09.01.06 13:45 Uhr
 385
 

New Mexico: Die "Rache" einer Maus - Tier verursachte einen Hausbrand

Im US-Staat New Mexico schmiss ein Hausbesitzer eine Maus in einen Haufen mit Laub, den er zuvor angezündet hatte. Der Nager lief in Flammen stehend zum Gebäude und setzte es in Brand.

Außer den Grundmauern blieb von dem Haus nichts mehr übrig. Der 81-jährige Hausbesitzer kam ohne Verletzungen davon. In der Vergangenheit hatte er immer wieder versucht mit dem Aufstellen von Fallen die Mäuse loszuwerden.

"Ich habe schon viele Hausbrände gesehen, aber noch keinen so Ungewöhnlichen wie diesen", äußerte sich ein Feuerwehrmann zu dem Vorfall.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mexiko, Tier, Maus, Rache
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2006 13:48 Uhr von m4rius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
puh: da haben ihn die mäuse echt zum kochen gebracht.
Kommentar ansehen
09.01.2006 14:03 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: hat man davon, wenn man unschuldige Mäuse auf den Brandstapel wirft. ;o)
Kommentar ansehen
10.01.2006 20:43 Uhr von Black Shogun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumme (wär ich hier nich öffentlich sichtbar würd ich sie noch ganz anders nennen) Tierquäler. Man kann doch nicht einfach arme Tiere auf den brennenden Laubhaufen werfen!
Ich finde es sehr sehr gerecht das die Maus ihm noch ein Geschenk hinterlassen hat und hoffe der Typ hatte keine versicherung!
MFG euer Tierliebender Black Shogun

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?