09.01.06 15:09 Uhr
 369
 

Erderwärmung bedroht den Fortbestand des Eisbären

Die Eisbären in Kanada, wo zwei Drittel der Welt-Population von 25.000 Tieren leben, sind heute dünner und haben weniger Nachwuchs als vor 20 Jahren, weil ihre Jagdperiode sich durch den Klimawandel verkürzt hat.

Sie lauern auf dem Eis nach Robben, die zum Atemholen auftauchen müssen, doch das Eis kommt immer später und verschwindet früher. Manche sind schon ertrunken, weil sie sich zu weit vorwagten und dann nicht mehr zum Land zurückschwimmen konnten.

Um zu überleben, streunen sie durch menschliche Siedlungen und suchen nach Futter. Immer wieder müssen solche Bären dann betäubt und bis zum Winter eingesperrt werden. Der WWF befürchtet, dass Eisbären bald nur noch in Büchern vorkommen werden.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Eisbär, Fortbestand
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2006 14:19 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Liste der direkt oder indirekt durch Menschenhand ausgerotteten Tiere wird immer länger, ich befürchte, dass wir uns eines Tages selber auf dieser Liste wiederfinden...
Kommentar ansehen
09.01.2006 15:32 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der Liste befinden wir uns leider schon: Bestimmte Bevölkerungsgruppen in Afrika stehen tatsächlich kurz vor der Ausrottung. Einige Pygmäenstämme sind sogar schon ausgerottet. Die Aborigines in Australien stehen auch auf der roten Liste. Ist nicht so, als wären wir Menschen so sicher von unseren Platz auf Erden.
Kommentar ansehen
09.01.2006 16:08 Uhr von Jäger Schnitzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Etwas Polemik: Man könnte jetzt sagen "Verfüttert die fetten amerikaner an die Eisbären. Schließlich verschwenden die die meiste Energie und tragen maßgeblich zum Klimawandel bei".

Sag ich aber nicht ;-)
Kommentar ansehen
09.01.2006 16:44 Uhr von der_Uri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jäger schnitzel: dann sag ich es halt....
6% der weltbevölkerung produziert 60% des weltmülls..
aber ganz ehrlich, dioe sind so eine energiequelle...
ich meine, dieses übergewichtige volk produziert bestimmt ne menge gase (keine auotabgase^^) und das ist wind-, geräusch- und wärmeenergie....
nicht zu vergessen, dass so ein furz auch noch brennbares gas liefert!!!!
Kommentar ansehen
10.01.2006 02:02 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der uri: das ist doch diiieee lösung für das problem was in der jetztigen umfrage besprochen wird.... AkW´s abschaffen .... an deren stellen kommen dann amerikanische dörfer ud die versorgenu uns dann mit strom :-)

(nicht ganz ernst nehmen bitte)
Kommentar ansehen
10.01.2006 02:30 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dream77: Und zur Belohnung bekommen sie verschiedene Kohl- und Bohnensorten gratis geliefert...

@der_Uri

Eine neue deutsch-amerikanische Freundschaft würde uns von Gasprom unabhängig machen.
Kommentar ansehen
10.01.2006 03:35 Uhr von bish
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der_uri: "und das ist wind-, geräusch- und wärmeenergie...."

seid wann gibt es gerauschenergie?;) aber sonst stimme ich dir zu
Kommentar ansehen
12.01.2006 10:27 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jäger: Ich glaub nicht dass diese verfettete Nahrung die Rettung für die Eisbären bedeuten würde - wir müssten dann schon auch schlanke Amerikaner zur Abwechslung bieten. Ich hab da auch schon einen gebürtigen Texaner im Auge...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?