09.01.06 14:36 Uhr
 275
 

Volkswagen will Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen reduzieren

Wie der VW-Vorstandschef Bernd Pischetsrieder auf der Automesse in Detroit mitteilte, werde im Jahr 2007 eine Fabrik ihre Arbeit in Deutschland aufnehmen, in der der Biokraftstoff Zellulose-Ethanol hergestellt wird.

An der Produktionsanlage sind neben VW auch Shell und die kanadische Biotechnologie-Firma Iogen beteiligt.

Pischetsrieder sagte weiter, dass VW die Entwicklung von Biokraftstoffen vorantreiben möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Volkswagen, Abhängigkeit, Brennstoff
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2006 15:10 Uhr von JK922
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja: Gute Idee und schafft vielleicht auch ein paar Arbeitsplätze, aber wer es immer noch nicht schafft Partikelfilter serienmäßig einzubauen, sollte sich um solche fortschrittlichen Gedanken nicht scheren !
Kommentar ansehen
09.01.2006 22:34 Uhr von derbjoern-mk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber wenigstens sagen sie damit ja zum Standort Deutschland!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?