07.01.06 18:57 Uhr
 286
 

Ahrensbök (Schleswig-Holstein): Polizei stellt zwölfköpfige Jugenddiebesbande

Die Polizeistation der Großgemeinde Ahrensbök im Kreis Ostholstein (Schleswig-Holstein) stellt zehn Jugendliche und zwei Heranwachsende.

Ihnen wird vorgeworfen, seit Sommer des vergangenen Jahres Elektrogeräte aus dem Lager eines großen Discounters entwendet zu haben.

Der zuständige Staatsanwalt hat die Ermittlungen bereits aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Jugend, Schleswig-Holstein, Holstein
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2006 18:55 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Foto, dass einen Teil der sichergestellten Diebesbeute zeigt, findet ihr auf dieser Website:
http://www.hl-live.de/...
Kommentar ansehen
08.01.2006 00:55 Uhr von Mjölnir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wenn es "Ersttäter" waren, stehen sie wie die kleinen Kinder vor dem Richter. Der erhebt mahnend seinen Zeigefinger, die Jungs dürfen ein paar Sozialstunden abreißen und das wars. Ein Falschparker, der sein Knöllchen nicht bezahlt wird härter bestraft.
Kommentar ansehen
08.01.2006 11:54 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: jeder macht seine fehler, wenn man diese jungs zu hart bestrafen würde hätten sie erst recht eine wut zum staat und würden noch schlimmere aktionen veranstallten!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?