07.01.06 14:00 Uhr
 114
 

Trotz großer Koalition in Berlin: CDU strebt Sieg bei Landtagswahlen an

Obwohl die CDU in der Bundesregierung mit der SPD zusammenarbeitet, möchte sie bei den kommenden drei Landtagswahlen im März darauf setzen, jeweils die stärkste Partei zu werden. Dies geht aus einer dpa-Meldung hervor.

In Mainz rief die CDU-Vorsitzende Angela Merkel dazu auf, die SPD/FDP-Regierung in Rheinland-Pfalz abzulösen. Dabei wurde der Mainzer Regierungschef Kurt Beck von der Bundeskanzlerin stark kritisiert.

Beck wies darauf hin, dass solche Angriffe im Landtagswahlkampf die Stabilität des CDU/SPD-Bündnisses in Berlin in Gefahr bringen können. Damit zielte er auf Peter Ramsauer (CSU), der die SPD-Minister Schmidt und Müntefering als «Geldsauger» tituliert hatte.


WebReporter: Stellung69
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Sieg, CDU, Koalition, Landtag, Landtagswahl
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2006 13:22 Uhr von Stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich nichts Besonderes, denn die SPD wird mit Sicherheit auch keine Rücksicht auf die CDU nehmen, wenn es darum geht, bei den Landtagswahlen ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?