09.01.06 08:07 Uhr
 1.135
 

350.000 US-Dollar - 12.000 Menschen folgten Spendenaufruf von Wikipedia

Mehr als 12.000 Privatpersonen, die sich auch finanziell an Wikipedia beteiligen wollten, spendeten in den vergangenen drei Wochen ca. 350.000 US-Dollar. Dies entspricht ungefähr einem Durchschnitt von 26 US-Dollar pro Spender.

Erst als Wikipedia-Mitbegründer Jimmy Wales sich mit einem persönlichen Appell an die Öffentlichkeit wandte, stieg das Spendenaufkommen in der letzten Woche stark an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slk2000
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Dollar, Mensch, Spende, Wikipedia
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2006 10:46 Uhr von mahklah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war auch dran beteiligt: wikipedia ist einfach der hammer und mit paypal fällt das spenden leicht.
Kommentar ansehen
09.01.2006 10:59 Uhr von BlackShade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab das garnicht mitgekriegt, das zum Spenden aufgerufen wurde.
Was passiert denn jetzt mit dem Geld ?
Stecken die Macher das alles in die eigene Tasche, wird davon Wikipedia weiter verbessert oder was ?
Kommentar ansehen
09.01.2006 13:07 Uhr von Haarwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BlackShade: die serverfarmen, mit denen wikipedia betrieben wird, laufen nicht mit liebe...
Kommentar ansehen
09.01.2006 13:42 Uhr von BlackShade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sollten imo einfach ein bisschen werbung auf der seite machen, dann hatten die auch kein finanzproblem... hier und da ein kleiner banner stört doch keinen... die leute sollen lieber für hilfsoranisation und dergleichen spenden...
Kommentar ansehen
09.01.2006 14:10 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BlackShade: Meistens kommt mit ein "bisschen" Werbung immer mehr Werbung, deswegen finde ich diesen Weg schon in Ordnung.. wenn die Leute für andere spenden wollten würden sie das tun.. haben sicher nicht überlegt: "Hmm.. spende ich jetzt für Krebshilfe, Zivilopfer im Irak, AIDS-Forschungen oder für Wikipedia... "
Kommentar ansehen
09.01.2006 15:14 Uhr von trimi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BlackShade: Ich finde Spende ist einfach der falsche Ausdruck hierfür. Es ging ja darum Geld zu geben, um eine Leistung zu ermöglichen, die von den Zahlenden auch selber genutzt wird! Nur halt auf freiwilliger Basis!
Ein Prinzip, das Schule machen sollte, wie ich finde. Es gibt z.B. einige bands, von denen ich mir Sachen runtergeladen hab, denen ich, wenn ich die Möglichkeit hätte, gern ein paar Euro zukommen lassen würde! Ich habe jedoch keine Lust ein Album zu kaufen, um damit die Plattenfirma, den Händler etc. für Leistungen zu entlohnen, die ich gar nicht brauche (Produzieren von Cd & booklet) bzw. die emule & co völlig kostenlos zu erbringen im Stande sind (Distribution..)!
Kommentar ansehen
09.01.2006 16:48 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@trimi: Das bringt den Künstlern recht wenig.. Wenn das alle so machen würden dann würden 1. die Plattenfirmen pleite gehen 2. die Künstler von dem Plattenvertrag gekickt werden weil sie "kein Geld einbringen", bzw über den normalen Weg kein einziges Album verkauft haben.
Klar braucht man nicht zwingent ein Cover, Inlay etc.. aber das ist nicht das was die CD etwas kosten lässt.. die Tracks müssen aufgenommen werden, dafür teure Studios gemietet / Equipment gekauft werden.
Kommentar ansehen
09.01.2006 17:13 Uhr von firestorm2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ill: Das Equipment kann aber 1000x wiedergenutzt werden, wenn nicht irgendso ein bescheuerter headbangender Rockstar die Sachen kaputtschlägt... wie immer einige versuchen die Preise zu rechtfertigen ~~. Naja, die komplette Musikindustrie wird immer noch königlch verdienen, auch wenn die Umsätze um 50% einbrechen (worauf es ja auch immer weiter hinausläuft...). Schade fände ich sowas nur für den Einzelhandel... falsches Thema, Wikipedia, könnten die nicht einfach die Suche von "Google" bspw. einbauen, ich kenne einige Seiten die mit sowas auch schon ganz gut Kohle zusammengekratzt haben... oder etwas Bannerwerbung wär auch net schlecht... aber Wiki is scho klasse, zusätzlich kann man die Spenden ja sogar absetzen... also wieso nicht.
Kommentar ansehen
09.01.2006 19:35 Uhr von chrigit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
w o w !!! WOW kann ich nur sagen!
Viel Kohle!
ICh denke ca, 40-50% für Serverkosten
10% Für verbesserungen
Und der Rest in die Eigene Tasche ;-)

Aber das sind nur Schätzungen von mir!
Kommentar ansehen
09.01.2006 23:28 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wikipedia ?? Einige meiner Kumpels nutzen das sehr häufig um irgendwelche Begriffe nachzuschlagen.. aber mir ist das ganz ehrlich gesagt zu wenig aussagekräftig.

Was da teilweise steht hilft in speziellen Fällen auch nicht weiter..
Diverse Suchmaschinen liefern eigtl. ein besseres Ergebnis..
Kommentar ansehen
10.01.2006 11:19 Uhr von mahklah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spenden also zwei dinge:
zu den serverkosten: aleine die internet leitung wird 10´000$ im monat kosten, danach die serverfarmen. das werden hunderte, wenn nicht tausende server sein.

das geld wird bestimmt nicht in "eigene tasche" gesteckt sondern so lange gebraucht für die instandhaltung der server, bis es ausgeht.

spenden heisst für mich nicht sinnlos geld verschenken, sondern selbstlosen menschen die etwas gutes tun zu unterstützen.

ich spende lieber für wikipedia als für irgenwelche sinnlosen "projekte" in afrika. da ich von vielen leuten, die dort gearbeitet haben, nur negatives von der ganzen einstellung der leute gehört habe. zb. die familien väter, die als taglöhner arbeiteten haben das ganze geld abends versoffen und kamen oft tage nicht mehr zur arbeit, erst als sie wieder geld brauchten usw. auch wie sie mit frauen umgehen ist das letzte, kein wunder das die aids haben.
sorry das ist einfach meine meinung.

http://neon.stern.de/...
Kommentar ansehen
10.01.2006 15:47 Uhr von .insanity.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann nutze du doch die vorteile von wiki und adde dein neu gesuchtes wissen damit andere es dort auch finden... denn thats the way it works
Kommentar ansehen
13.01.2006 21:01 Uhr von muschel23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut, habe den Aufruf aber leider auch nicht mitbekommen. Jedenfalls hat mir Wikipedia schon öfter geholfen und ich glaube, dass Geld ist gut angelegt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?