10.01.06 09:21 Uhr
 169
 

Fußball: Ballack und Turin offenbar seit Dezember einig

Michael Ballack vom FC Bayern München ist es seit Januar offiziell erlaubt, mit anderen Vereinen zu verhandeln. Bislang gingen alle von Real Madrid als möglichem neuen Arbeitgeber aus.

Doch laut der italienischen Zeitung "Corriere della Sera", die sich auf Informationen von Karl-Heinz Rummenigge beruft, sei der Poker um Michael Ballack bereits entschieden. Mitte Dezember soll Ballack der "alten Dame" schon zugesagt haben.

Der FC Bayern München und Juventus Turin werden wohl keine Freunde mehr, denn nach dem Abgang von Robert Kovac in der vergangenen Spielzeit wollte man eigentlich keinen Stammspieler mehr in Richtung Turin abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mscw
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Michael Ballack, Turin
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2006 09:16 Uhr von mscw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld regiert die Welt. Ich persönlich würde mich nicht für eine italienische Mannschaft entscheiden - da sind die Stadien nichtmal zu 70% gefüllt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?