10.01.06 08:02 Uhr
 1.204
 

USA: Wissenschaftliche Studie soll ermitteln, ob Beten wirksam ist

Das Nationale Gesundheitsinstitut der USA hat eine Untersuchung gestartet um herauszufinden, inwiefern Beten etwas bringt. Dazu machen 120 Frauen, bei denen Krebsgeschwüre aus der Brust entfernt worden sind, bei einem Test mit.

Für einen Teil dieser Frauen wird weltweit acht Tage lang gebetet und für den Rest nicht. Nach diesen acht Tagen soll geprüft werden, ob die Gebete einen positiven Einfluss auf den Heilungsprozess gehabt haben.

Hierzu wird der Collagenspiegel bei den Frauen gemessen. Collagen bildet sich bei der Wundheilung.
So soll festgestellt werden, ob es "Heilung auf Distanz" gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stellung69
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Studie, Wissenschaft, Wissen, Beten
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Die günstigste Sonnencreme schneidet am besten ab
Afrikanische Schweinepest in Tschechien aufgetreten
Zahl der Hautkrebs-Fälle in Deutschland steigt an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2006 22:39 Uhr von Stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal angenommen, es stellt sich heraus, dass Gebete wirklich etwas bringen und es sterben viele der Frauen, für die man nicht gebetet hat; ich würde mich als betender Teilnehmer dann irgendwie schuldig fühlen.
Kommentar ansehen
10.01.2006 08:33 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA: Studie- Beten: Gebete bringen mit Sicherheit etwas,wenn man wirklich fest daran glaubt. Hunderte Krebspatienten haben fest daran geglaubt,den Kampf gegen die Krankheit zu gewinnen und sie haben gewonnen. Ich finde aber wenn man einen Glauben hat,sollte man nicht nur beten,wenn es einem schlecht geht...
Kommentar ansehen
10.01.2006 08:35 Uhr von hpshuhn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mach denen mal die Studie kaputt und bete für die anderen Frauen *g*
Kommentar ansehen
10.01.2006 09:03 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bete seit Jahren für mehr Vernunft in Deutschland.

Bisher leider vergebens aber ich geb nicht auf. :-)
Kommentar ansehen
10.01.2006 09:29 Uhr von justme27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gab es bereits: Jeweils 3 Priester aus dem katholischen, muslimischen und buddhistischen beteten für Krebspatienten. Es gab natürlich eine Kontrollgruppe. Die Ergebnisse bewegten sich zwar im einstelligen Prozentbereich, waren aber eindeutig nachweisbar!
Kommentar ansehen
10.01.2006 09:31 Uhr von berlinbeinacht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "Mal angenommen, es stellt sich heraus, dass Gebete wirklich etwas bringen und es sterben viele der Frauen, für die man nicht gebetet hat...."

Liest du eigentlich auch was du schreibst?

Die Krebsgeschwüre der Damen wurden bereits rausgeschnippelt. Man überprüft lediglich den Fortschritt der Wundheilung.

An Wundheilung ist meines Wissens noch keiner gestorben.
Kommentar ansehen
10.01.2006 09:42 Uhr von widar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blindversuch? Waren die wenigstens so schlau, das als Blindversuch zu veranstalten? (Soll heißen, dass die Frauen nicht wissen, ob für sie gebetet wird oder nicht)

Ansonsten wäre das einfach nur billigste Religionspropaganda, weil bei den Frauen, für die gebetet wird durchaus eine Art Placebo-Effekt eintreten kann.
Kommentar ansehen
10.01.2006 10:09 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halt ich für Schwachsinn: ich kann mir nicht vorstellen das man die individuellen Faktoren so exakt berechnen und ausschliessen kann um daraus auch wirklich exakte Werte abzuleiten.
Kommentar ansehen
10.01.2006 10:56 Uhr von Shakatak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wüsste ich jetzt schon selber dass beten in einem gottlosen Land nichts mehr bringt.
Kommentar ansehen
10.01.2006 11:07 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfassbar: für welchen schwachsinn geld ausgegeben wird. lächerliche studie. und mit dem ergebnis kann wieder mal kein mensch was anfangen.
Kommentar ansehen
10.01.2006 11:34 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm und Dümmer: zu wem beten die?
also beim heilungsprozess soll es helfen, aber hat nicht derselbe (gott) diesen menschen die krankheit gegeben?
wenn ein kind geboren wird, dann DANKT man dem (lieben) gott, was ist wenn einem ein kind genommen wird, dann hat das nix mit dem gott zu tun? wenn es einen got gibt dann ist er auch der teufel höchstpersönlich.
ein arzt der eine erkältung meines kindes lindert oder früher heilt ist 1000 mal mehr gott als alles andere.
wacht auf, glaubt den christen, moslems und den anderen kein wort.
jeder ist für sich selbst verantwortlich.
krebs ist eine krankheit die vererbt wird oder man hat einfach nur pech.
Kommentar ansehen
10.01.2006 13:23 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: stimmt mich nachdenklich... ich glaube nicht daran das das beten ansich ein effekt haben wird.. ich denke allerdings das der positieve effekt sich auf die psyche auswirkt und dadurch die frauen psychisch besser drauf sind.. dafür müsste man aber wissen od die frauen wissen ob für sie gebetet werden. ich geh mal davon aus das sie es wissen.

Andererseits... verläuft die wundheilung nicht bei jedem mensch individuell? Der eine hat besseres heilfleisch als der andere. oder habe ich da jetzt komplett was missverstanden. den wenn es nur um die wundheilung gehen würde, dann könnten dia uch für andere beten beispielsweise gliedamputationen oder wenn sich jemand mit einem messer geschnitten hat.
Geht es also um den heilunmgsprozess der operation oder um den heilungsprozess vom Krebs? Wenn es das letztere ist dann hat der autor sicherlich recht mit seinem kommentar.
Kommentar ansehen
10.01.2006 13:52 Uhr von guilecourier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufruf: bitte betet mit mir für die frauen, für die die anderen nicht beten...damit sie auch eine chance haben ;-D
Kommentar ansehen
10.01.2006 14:54 Uhr von Stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@berlinbeinacht: <<<@Autor
"Mal angenommen, es stellt sich heraus, dass Gebete wirklich etwas bringen und es sterben viele der Frauen, für die man nicht gebetet hat...."

Liest du eigentlich auch was du schreibst?

Die Krebsgeschwüre der Damen wurden bereits rausgeschnippelt. Man überprüft lediglich den Fortschritt der Wundheilung.

An Wundheilung ist meines Wissens noch keiner gestorben.>>>

---Also wenn die Krebsgeschwüren weg sind, können die Frauen nicht mehr an Krebs sterben??
Du solltest dich mal ein wenig besser informieren!
Kommentar ansehen
10.01.2006 15:21 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super !!!!!! :) ..... giggel !: na klar .... Beten ist natürlich besser als rumsitzen und "nichts tun" .... :rofl ...... so eine dämmliche Studie und deshalb sind wir "Papst geworden" ... *lach

Gibt es denn auch ein paar Hindu-Frauen, die das Vater-unser beten - für den Plazebo Effekt.

Und damit die Studie "auf das Beten" schliessen lassen kann, muss eigentlich in einer dem Kranken, nicht verständlichen Sprache gebetet werden. :):) ....

Ausserdem darf die religiöse Zugehörigkeit der Testperson nicht die gleiche sein aus dem das religiöse Gebet stammt. Sonst auch Humbug.

...... kicher ! ....... GOTT ist das peinlich !!

OK ! .... es soll geprüft werden, ob es "Wunderheilung" gibt ...... dazu brauch ich keine dämmliche Studie !, da es Spontan-heilungen nachweislich gibt. Das hat aber nichts mit "beten" zu tun !!!!
Sondern !!! wenn ich jemandem sage "Ich schneide jetzt eine Zitrone für dich in Scheiben - dann wirst du geheilt" - Und ! der Kranke glaubt daran - kann das genauso funktionieren. Nennt sich Selbstheilungsprozess des Körpers - ohne denn wir gar nicht überlebensfähig wären !

Aber ich "glaube", das dies zumindestens beweisen wird, ob es GOTT gibt und ob er laut lachen kann. :)

Einfach nach der Studie mal den Himmel "abhören" .... das "Gekicher" und "Gegagger" was dann von da kommt ... das ist GOTT !!!!
Und der sich dann zu seinem Sohn umdreht und sagt "Jesus !! - falls ich nachmal versuchen sollte aus Knette "intelligentes" Leben zu basteln - Tritt mir bitte in den Arsch !! " ... lach

Ironie off .......

PS: Ok ich "bette" auch mal um einen lieben Menschen ... aber ich mache keine Wissenschaft daraus ... !!!!
Kommentar ansehen
10.01.2006 18:44 Uhr von pepsidose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dumm und dümmer: du hast total recht
wenn es einen gott gibt wieso gibt es dannn soviel elend auf der welt? ich mein "Hallo" er hat es (laut bibel ) geschaft die welt zu erschaffen aber dann schafft ers nich sie zu managen?
oder will er dass es so ist? wenn ja dann haben wir aber einen schlechten gott oder nich?
-also ich glaube persönlich nich wirklich an gott-
aber ohne diesen glauben "gott" gäbe es unsere menschheit nich mehr wir wären schon so oft zugrunde gegangen
achja zum thema:
also ich denke schon dass der glaube etwas bewirken kann aber ob das mit gott zu tun hat???
Kommentar ansehen
11.01.2006 01:53 Uhr von worliwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völliger Schwachsinn: kürzer kann eine sogenante Studie wohl nicht sein?
Eine Eintagsfliege wäre ein probates Objekt für Anfagsforschung - alles andere ist Unsinn, völlig daneben
Kommentar ansehen
11.01.2006 08:20 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde: eher sagen, daß das Beten der betroffenen Personen eher nützt, denn das stärkt den Glauben und die innere Kraft. Das ist schon mehr als einmal berichtet worden. Von Fern-Gebeten halte ich nichts, glaube nicht, daß das was bringt...
Kommentar ansehen
11.01.2006 08:48 Uhr von Munich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da frag ich mich doch: ob die Mädels davon wissen ob für sie gebetet wird. Meiner Meinung nach ist das ein einfacher Placebo-Effekt...
Kommentar ansehen
11.01.2006 09:53 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beispiel Papst: Niemand anderes konnte wohl mehr Menschen verbuchen, die für ihn beteten. Und was hat´s ihm gebracht...? R.I.P.
Kommentar ansehen
11.01.2006 11:31 Uhr von Lordofthunder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: hi,

ich denke das diese Studie Schwachsinn hoch 10 ist. Wenn Gott sich uns offenbaren will, dann wird er es tun wenn er es für richtig hällt und nicht wenn irgendjemand meint ihn wissenschaftlich beweisen zu müssen.

@pepsidose
Diese Argumentation hört man oft und ich kann durchaus nachvollziehen, dass man so denken kann. Aber daraus kann man auch andere Schlüsse ziehen, als dass Gott eine schlechter Gott wäre bzw. das es ihn nicht gibt.
Also nochmal um es überscihtlicher zu machen:
Gott hat die Erde und uns Menschen erschaffen und ist auch laut Bibel allmächtig. Da es aber trotzdem viel Leid auf der Welt gibt vereinbart sich das nicht mit der Bibel, die sagt dass der Herr ein guter Gott ist. Natürlich kommen dann Zweifel auf und man fragt sich warum tut er das? Ausser darauf zu antworten, dass es eben keinen Gott gäbe, bleiben noch zwei weitere Möglichkeiten:
1. Die Wege des Herrn sind unergründlich.
->Damit ist die ganze Sache gegessen, aber das läuft dann eigentlich darauf raus, dass man das was man nicht versteht als Glauben definiert und nicht weiter darüber nachdenkt. Das hat in früheren Zeiten prima funktioniert und wurde von der katholischen Kirche (und ich weiß es zwar nicht genau, würde aber vermuten von allen anderen großen Religionen auch) gemacht bzw. wird immer noch gemacht.
2. Gott hat einen Gegenspieler
->Das wird scheinbar oft vergessen. Aber in der Bibel steht das es Satan gibt und er das Leid über die Welt bringt. Somit wäre alles schlchte Satan zuzuschreiben und alles Gute an Gott. Darum steht auch im "Vater unser": "...und erlöse uns von dem Bösen...".

denkt mal darüber nach

cya Lord
Kommentar ansehen
11.01.2006 13:32 Uhr von pepsidose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja kann sein: naja zum ersten:
toll super ich finde das is nur eine ausrede so auf die tour: ist halt so leb damit
zum zweiten:
Luzifer war doch ein erzengel oder nich?
wieso wusste gott nich dass er sich gegen ihn stellt?
oder wollte er es?
und warum will gott adam und eva so schickanieren mit dem spruch: den baum dürft ihr nich essen
ich mein er muss es doch wissen dass sie es tun ich mein er hat sie so erschaffen er hat sie so programmiert
also was soll das ganze mit dem paradies?

(bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege)
cya p3ps1d0s3
Kommentar ansehen
13.01.2006 00:48 Uhr von tommywoodstock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Mist.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Confed-Cup-Finaleinzug: Chiles Torwart hält alle drei portugiesischem Elfmeter
Rad: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich
Ermittlungen gegen Vatikan-Finanzchef wegen sexuellem Missbrauch von Kindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?