreibgeräte hergestellt

Seit 1906 werden Füllfederhalter des seinerzeit gegründeten Konsortiums der Herren Voss, Nehemias und Eberstein, besser bekannt als Firma Montblanc, in Hamburg hergestellt.

Mittlerweile ist der frühere Familienbetrieb im Besitz der Richemont-Gruppe, zu der unter anderem die Marken Cartier, Adolph Lange & Söhne sowie Piaget gehören. Die Schreibgeräte werden aktuell in 70 Ländern verkauft.

In der Hamburger Produktionsstätte arbeiten zurzeit etwa 650 Mitarbeiter, weltweit ungefähr 2.500 Mitarbeiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hostmaster
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Hamburg, 100, Schrei, Montblanc
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2006 04:58 Uhr von rotbart71
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist noch echte Hamburger Handarbeit! So Leute,

wer von Euch noch nicht im Besitz eines echt guten Schreibutensils ist, der sollte jetzt mal bei der Firma -MONTBLANC- reinschauen.

Diese Firma stellt die qualitativ besten Schreibgeräte her, welche man weltweit kaufen kann.

Kann ich nur empfehlen...

Matthias =)
Kommentar ansehen
11.01.2006 09:53 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an mein erstes Werbegeschenk :-): Wir suchten (93 oder so) ne Druckerei für ne Zeitung und bei der "Gewinnerin" gab nach Vertragsabschluss nen kleines Werbegeschenk (nett verpackt) mit "Grosser Geste".
Draussen im Auto erstmal aufgemacht: "Oh Gott, ein Kugelschreiber im Lederetui *würgs* - und darum macht dEr so nen Aufstand?"
Kannten wir im Osten doch nicht :-)
Naja, ca. ein Jahr später in FFM gewesen und Schaufenster gekuckt - oha, der olle Kuli kostet ja 375,- DM *schäm*

:-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?