09.01.06 19:34 Uhr
 233
 

Karsdorf: 4.700 Jahre alte Skelette ausgegraben

In der Nähe von Karsdorf (Sachsen-Anhalt) wurden zwei 4.700 Jahre alte Skelette ausgegraben. In dem Grab lag eine Frau und ein etwa zehn Jahre alter Junge.

Die Archäologen gehen davon aus, dass die Beiden gleichzeitig ums Leben gekommen sind. Darüber hinaus gehen die Ausgräber davon aus, dass es sich um eine Frau höheren Ranges oder eine Schamanin gehandelt hat.

Einer der Forscher führte aus: "Derartige Gräber sind sehr selten". Auf Grund der im Grab gefundenen Gefäße werden die Toten der Schnurkeramik-Zeit zugeordnet. Die Ausgrabungen laufen schon seit letztem Jahr.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Skelett
Quelle: www.fr-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?