09.01.06 08:18 Uhr
 1.779
 

Spanien: Autofahrer fuhr Kind an - Er wurde von Unbekannten erschossen

In Sevilla haben mehrere Männer auf einen 64-jährigen Autofahrer geschossen, nachdem dieser ein siebenjähriges Mädchen angefahren hatte.

Das Mädchen, das mit Blutergüssen und einem Schock ins Krankenhaus kam, überquerte mit anderen Kindern die Straße, als es angefahren wurde. Der 64-jährige Autofahrer wurde von Unbekannten, die vermutlich Bekannte des Kindes sind, erschossen.

Drei Verwandte des Kindes wurden von der Polizei vernommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Spanien, Autofahrer, unbekannt
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2006 09:57 Uhr von Dothy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt nach Eigenjustiz. Wenn ich ehrlich bin finde ich es auf einer Seite ungerecht und auf der anderen wiederrum gerecht. Sie hätten ihn nur anschiessen brauen, aber da er nun tod ist, das geht dann wohl mit Eigenjustiz zuweit.

Das Mädchen kommt hoffentlich sicher durch - aber das wegen ihr ein Mensch sterben muss... naja.

Cheers Dothy
Kommentar ansehen
09.01.2006 10:02 Uhr von SyntaxError
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat so ein Land in der EU verloren ?? Was hat so ein Land in der EU verloren ??

wo bleiben denn solche hochqualifizierte Kommentare wie sonst in Türkei News ?
Kommentar ansehen
09.01.2006 10:04 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Syntax: Ist doch logisch: Spanien ist drin, hat die Moslems aus Europa vertrieben und deutlich weniger Ostanatolier...
Kommentar ansehen
09.01.2006 10:45 Uhr von mxpx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ all: Hat denn in Spanien jeder ne Waffe dabei, oder warum ging das mit dem erschießen so schnell?
Kommentar ansehen
09.01.2006 11:01 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehren- und Rachemorde sind in Südeuropa nicht gerade selten

aber wie schon erwähnt wurde - das sind halt keine Moslems...
Kommentar ansehen
09.01.2006 11:01 Uhr von BerlinNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
syntax: In Erfurt hat ein Deutscher 16 Lehrer und Schüler erschossen - Was hat so ein Land (Deutschland) in der EU verloren? Also manchmal zweifel ich hier echt daran, dass ihr mitdenkt - Was hat das Land denn mit ein paar Wahnsinnigen zu tun ?
Kommentar ansehen
09.01.2006 11:13 Uhr von Planlos83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@syntax: recht hast du!
hat rein gar nihcts damit zu tun! in den ländern der eu sind tausende von mördern!

sarkasmus\WIR SOLLTEN DIE EU AUFLÖSEN /sarkasmus

zum thema!

unglaublich! ein paar blutergüsse...sowas hab ich mir früher beim spielen geholt!

sowas ist einfach primitiv! die gehören einerseits wegen selbstjustiz und andererseits noch wegen spontanem mord (wenns das gibt) ins gefängnis! sowas ist für mich kein totschlag mehr!
Kommentar ansehen
09.01.2006 11:15 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hart: obwohl dem mädchen ja verhältnismässig wenig passiert ist. spanier haben eben ein feuriges temperament.
Kommentar ansehen
09.01.2006 11:17 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BerlinNews: Das war ja gerade die Ironie bei SyntaxError, da solche Begebenheiten bei einigen Usern den EU-Beitritt "spezieller" Bewerber sofort in Frage stellen. ;-)
Kommentar ansehen
09.01.2006 11:22 Uhr von Ollie1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dothy: Ich glaub es hackt ? *Gerecht* ???? So ein Kommentar kann nur von einer Frau kommen, und auch nur dann wenn es um Blagen geht, dann schaltet sich bei Euch die Vernunft ja komplett aus.

Ich rekapituliere mal: Der Mann hat aus Versehen (Absicht können wir ihm nicht unterstellen, das Stünde in dem Bericht) ein Mädchen angefahren. Das tut mir ja furchtbar leid, aber sowas kann passieren im Strassenverkehr, auch bei den besten Vorsichtsmassnahmen.

Das Mädel hat ein paar blaue Flecke ("Blutergüsse", steht in dem Bericht) und sich erschrocken ("Schock", ebenda.) Also ungefähr so als ob sie vom Rad gefallen wär. Nix wildes. Stünde auch in dem Bericht.

Und dafür ist der Mann ermordet worden. Da gibt es nichts zu beschönigen. Und Du Vogel findest das gerecht? "Nur anschiessen brauchen"? Na dann hoffen wir mal das du nie einen Unfall (und das war es, keine Absicht) hast, damit Du nicht auch auf der Stelle standrechtlich erschossen wirst.

"Ich hoffe das Kind kommt durch"... Super. Hast Sinn und Zweck der Nachricht wohl vollends verstanden. Bist ne echte Demokratin, wie ? *GRRRRRRRRRRRRR*
Kommentar ansehen
09.01.2006 11:46 Uhr von Firona
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ollie1982: Ich möchte doch einmal richtig stellen, dass eine so extremistische und brutale Meinung wie die von Dothy nichts mit Frau oder Mann zu tun hat!

@all
Ich persönlich finde es doch sehr merkwürdig, wie man Selbstjustiz verteidigen kann. Falls den Mann eine Schuld getroffen hätte (und das wissen wir von hier aus nicht, oder?), dann wäre er sicherlich angeklagt und entsprechend verurteilt worden.

Ich selbst bin 10mal vorsichtiger als sonst, wenn ich mit dem Auto in einer kleinen, engen Straße mit links und rechts zugeparkten Autos fahre. Man muss ständig damit rechnen, dass unbeaufsichtigt spielende Kinder einem Ball hinterher rennend auf die Fahrbahn hüpfen.
Die Betonung, Dothy, liegt hier auf unbeaufsichtigt, und wäre hätte dann eine Mitschuld? Aber auch das wissen wir nicht im Fall des kleinen Mädchens.

Deshalb können wir auch nicht urteilen!
Kommentar ansehen
09.01.2006 12:41 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider: steht in der News nichts über die ethnische Gruppe
zu der das Mädchen und die Mörder gehören.
Gitanos?, Rumänen?, Kosow-Albaner?
Bei denen sitzen die Waffen ziemlich locker.
Na, mal sehen was in den Zeitungen steht.
Die meisten Beiträge hier sind mehr als peinlich!!
Kommentar ansehen
09.01.2006 13:15 Uhr von Dothy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Ich hab nicht gesagt das ich es für richtig halte was der Mörder getan hat. Ich bin nur überrascht das es noch sowas wie Selbstjustiz gibt. Ich weiß nicht was dort wirklich passiert ist und ich habe dies eher verallgemeinert gesehen. Also... ist schon lustig wie du dich an meinen Beitrag aufgeilst.
Kommentar ansehen
09.01.2006 14:28 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neueste Informationen zu diesem Fall: kamen soeben in den Nachrichten hier in Andalusien.
Das Mädchen rannte tatsächlich zwischen zwei geparkten Autos auf die Strasse. Der Autofahrer hatte zwar stark gebremst, konnte aber nicht verhindern, dass das Mädchen von seinem Auto noch gestreift wurde.
Daraufhin wurde er von den Familienmitgliedern der Kleinen mit Schusswaffen angegriffen.
Insgesamt wurden 11 Patronenhülsen gefunden und bei einer der 4 festgenommenen Personen wurde eine Pistole gefunden. Es wird davon ausgegangen, dass aus mindestens zwei Waffen gefeuert wurde, denn die Pistole hat nur eine Ladekapazität von 6 Patronen.
Eine der festgenommenen Personen wurde mittlerweile freigelassenen.
Die Mutmasslichen Täter gehören der Bevölkerungsgruppe der "Gitanos" (Zigeuner) an.

ArrJay (*¿*)
Kommentar ansehen
09.01.2006 14:33 Uhr von schluepperolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehen??? Wieso kann man das einerseits verstehen? Hab ich irgendwo was überlesen... in der Quelle und auch hier steht nichts von Fahrerflucht.
Die Vorgehensweise ist also überhaupt nicht verständlich. Es steht nicht da, daß der Rentner den Unfallort gesetzeswidrig verlassen hat.
Kommentar ansehen
09.01.2006 15:19 Uhr von wahrheit_tut-weh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ syntax: "Was hat so ein Land in der EU verloren ??

wo bleiben denn solche hochqualifizierte Kommentare wie sonst in Türkei News ?"


wie kann man spanien mit der türkei vergleichen? da liegen
welten, ach, galaxien dazwischen...

daher keine kommentare...
Kommentar ansehen
09.01.2006 15:21 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ollie1982, hat volkommen Recht mit seiner Aussage. Da hilft auch kein nachträgliches Rumwinseln von Dothy.

Wer dummes Zeug schreibt, muss eben auch damit rechnen, dass sich andere daran "aufgeilen".
Also erst nachdenken und dann schreiben.

Grüße
Kommentar ansehen
10.01.2006 00:22 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück Hab ich nicht so Geistesgestörten Verwandte...
Sonst wären schon 3 Leute erschossen worden.

Stellt euch das mal vor, wenn bei jedem Verkehrsunfall
irgend ein Spast seine Kanone zieht.
Da wärs ja Glück wenn bei einem Unfall der Verursacher
nicht flüchten würde !
Dann hätten wir aber jede Menge mehr Tote auf den Strassen zu beklagen.
Die Leut gehören Lebenslang hinter Gitter.

Kommentar ansehen
10.01.2006 08:54 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schluepperolaf : Wo steht Rentner ???? Ist doch ganz einfach :
Das Kind ist dafür verantwortlich das seine Verwandschaft den Fahrer erschoßen haben.
Ergo dürfen die Verwandten des Fahrers das Kind erschiessen.
Würde ja ehh mit Komplexen und Schuldgefühlen aufwachsen, als wech damit.

Abschließend zahlen alle die in irgendeiner Weise mit der Sache zu tun hatten Bußgeld und gut ist.

Für was braucht man Gerichte ?

Wenn hier wer bösartigen Sarkasmus vermutet liegt er richtig.
Kommentar ansehen
10.01.2006 12:36 Uhr von Maetty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SyntaxError: Vor einiger Zeit habe ich in Südspanien auch ein Kind überfahren, war allerdings völlig schuldlos daran. Später haben sich die Eltern, Unfallzeugen und auch die Polizei bei mir für mein umsichtiges Verhalten bedankt. In den engen Innenstadtstraßen war ich nämlich wie aus Deutschland gewohnt nur 30 km/h und nicht wie viele Spanier weit schneller gefahren. Ich stand rasch, und das Kind trug keine schweren Verletzungen davon.
Kommentar ansehen
10.01.2006 16:16 Uhr von nostradannus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dothy: Im Vegleich zu deine Ansichten hat ja "sogar" die Bibel das Strafmaß schon streng begrenzt. Auge um Auge, Zahn um Zahn. Niemand hat das recht jemanden "nur anzuschießen" wegen einem Unfall...noch dazu wegen so einem leichten, um den es sich hier augenscheinlich handelt.

Dass sich da einige Heißblüter für Desperados halten kann man allerdings auch nicht einfach grenzenlos verallgemeinern und auf das ganze Land ausdehnen.

Immer mit Maß und Ziel, ihr Vollhonks.
Kommentar ansehen
10.01.2006 22:09 Uhr von hacklschorsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dothy: Wie wärs mit ner freiwilligen Einweisung?
Mit so einer kaputten Denke bist Du eine tickende Bombe.

Ich hoffe Du stürzt nicht völlig unschuldige Menschen ins Unglück.
Kommentar ansehen
11.01.2006 10:45 Uhr von muert-azul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gitanos!!! Also falls die Täter wirklich Gitanos waren, dürften jetzt einige Gitanos in Spanien ernste Probleme bekommen. Schliesslich sind Gitanos in Spanien so beliebt wie Palestinänser in Isarael.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?