09.01.06 21:04 Uhr
 234
 

Novartis errichtet moderne Firmenzentrale im Basler Stadtteil St. Johann

Der Pharmakonzern Novartis, der aus der Fusion von Ciba-Geigy mit Sandoz hervorgegangen ist, sorgt mit von verschiedenen Architekten entworfenen Gebäuden für eine Umstrukturierung des Basler Stadtteils St. Johann.

Architekturbegeisterte Besucher der Großbaustelle haben wegen des laufenden Produktionsbetriebes und der Bautätigkeiten kaum Möglichkeiten zum Besichtigen des "Campus", so lautet der Name des hochkarätigen Bauprojektes.

Neben der Schaffung neuer Gebäude erfolgt ebenfalls eine Erweiterung des Areals sowie die Aufgabe des Hafens St. Johann. Die Basler Regierung sieht eine Sogwirkung auf Life Sciences-Industrie und die Pharmabranche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hostmaster
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stadt, Firma
Quelle: www.swissinfo.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?