08.01.06 19:18 Uhr
 2.536
 

Astronomie: Auf dem Mond wurde eine Explosion gesichtet

Wissenschaftler der NASA haben auf dem Mond eine durch Meteoriten verursachte Explosion gesichtet. Die Explosion fand am 7. November letzten Jahres statt und hatte die Energie von 70 kg TNT. Sie ereignete sich am Rand von Mare Imbrium.

Wahrscheinlich gehörte der Meteorit zu den Tauriden. Der Einschlag hinterließ einen Krater mit ungefähr 40 cm Tiefe und 3 m Breite.

Die Beobachtung der Explosion geschah durch Zufall beim Testen eines neuen Teleskops im NASA Marshall Space Flight Center im amerikanischen Huntsville. Die Wissenschaftler hoffen nun auf ein neues Interesse am Mond.


WebReporter: Abana
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Explosion, Mond, Astronomie
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2006 18:30 Uhr von Abana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich ja schon sehr interessant. Seit den Mondlandungen ging irgendwie das Interesse am Mond verloren. Aber da ja jetzt wieder Mondlandungen geplant sind, werden bestimmt wieder Gelder für die Mondforschung fließen.
Kommentar ansehen
08.01.2006 19:53 Uhr von 14themoney
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Finde ich ja schon sehr interessant.": Meines Wissens nach benötigen Explosionen nämlich Sauerstoff.
Und da der Mond meines Wissens nach keine Atmosphäre hat kann es dort auch keinen Sauerstoff geben.

Liege ich also falsch wenn ich behaupte dass es sowas wie eine Explosion auf dem Mond nicht geben kann?
Kommentar ansehen
08.01.2006 19:54 Uhr von mitglied314016
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WWWWIE BITTE?? Die können einen Krater von 3 m erkennen, aber nicht die Mondfähre!? AHAAA, überführt!!!
VERSCHWÖRUNG!!!!!
Ach ne, doch net, nur geschätzt, ach schade......
Kommentar ansehen
08.01.2006 20:05 Uhr von pfauder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@14themoney: Explosion [Ex·plo·si´on]
die; -,-en

1 Zerplatzen durch inneren Druck, wobei die Bruchstücke nach außen fliegen; Bersten, Auseinanderfliegen, Zerknallen, Ggs. → Implosion

(Aus der Encarta Enzyklopädie)

Der Begriff ist also richtig. Es bedarf keiner Luft, nur etwas das bersten kann :)

Ob es da Aufnahmen gibt? Gleich mal nachschauen...
Kommentar ansehen
08.01.2006 20:11 Uhr von Abana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pfauder: Ja, auf der Webseite sind zwei kleine Bildchen - sehen aber eher unspektakulär aus...
Kommentar ansehen
08.01.2006 20:16 Uhr von erpel-auf-see
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mond ! Also ich habe gehört das auf dem Mond hat eine Restaurant erröffnet hat und zwar mit einer super Stimmung aber keiner Atmosphäre.


in diesem sinne..................:-)
Kommentar ansehen
08.01.2006 20:20 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mitglied314016: Spiegel auf dem Mond: Die amis haben einen spiegel auf dem mond angebracht, mit dessen und der hilfe eines lasers, sich die entfernung zum mond ermittlen lässt. Das kannst du dir selbst ganz einfach beweisen, in dem du eine taschenlampe gegen den erd-trabanten richtest und weniger seknunden später ein aufblitzen auf der modnoberfläche wahrnimmst.... natürlich sollte es eine riesige taschenlampe sein, wie die, mit der batman gerufen wird... *ggg*
Kommentar ansehen
08.01.2006 20:53 Uhr von ONG-BAK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: das die NASA einen Meteotien einschlag auf dem Mond beobachtet hat, daran zweifel ich ja nicht, aber warum lese ich da erst jetzt was davon wenn das doch schon über ein Jahr zurück liegt ??

Und wenn man sich das mal überlegt, 70kg reines TNT auf einem Haufen, wenn das alles explodiert, auch wenn das nur so rumliegt, reisst das einen Krater der untergarantie mehr als 3 meter Durchmesser hat und mit Sicherheit tiefer ist als nur lepische 40 cm.

Also wenn ihr mich fragt, ist das ne ganz große Verarsche.

Genau so wie die Mondlandungen, alles nur schwindel.

mfg David
Kommentar ansehen
08.01.2006 21:05 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ONG-BAK: Zuallererst verpufft die meiste Explosionsenergie nach oben weg, und zum Anderen kommt es ja auch stark auf die Oberfläche an, auf der der Meteorit gelandet ist
Kommentar ansehen
08.01.2006 21:18 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ONG-BAK: Soso, der 7. November ist schon über ein Jahr her...

Das erklärt ja alles!

Zum Thema:

Ich würde gerne mal sehen wenn was großes auf dem Mond einschlägt. Also etwas das man dann ohne Teleskop sieht. :-)

Wäre bestimmt eine Super Show. :-)
Kommentar ansehen
08.01.2006 21:21 Uhr von Abana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ONG-BAK: Also November ist ja nun nicht gerade ein Jahr her, sondern zwei Monate...
Kommentar ansehen
08.01.2006 21:37 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die größenangaben 40 cm Tiefe und 3 m Breite: kommen mir auch ein wenig merkwürdig vor bei einem einschagendem meteoriten dürfte eine tiefe von 40 cm wohl ehr nicht zutreffen
Kommentar ansehen
08.01.2006 23:16 Uhr von KDP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne Atmosphäre kein Druck: @ONG-BAK

Hast du schon mal z.B. einen Böller auf einen sandboden in einem Vakuum knallen lassen? Die Energie verpufft dooch eher bevor ein Krater entsteht.

Und was anderes. Du könntest theoretisch dein Ohr an den Böller legen und du würdest keinen Gehörverlust erleiden, da sich der Schall im Vakuum nicht ausbreitet....
Kommentar ansehen
09.01.2006 03:12 Uhr von NaturalDesaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hostmaster: 24:44 ? wusste schon immer das wir HHer eigen sind... aber sind wie so besonders das wir die 25ste std. eingeführt haben ? *gg*
Kommentar ansehen
09.01.2006 04:10 Uhr von 0$TB3RL|N3rT|-|C.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ONG-BAK: Haste Irgendetwas verpasst???

[Zitat]aber warum lese ich da erst jetzt was davon wenn das doch schon über ein Jahr zurück liegt ??[/Zitat]


[Zitat] Die Explosion fand am 7. November letzten Jahres[/Zitat]


wir haben nun schon 9 Tage des neuen Jahres, macht also etwas mehr als ein Monat!!!
Kommentar ansehen
09.01.2006 07:14 Uhr von Sp4wN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@silenius: naja und ich denke mal da es auf dem mond keinen sauerstoff gibt gibts keine naja entzündung, durch die ja bekanntlich auch krater entstehen, somit wird der krater wohl deswegen so klein ausgefallen sein.

aber ich muss dir recht geben, die stümperhaften erklärungen der usa gegenüber dingen im weltall sind schon sehr verdächtig.
Kommentar ansehen
09.01.2006 12:07 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sp4wN: Eine Explosion braucht keine Entzündung. Du meinst sicher einen Feuerball oder ähnliches.
Der Meteorit "besticht" ja durch seine kinetische Energie.

Über Wahrheitsgehalt amerikanischer Weltraummeldungen hatte ich nichts gesagt, du meintest wahrscheinlich ONG-BAK. =;)
Kommentar ansehen
09.01.2006 13:01 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sternschnuppe? Würde mich mal interessieren, ob so ein Klumpen bei uns nur eine Sternschnuppe, oder schon ein Bolide ist?
(Dass er bis zum Boden durchkommt, glaube ich nicht)
Kommentar ansehen
10.01.2006 06:40 Uhr von berlinbeinacht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein großer Klumpen: von der exakten Größe ist zwar nichts bekannt, aber wenn die von einer Sprengkraft vom 70kg TNT ausgehen, war das wohl eher nur ein kleiner Krümel.
Auch ein Krater von 3 x 0,4m ist nahezu lachhaft.

Wäre dieser gigantische Killerkomet auf der Erde niedergegangen, hätte warscheinlich niemand Notiz davon genommen. Sternschnuppe wäre wohl das Höchste was zu erwarten gewesen wäre.

Wenn man bedenkt, mit welcher Geschwindigkeit solche Objekte im All unterwegs sind, kann der Kiesel kaum Masse gehabt haben, um eine kinetische Energie von 70kg TNT nicht zu überschreiten.
Ein Großteil dieser Energie wäre dann beim Eintritt in die Erdatmosphäre in Wärme umgewandelt worden. Beim Auftreffen auf den Erdboden hätte der Eindringling, so er den Boden überhaupt erreicht hätte, maximal die Sprengkraft eines Tischfeuerwerks.
Kommentar ansehen
12.01.2006 10:06 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dagget: Kann ich solch eine Lampa auch beim meinem lokalen Eisenwarenladen erstehen? ;-)

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?