10.01.06 10:34 Uhr
 199
 

Daimler-Chrysler sucht Angebote für Smart

Dieter Zetsche, Chef von Daimler-Chrysler, sagte zur "Financial Times Deutschland": "Wir haben interessierten Parteien mitgeteilt, dass sie Goldman Sachs kontaktieren sollen."

Es wäre weiterhin das Ziel, Smart dieses Jahr schwarze Zahlen schreiben zu lassen. Auch stehe Smart nicht zum Verkauf, aber jede Form der Partnerschaft wäre möglich.

Im vergangenen Jahr hatte Smart einen Verlust von 600 Millionen Euro eingefahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XrayFF
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Angebot, Daimler, Chrysler, Smart
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw
China kopiert die G-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2006 10:31 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So kann man es auch nennen, vielleicht häppchenweise verkaufen? Oder einfach nur loswerden? Wie wurde der Smart früher hochgejubelt, tja auch von swatch hört man nicht mehr so viel wie früher. Für mich Symbole von Spassgesellschaft und Neuer Markt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden
Fußball: FC Bayern schließt mit Leihspieler Kingsley Coman Vertrag bis 2020
Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?