08.01.06 10:10 Uhr
 874
 

Texaner gewinnt Kasino-Jackpot an "einarmigem Banditen" - 6,1 Millionen US-$

Mit einem Einsatz von 61 US-$ gewann ein Texaner im "Horseshoe Casino" in Lousiana den landesweiten Jackpot am "Wheel of Furtune"-Glücksspielautomat - allgemein bekannt unter "einamiger Bandit".

Der Gewinner Randy Ray Bell schwört auf das Kasino. Er spiele nirgendwo anders - dies habe sich jetzt ausgezahlt.

Nachdem Mitarbeiter der Herstellerfirma des Automaten und die örtliche Polizei den Gewinn bestätigten, kann Bell sich nun seinen Traum erfüllen - einen Trip in den nördlichsten der US-Bundesstaaten: Alaska.


WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Million, Jackpot, Casino
Quelle: www.casinocitytimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2006 23:37 Uhr von SlRlUS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück für ihn - hoffen wir mal, dass er sein gewonnenes Geld nicht gleich wieder im gleichen Kasino verzockt!
Kommentar ansehen
08.01.2006 12:11 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen wir: auch, daß die Mafia, die mit Sicherheit auch hinter diesem Kasino steckt, das Geld nicht wieder haben will...
Kommentar ansehen
08.01.2006 12:18 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sev: Das wird schon net passieren, sollte tatsächlich auch die Mafia dahinter stehen.

Verspiel ma 10$ an so nem Automaten (3-4Min.), rechne das auf fast alle oder die Hälfte der Geräte hoch und du hast die Umsätze (nur von den Slotmaschinen wohlgemerkt).

Und wenn dann mal irgendwann jmd SO nen Jackpot abräumt, trifft die das net wirklich.
Kommentar ansehen
08.01.2006 12:41 Uhr von dracula89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man "gewinnt" fast immer: die einarmigen banditen geben mehr als 80% prozent des reingeworfenen geldes wieder raus, damit man das gefühl hat, man gewinne und man spiel weiter. und dieser jackpot ist ja nu die beste werbung für das kasino, da jetzt einige auch so nen jackpot haben möchten und dort zocken. und den betreibern des kasinos gehen die 6 mio. doch am arsch vorbei. dass dürfte für die so sein, als ob ein "normalsterblicher" 6$ verliehrt.
Kommentar ansehen
08.01.2006 13:32 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mafia? ROFL: Ja, das organisierte Verbrechen hat seine Finger in Las Vegas im Spiel, aber die sind nicht mehr wirklich Verbrecher... eher Geschäftsmänner mit rabiaten Methoden wenn es um Konkurrenz geht.
Kommentar ansehen
08.01.2006 15:35 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6,1Mil. ein Trip nach Alaska - das kriegt er aber auch günsrttiger, oder? Na das Reisebüro wird sich freuen. ^^

kleba
Kommentar ansehen
08.01.2006 15:56 Uhr von hacklschorsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@klebstoff: hab ich mir auch gedacht ROTFL!!!!!!!!
Kommentar ansehen
08.01.2006 17:34 Uhr von Ja.Ne.Is.Klar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Casino schreibt man mit C^^
Kommentar ansehen
08.01.2006 17:56 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kasino: Kasino im deutschen, Casino im englischen... und nun find selber raus, in welcher Sprache der Beitrag verfasst wurde...
Kommentar ansehen
08.01.2006 20:13 Uhr von richydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Casino / Kasino macht über 60% Gewinn nur an den Automaten!
Da ist Rouelette, Black Jack, etc. nen Witz gegen! ;)
Kommentar ansehen
08.01.2006 22:18 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: erst alaska und dann den rest verspielen im selben kasino.
Kommentar ansehen
09.01.2006 13:47 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wheel of Fortune: Für das geld hätte er vor hundert Jahren ganz Alaska kaufen können...
Wenn der Automat die Kohle in Vierteldollarstücken ausgespuckt hätte (Quarters), dann wären die Angestellten wahrscheinlich immer noch damit beschäftigt, ihn wieder auszugraben...
Kommentar ansehen
11.01.2006 01:39 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die mafia macht gar nichts

ob sie nun auf einen schlag so einen batzen zaster verlieren oder aber über 100000 spielende Oschels ist denen wurst - so haben sie noch beste Werbung a la "es kann also doch klappen - versuchen wirs doch"

bessere Werbung gibts doch gar net

Kommentar ansehen
12.01.2006 12:27 Uhr von a`gam0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na denn ab nach Texas! :D
Den nächsten Bandit knacken, da wird ja nich nur einer stehen ^^

mfg

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?