08.01.06 10:20 Uhr
 322
 

Viagra-Fälschungen sollen von RFID-Chips enttarnt werden

Zukünftig sollen Verpackungen des Potenzmittels Viagra durch RFID-Chips gesichert werden. Anhand der darauf gespeicherten Codes soll es möglich sein, die Echtheit zu überprüfen.

Viagra-Fälschungen und Nachahmungen mit identischem Design sind sehr häufig. Fast jeder Internet-Nutzer hat schon Spam-Mails erhalten, in denen das Potenzmittel angepriesen wird.

Viagra enthält den Wirkstoff Sildenafilzitrat. Er war ursprünglich zur Behandlung von Herzkrankheiten entwickelt worden. Bei Tests entdeckte man seine Nebenwirkung, dass er auch die Durchblutung im Genitalbereich wesentlich verbesserte.


WebReporter: Nordfalke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Viagra, Chips, Fälschung, RFID
Quelle: www.at-mix.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2006 02:14 Uhr von Nordfalke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben wohl Angst um ihren Umsatz.
Schade, dass eindeutige Absender-Kennungen nicht auch bei Mails Pflicht sind. Dann hätte ich jeden Tag weniger Arbeit, den Müll zu entsorgen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?