08.01.06 15:45 Uhr
 380
 

Während der Fußball-WM soll härter mit Flitzern umgegangen werden

Der Vizepräsident des WM-Organsiationskomitees, Wolfgang Niersbach, will beim Fußball-Turnier in Deutschland härtere Strafen gegen Flitzer verhängen. Das sei die einzige Möglichkeit diese Menschen von ihrem Vorhaben abzubringen.

"Die vier Männer vom Confed-Cup kommen gar nicht mehr in die Stadien. Sie haben Hausverbot", sagte das Mitglied des WM-Organisationskomitees gegenüber dem Tagesspiegel.

Um die Sicherheit zu gewähren, würden in jedem Stadion bis zu 1.500 Ordner zum Einsatz kommen, wodurch Gesamtkosten von mehr als 20 Millionen Euro entstünden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Flitzer
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2006 20:08 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was zum teufel sind flitzer? geht nirgendwo raus hervor, nichtmal aus der quelle, so ein scheiss!
Kommentar ansehen
08.01.2006 21:32 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Phoenix: Ach komm! Du weißt nicht was ´n Flitzer ist? You made my day! :-)))

Also, Flitzer haben Spaß dran, sich pudelnackisch auszuziehen und an belebten Orten rumzurennen. Wenn Du Dich weiter in die Materie einlesen möchtest: http://de.wikipedia.org/...

Wenn Dir weitere Worte dieses Kommentars fehlen (z.B. "haben", "Materie" oder "Kommentar"), kannst Du sicher auch nachgooglen: http://www.google.de

Nix für ungut ;-)
Kommentar ansehen
08.01.2006 21:35 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat auch nicht: nötig, das geläut oder die euter bei so einem event in aller öffentlichkeit zu präsentieren. dazu gibt es fkk-strände oder die sauna.
Kommentar ansehen
08.01.2006 22:31 Uhr von coke1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Phoenix87: Sorry um das mal anzumerken, aber wenn du tatsächlich 1987 geboren und somit stolze 18 Jahre alt bist, sind offenbar einige grundlegende Dinge an dir vorbeigezogen... nicht, dass derartige Begriffe in der Pisastudie abgefragt werden, aber es lässt dann doch an deinem Leistungshorizont zweifeln.
Und deine Bewertung ist absolut daneben.
Kommentar ansehen
08.01.2006 23:09 Uhr von Dragostanii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ coke1984: Phoenix87 ist vieleicht nicht umbedingt ein fußballfan

ich gucke auch nur 1-2 mal im jahr fußball und daher habe ich das zufällig mal mitbekommen was das ist

es gibt leute die ebend nicht so ofet nachrichten guggen oder die 3 wöchige kampange vom flitzer der letzte woche da und da gerannt ist in der bild ....


so long


fehler dürft ihr behalten (ohne zu fragen)
Kommentar ansehen
09.01.2006 02:32 Uhr von neWoutsider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte!?! Die wollen mehr gegen Flitzer machen und hauen 20 Mio auf den Kopf? Ok ich finde es schon etwas krass das es hier dargestellt wird als ob man die 20 Mio nur für flitzer raushaut obwohl jeder weiß wieviel Aufgaben die erfüllen aber ich finde man sollte diese Regel etwas ändern! Männliche flitzer werden natürlich direkt niedergeknüppelt aber ich bin gegen jegliche Gewalt gegen Frauen fg es sei denn sie sind Kanzlerin da sollte man sie schon niederknüppeln bevor sie die WM anstößt
Kommentar ansehen
09.01.2006 11:55 Uhr von nemesis128
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Flitzer sind ja auch sooo gefährlich! Sie könnten unbeteiligten Personen mit ihren Geschlechtsmerkmalen die Augen ausstechen, oder eine Massenpanik auslösen! Ich glaube, wärend der WM gehe ich aus Angst vor den fiesen Flitzern nicht vor die Tür.

Man muss halt bei solchen Massenveranstaltungen Prioritäten setzen!
Kommentar ansehen
09.01.2006 12:17 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass es zu einem erfüllten Leben dazu gehört, zu wissen, wie man im öffentlichen Sprachgebrauch nackte Rennratten nennt.
Davon abgesehen, glaube ich schon, dass ich mit dem Abtiur, welches ich nächste Jahr mache, die Wörter, die man kennen sollte, kenne, nix fpr ungut! ;-)
Kommentar ansehen
09.01.2006 14:53 Uhr von seb86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: Eigentlich wollten wir aufgrund solch eines ereignisses mal durchs stadion flitzen....Naja, wirds halt sowas wie eine dieser grossleinwandplätze. Flitzen hat nichts mit fussball zu tun, deswegen kann man es auch woanders her kennen.
Fussball wird nur attraktiv dadurch, dass du besonders viele menschen erreichen kannst.
Kommentar ansehen
09.01.2006 16:04 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Außerdem: bin ich nicht so ein schwuler Bild-Zeitung-Leser und lese nur Nachrichten, die von Wichtigkeit geschwängert (toller Ausdruck :D) sind!
Alle, die denken, es gehört zur Allgemeinbildung, zu wissen, was ein Flitzer ist, sollten sich lieber erstmal einen Hauptschulabschluss kaufen und sich einen Job suchen, damit sie nicht mehr so viel Zeit haben, so eine Scheisse zu verfassen oder überhaupt erst daran zu denken...
Kommentar ansehen
09.01.2006 16:22 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war jetzt unter der gürtellinie, phoenix87! Ich bin weder BILD-Leser noch bräuchte ich noch einen Schulabschluss, und dass ich arbeitslos bin, lass ich mir von Dir nicht vorhalten!
Wie wäre es, wenn Du Dir einen anderen Schreibstil zulegst?- Danke!
Kommentar ansehen
09.01.2006 16:28 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein, war es nicht: das war auf der gleichen ebene wie die beleidigungen, die an mich gingen, außerdem warst du nicht angesprochen, also fühl dich nicht beleidigt
Kommentar ansehen
09.01.2006 16:29 Uhr von mike55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sicherheitskräfte sollten besser gegen gewalttätige Fans besser durchgreifen!!! Was passiert schon, wenn ein Flitzer übers Felb rennt und auf die Fresse fällt??? Es kommt ja niemad zu schaden!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?