09.01.06 19:59 Uhr
 573
 

Michael Schumacher: Am Ende seiner Karriere?

Am 10. Januar wird Michael Schumacher seinen neuen Dienstwagen für die ersten Testfahrten des Jahres anwerfen. Der neue Ferrari-Achtzylinder hat auch neue Bridgestone-Reifen.

Der 37-jährige Wahl-Schweizer erklärte, dass er keinen längeren Urlaub mache und darum schon am 15. Dezember einige Runden gedreht hatte. Die WM 2005 konnte er nur als dritter beenden, dabei konnte er nur ein Rennen in Indianapolis gewinnen.

Falls die kommende Saison wieder so erfolglos verlaufe, könnte das heißen, dass das Ende seiner Karriere gekommen ist. Die Verhandlungen hat er vorerst eingestellt, er möchte erst Mitte des Jahres über seine Zukunft nachdenken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Ende, Michael Schumacher, Karriere
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Bilder von Schumi für eine Million angeboten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2006 20:09 Uhr von EIbo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja hätte er mal, wie Hakkinen damals, an der Spitze seines Erfolges aufgehört...
Kommentar ansehen
09.01.2006 21:59 Uhr von derbjoern-mk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt aufs Auto an Mal sehen was Ferrari für ein Auto baut. Ich denke sie könnten nochmal ein gutes Auto hinbekommen. Hat ja die Jahre zuvor auch geklappt.
Kommentar ansehen
09.01.2006 22:54 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@elbo: ganz Deine Meinung. Habe das damals auch gesagt .. aber nein, die ganzen Millionen haben ihm nicht gereicht und jetzt kommt der peinliche Abgang in den hinteren Rängen :)
Kommentar ansehen
09.01.2006 22:55 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den Kommentar von ihm finde ich auch mehr als bedenklich. Wenn jeder Fahrer so eine Einstellung hätte, würden nur 3 Autos fahren, damit jeder eine gute Platzierung hat...
Kommentar ansehen
09.01.2006 23:16 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie: taucht diese nachricht jedes jahr um dieselbe zeit wieder auf..jahr um jahr....
Kommentar ansehen
10.01.2006 03:31 Uhr von berlinbeinacht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses Mal könnte es aber stimmen :): Der Vertrag zwischen Schumacher und Ferrari geht diese Saison zuende.
Er hat eine Familie, die ihn braucht und die Formel1 ist trotz aller Sicherheit immernoch ein lebensgefährlicher Sport.
Schumacher ist mittlerweile älter geworden und hat den Zenit seiner Leistungsfähigkeit hinter sich. Der Kerl fährt jetzt seit 1991 Formel 1 - Ende dieser Saison werden es somit 15 Jahre sein - das alleine ist schon rekordverdächtig. Davor fuhr er 7 Jahre in anderen Rennserien.

Was liegt da näher, als die aktive Laufbahn als Rennfahrer zu beenden und hinter den Kulissen weiter zu machen.

Bricht ihm doch kein Zacken mehr aus der Krone.
Hat doch schon alles gewonnen was es zu gewinnen gibt. 99,0815% aller Formel1-Rekorde gehören ihm und der, der ihm die streitig machen könnte, ist noch nicht geboren worden.
Kommentar ansehen
10.01.2006 10:56 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre nicht schlimm: der hat genug kohle und wm- titel eingenommen. er sollte sich einen ruhigen machen die nächsten 30 oder 40 jahre.
Kommentar ansehen
30.01.2006 09:52 Uhr von CSCmatrix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wann versteht ihr es endlich es geht nicht immer und jedem nur um Geld.
Wenn man Spaß an seinem Beruf hat dann übt man ihn nun mal so lange es geht.
Klar hat er genug Geld und WM-Titel.
Klar bekommt er eine enorme Gage aber das hat er sich auch alles erarbeitet.
Er hat sein Markpreis durch seine Leistungen erhöht.
Kann noch irgendeiner von denen behaupten: 15 Jahre F1, 7 WM Titel und laut meinem Vorredner 99% aller F1-Rekorde zu halten? Nein, kann keiner. Und wenn er meint F1 weiter fahren zu wollen dann wird er das tun.
Zu Häkkingen--> Er hat nur deswegen aufgehört weil er ganz genau wusste das ihm der. 2 F1 WM-Titel durch Schumachers Crash in den Schoss und beim 1. Sein Kollege ziemlich mitgeholfen hat (siehe Regenrennen in Spa wo Coulthard auf einmal auf der Geraden (ausgerechnet vor Schmacher ) auf die Bremse ging damit Schumacher auch so zufällig in in hinnein rast).
@summertime: In der ganzen F1-Geschichte gab es noch keinen einzigen Konstrukteur der mehr als 7 Jahre nacheinander ein perfektes Gesamtpacket geschaffen hat.
Ein Mann ist nun mal keine Garantie für dauerhafte Siege. Und das er trotz eines schlechten Gesamtpackets trotzdem auf Rang 3 der WM gekommen ist, zeigt sein fahrerisches Können um einiges Besser ist als das der Herren Alonso und Raikönnen. Den die sind mit Mittelmässigen Autos nie weit gekommen.
Kommentar ansehen
30.01.2006 09:58 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cscmatrix: der herr raikönnen hat es mit einem mittelmäßigen fahrzeug immerhin zum vizewltmeister gebracht.

warum müssen schumifans immer diese alten verschwörungstheorien rausholen?

apropos verschwörungstheorien.
das buch von wolf haas zur formel 1 verschwörung.
wer auf satire steht, lesenswert.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Bilder von Schumi für eine Million angeboten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?