08.01.06 17:58 Uhr
 236
 

Osthoff dementiert Berichte über ihre BND-Tätigkeit

Die Archäologin Susanne Osthoff war erstmalig seit ihrer Entführung wieder in Deutschland. In der ARD-Talkshow "Beckmann" äußerte sie sich u. a. befremdet über Berichte, dass sie für den Bundesnachrichtendienst gearbeitet haben soll.

"Wenn ich für den BND gearbeitet hätte, hätte ich meine 540 Euro Miete regelmäßig zahlen können", wird Osthoff zitiert. Sie fügte hinzu, dass sie in diesem Falle nicht mehr am Leben sein würde und solche Meldungen für äußerst gefährlich halte.

Allerdings gab sie zu, dass sie der Deutschen Botschaft im Irak manchmal Hinweise auf drohende Gefahren gegeben habe. Das Interview wird am 9. Januar von der ARD gesendet. Osthoff hat Deutschland inzwischen wieder verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: x-fusion
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bericht, BND
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cannes 2017: Sofia Coppola wird als beste Regisseurin ausgezeichnet
Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Cannes: Diane Kruger als beste Schauspielerin ausgezeichnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2006 17:53 Uhr von x-fusion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt was sie sagt. Solche Meldungen, seien sie wahr oder nicht, können das Leben von Menschen gefährden. Vielleicht wurde die Nachricht ja nur gestreut, um sie von der Rückkehr in den Irak abzuhalten.
Kommentar ansehen
08.01.2006 18:08 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwem: hat die gute Frau kräftig auf die Füße getreten, aber wem?
Alles sehr suspekt.
Kommentar ansehen
08.01.2006 18:10 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles mysteriös: Vor zwei Tagen hat sie genau das Gegenteil gegenüber der Presse behauptet. Von der Frau glaube ich jedenfalls kein Wort mehr.
Kommentar ansehen
08.01.2006 18:11 Uhr von Abana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr interessant Das Interview werde ich mir bestimmt mal anschauen...
Kommentar ansehen
08.01.2006 18:28 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
IM Susi: :-)
Kommentar ansehen
08.01.2006 19:05 Uhr von Kane233
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Osthoff: Tja sie will halt nur in ruhe gelassen werden glaub ich, aber wer setzt das Gerücht in die Welt sie hätte für den BND gearbeitet, vllt. sollte da mal nachgehakt werden.... vor allem ist diese Meldung echt riskant falls sie wieder zurück will in den Irak ist sie jetzt erst recht gefährdet.
Kommentar ansehen
09.01.2006 11:57 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja, Interesse daran, die Susi unmöglich zu machen, haben viele. Die Grabräubermafia ist halt riesig und äusserst einflussreich.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen
Margot Käßmann: Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern ist brauner Wind
Australien: Bei Ben&Jerry´s nicht mehr zwei Eiskugeln derselben Sorte bestellbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?