10.01.06 10:05 Uhr
 343
 

Ölpreis entwickelt sich leicht rückläufig - Wetterprognose drückt den Kurs

Gestern Abend notierte der Ölpreis bei 63,50 US-Dollar, am Wochenanfang hatte er mit 64,61 US-Dollar noch den höchsten Stand seit Oktober 2005 erreicht. Im asiatischen Handel gab der Ölpreis heute Morgen leicht nach.

Zuletzt musste für ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate 63,18 US-Dollar bezahlt werden. Ausschlaggebend waren Wettervorhersagen, die für die USA mildere Temperaturen ankündigten.

Ein Insider vertrat die Meinung: "Ich glaube, das Wetter spielt eine große Rolle". Ein nicht so kalter Winter lässt die Heizölnachfrage sinken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, Wetter, Wette, Kurs
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2006 10:12 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und trotzdem: schießen hier die Benzinpreise in die Höhe... gestern schon wieder 1,299 für Super in HH. Verbrecher! Parasiten! Schmarotzer! Scheiß Öl-Multis!!!
Kommentar ansehen
10.01.2006 15:03 Uhr von Planlos83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dito: seh ich auch so!
hier in H warens auch heute morgen noch 1.29,4 für super!
mal sehen wies nachher ist!
muss tanken!
kriegs kotzen wenn ich diese preise sehe!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?