08.01.06 19:55 Uhr
 710
 

Kanton Obwalden: Neues Steuergesetz wirkt, besonders bei Deutschen

Laut Volkswirtschaftsdirektor Niklaus Bleiker haben sich während der Festtage einige Ausländer vor Ort über das neue Steuergesetz orientiert. Neben Firmen gab es auch Interessenten, um den Wohnort zu wechseln.

Die Deutschen zeigten sich besonders angetan über die Möglichkeit Steuern zu sparen.

Der degressive Steuersatz ist besonders für Firmen, tiefste Steuern in der ganzen Schweiz, und für reiche Personen interessant. In den letzten Ausgaben des Amtsblattes kann man von elf Firmen, gegenüber drei im Vorjahr, welche ihren Sitz verlegten, lesen.


WebReporter: trixli
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Steuer, Kanton
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2006 19:48 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses Gesetz ist nicht gut! Es lockt nur Personen welche Steuern sparen wollen. Man sollte dafür sorgen, dass überall der gleiche Satz ist.
Kommentar ansehen
08.01.2006 20:57 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die wahren assis: es gibt viele dinge die nicht schön sind.. und einige sind ganz besonders unschön..

das gilt für diese ganzen abgefuckten steuersparer.

die reichen die sichs leisten können, drücken sich vor das, was 60.000.000 anderer deutsche machen müssen.. und zwar ihren beitrag leisten.. es kann doch nicht angehen, das einige personen aus geiz und unsozialem einfach so egoistisch sind, und darauf scheißen....

in meinen augen ist das eins der erbärmlichsten dinge die man (im wirtschaftlichen) tun kann..

wenn man schon geld hat, soll man gefälligst sein teil abgeben, genauso wie es die andern normalsterblichen tun..

okay das klingt jetzt ziemlich extrem.. aber ein leben aus puderzucker können wir uns nunmal nicht mehr leisten
Kommentar ansehen
09.01.2006 07:57 Uhr von Blood Angel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ernsthaft ich lass mein Geld auch lieber in der Schweiz, versorge meine Famile, als dass ich die hälfte erstmal abdrücken muss und man mir dann noch die Firma kaputt macht...
Übrigens, nicht nur die Superreichen wie Lego, Microsoft Europe etc. haben Holdings in Zug und Oberwalden, die Mehrzahl sind deutsche mittelständische Unternehmen... falls man mal wieder ne schlechte Bewertung von Basel2 bekommt... -.-

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?