08.01.06 20:14 Uhr
 534
 

O2-Chef rechnet mit einem weiteren Preisverfall auf dem Mobilfunkmarkt

Rudi Gröger, Chef des Mobilfunkanbieters o2, erwartet durch die zunehmende Zahl der Mobilfunkdiscounter einen weiteren Preisverfall auf dem Mobilfunkmarkt.

Er vergleicht die Situation der Mobilfunkbranche mit der Öffnung des Festnetzes 1998, als eine Unmenge an Call-by-Call-Anbietern entstanden sind. Als erster Billiganbieter startete in Deutschland die E-Plus-Tochter Simyo Ende Mai vergangenen Jahres.

2005 wurden die Gebühren für Gespräche vom Handy zum Festnetz laut dem Statistischen Bundesamt um 4,4 Prozent günstiger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swald
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Chef, Mobil, Mobilfunk, O2
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2006 19:57 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das macht doch Hoffnung, meinen Vertrag habe ich schon vor Monaten gekündigt und der läuft wohl in den nächsten Tagen aus. Ich werde mich vorerst nicht mehr binden.
Kommentar ansehen
08.01.2006 20:29 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub: sogar das Mobilfunk das Festnetz bis auf Telefonzellen in den nächsten 2-5 Jahre fast komplet verdrängen wird, da alle Anbieter billiger werden als normale festnetztarife, muss nur endlich mal die Entkoppelung von DSL und TelefonAnschluss kommen und schon kann man komplet auf Festnetz verzichten.

MfG
Kommentar ansehen
08.01.2006 20:39 Uhr von germoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist es sowieso überflüssig ein Festnetzanschluss zu haben außer für Firmen und ältere Leute die sich leider nur noch zu Hause sicher fühlen !
Kommentar ansehen
08.01.2006 20:47 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blutherz: da stimme ich dir voll zu.

Jedoch wird sich die T-Com mit Händen und Füßen dagegen wehren. Da kann sich das mit der Entkopplung noch hinziehen, was ich doch nicht hoffe.
Kommentar ansehen
08.01.2006 22:01 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: kein festnetz?
wie schaut mein dsl-datendurchsatz aus,
wenn das übers handy läuft?

---ooOOo-----"(_)"-----oOOoo---
Kommentar ansehen
08.01.2006 23:32 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@galgo espagnol: hättest Du richtig gelesen, hättest Du Dir Dein Kommentar gespart.
Es ist die Rede von einer ENTKOPPLUNG von Festnetz und DSL. Nicht davon dass es übers Handy ablaufen soll, was technisch in Kombination mit DSL eh vollkommener Schwachsinn ist!
Kommentar ansehen
08.01.2006 23:45 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn Die Entkopplung existiert schon längst. Paradebeispiel ist der Anbieter QSC oder eben Alice. Soviel dazu...^^
Kommentar ansehen
09.01.2006 01:00 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katatonia: das ist korrekt, aber leider bildet das immer noch die Ausnahme. Da müssten schon mehr Anbieter nachziehen. Ich bräuchte kein Festnetz. Wozu gibt es denn einen O2 Genionvertrag mit Homezone-Flatrate.
Kommentar ansehen
09.01.2006 01:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Festnetz ist gar nicht durch Handy ersetzbar wie einige Dumpfbacken hier schreiben.

Wie sollen denn bitteschön Arbeitsplätze z.B. Büros in einer Firma aussehen?
Dazu brauche ich 1000 zusammenhängende Nummern, die nicht nur extern sondern auch intern telefonieren können und im Bedarfsfall aufgezeichnet werden können, bzw. auf Anrufbeantworter oder andere Nummern weitergeschaltet werden können.
Ausserdem: Kaum ein Erstkunde ruft bei einer Firma auf Handynummern an - es ist unseriös.
Und wie faxt ihr???

Ich betrachte diese "Schatz ich bin jetzt im Supermarkt"-Gespräche derart von überflüssig. Leider werden sie einem in der Öffentlichkeit ständig extra laut aufgedrängt.
Kommentar ansehen
09.01.2006 02:18 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katerle: Stimmt natürlich auch wieder. Aber solange die Endmeile noch im Besitz der Telekom ist, wird sich daran in nächster Zeit wenig ändern. Meine Beispiele sind aber schon sogut wie in allen großen Städten vertreten. Das Land hat natürlich das nachsehen und muss warten. Die Homezone ist eine gute Idee, konnte ich aber z.b damals kaum einsetzen und das mitten in Berlin! Da habe ich sie auf meiner Arbeit eingerichtet. Nunja, jetzt habe ich Festminuten, rechnet sich deutlich mehr bei mir und spare 20-30€.
Die Homezone-Flatrate ist natürlich neu und kam erst nach meinem Tarifwechsel. Aber wenn man eh ständig mitten in Berlin unterwegs ist, dürfte sich diese auch nicht für mich rechnen.

Ansonsten hoffe ich, das O2 bald von der Telefonica übernommen wird, damit die Preise und der Saftladen endlich mal in Schwung kommen. Bei o2 weiß nämlich keine Hand was die andere macht. Aber zumindest hat man mich damals für einen Fehler mit 30€ entschädigt. Gut, dafür wurde ich auch gesperrt. Das Schlimme ist ja, die Konkurrenten sind noch umso mehr Saftläden. Da sind mir momentan die Festnetzanbieter noch lieber.

Ein Freund wollte sich nen neues Handy bei Vodafone holen. Was war? Er hat sich nen einigermaßen gutes, schniekes Handy ausgesucht, aber denkste, es war ein UMTS Handy und diese gibts natürlich nur mit Vodafone UMTS Packet. Ha! Den miserablen Rest der momentanen Handys ohne UMTS auf dem Markt sind natürlich alle entweder ausverkauft oder potthäßlich. Und da er mit seinem alten Fun Tarif am günstigsten telefoniert, sind die Handys mit diesem Tarif natürlich extra überteuert, man will ihn ja loswerden, sodass mein Freund auf einen teueren, aber smarteren und cooleren Tarif umsteigt. Von Eplus und TD1 will man ja erst garnicht anfangen.

Ich warte auf ne echte Handy-Flatrate in alle Netze. Blau bietet soetwas ja schon in ähnlicher Form an. Dann könnte man sich auch mal wieder freuen, aber momentan ist alles eh völlig überteuert und nervtötend.
Kommentar ansehen
09.01.2006 07:13 Uhr von bigboy2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei ALICE ist Festnetz von DSL entkoppelt?? Komisch, warum muss ich da dann für 21€ im Monat nen Telefon UND DSL-Anschluss bezahlen und dafür eine Flatrate die 3 mal so teuer ist wie bei der Konkurrenz, wo man zwischen 3-10€ dabei ist. Bei Alice bezahle ich 38€/Monat und damit genauso viel wie überall und hab auch genau das gleiche...

Wie man kostenlose Gespräche intern ohne Festnetz führt? Man kauft sich eine Telefonanlage, installiert sie in der Firma oder wo auch immer und koppelt den Ausgang zum Beispiel mit einer Mobilfunk-Lösung, die die Gespräche nach außen über Mobilfunk abwickelt. Heute schon gängig und komplett Telekom-Frei! :)

Und nicht umsonst führt T-Mobile anscheinend in den nächsten Tagen eine eigene HomeZone-Lösung ein, wie bei o2 und Vodafone schon zu haben, ein! Wie lange es da die Telekom noch gibt, in der derzeitigen Form, muss man abwarten...
Kommentar ansehen
10.01.2006 13:04 Uhr von john-vogel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Wer bei o2 einen GenionVertrag mit Homezone abschließt bekommt eine Festnetztnummer mit der er innerhalb der Homezone mit Festnetztarifen erreichbar ist. Dann ist der Anruf nicht so teuer. Für außerhalb der Homezone erhält man eine Handynummer. Und wenn man außerhalb der Homezone ist und jemand auf deine Festnetznummer anruft kommt entweder die Mailbox oder der Anruf wird an die Handynummer weitergeleitet.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?