07.01.06 13:33 Uhr
 3.368
 

Antwerpen: Mann kam fünf Jahre nicht zur Arbeit - nun folgte die Kündigung

Das "Echt Antwaarps Theater" in Antwerpen übernahm einen Bühnentechniker von der Stadtverwaltung. Es kam zwischen ihm und seinem Arbeitgeber zu einer Streitigkeit, so dass der Mann nicht mehr auf der Arbeit erschien.

Nach fünf Jahren fiel der Stadt auf, dass der Bühnentechniker seit dieser Zeit nicht mehr seiner Beschäftigung nachging. Er erhielt die sofortige Kündigung.

Noch zum Jahreswechsel sprach der Arbeitgeber dem Mann mit einer Neujahrskarte seinen Dank für die vollbrachte Arbeit aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mann, Jahr, Arbeit, Kündigung
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2006 12:56 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann hat sich die ganzen Jahre ein fettes Leben gemacht. Mich wundert es, wie das Ganze so lange nicht aufgedeckt werden konnte.
Kommentar ansehen
07.01.2006 13:37 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben wir doch auch Nennt sich Beamte !
Kommentar ansehen
07.01.2006 13:51 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch orimbor, das wäre meiner gewesen (....)
Kommentar ansehen
07.01.2006 14:09 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... verfault ! warum kann mir nicht mal sowas passieren ?

(das mit den 5 Jahren Nixmerken natürlich, nicht das Entlassenwerden ...)

8-)
Kommentar ansehen
07.01.2006 14:11 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: dummheit muss ja schon ziemlich wehtun. haben die ihn eigentlich noch weiter bezahlt? wundern würde es mich nicht.
Kommentar ansehen
07.01.2006 14:22 Uhr von st4ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich bezahlt: natürlich haben die den bezahlt, sonst wäre er ja nicht eingestellt gewesen ;)
Kommentar ansehen
07.01.2006 15:48 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man da nichts einklagen? Ich meine als Arbeitnehmer natürlich! :-)

Gibts da kein Gewohnheitsrecht oder so?

Schon krass, 5 Jahre fällt das niemand auf. 8-D

Zu Geil, wirklich!
Kommentar ansehen
07.01.2006 20:11 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
top arbeitnehmer: war nie krank, hat nie widersprochen, hat sich nie beschwert, was will man mehr als arbeitgeber? *g
Kommentar ansehen
07.01.2006 23:39 Uhr von Hotfox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Spaßbürger: nein kann man nicht....
der arbeitnehmer muß eher aufpassen, das er nciht die zu unrecht bezogenen bezüge wieder zurück erstatten muß !
Kommentar ansehen
08.01.2006 01:06 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@orimbor: Mit wievielen Beamten, zB Lehrern haste denn zu tun? Also lass diese SAUblöden Kommentare.. hast nämlich scheinbar nur dumme Witze und Vorurteile im Kopf!
Kommentar ansehen
08.01.2006 02:18 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglalalalala.....laublich: Vielleicht sollte ich dahin ziehen, dann muss ich nicht keine sorgen mehr machen über später mal job bekommen etc....*lach* achja, die lieben staatsapperate dieser welt....ist doch einmal eine echte alternative...:-D

diese nachricht ist ein hoffnugsstern am dunkeln himmel der zukunftsaussicht ;-P
Kommentar ansehen
08.01.2006 04:11 Uhr von unlimited31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fällt einem nix mehr zu ein,echt!!!
Kommentar ansehen
08.01.2006 13:39 Uhr von A_I_R_O_W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe so einen Job hät ich gern mal *g*
Kommentar ansehen
08.01.2006 17:07 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ill.K: Ach fühlst du dich angesprochen ? ... Und jawohl ich kenne genug...
Kommentar ansehen
08.01.2006 17:31 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja da fühl ich mich angesprochen: Weil sich in meinem Bekanntenkreis und vor allem im meiner Verwandschaft sehr viele Beamte (Lehrer hauptsächlich) rumtreiben und die garantiert nicht das darstellen was du und deine Vorurteilskollegen über sie erzählen.
Kommentar ansehen
09.01.2006 10:32 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iLL.k: Vergiss es. Wenn du versuchst, hier Beamte, Politiker oder Polizisten in Schutz zu nehmen, stehst du auf verlorenem Posten. Auf allzu viele Leutchen hier trifft halt immer noch der leicht abgewandelte einsteinsche Satz von der Unendlichkeit menschlicher Dummheit, Vorurteilsbeladenheit oder Neidgefühlen zu...
Kommentar ansehen
09.01.2006 17:44 Uhr von hermi68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Garviel: Leider ist es aber immer wieder so, das man in Behörden immer wieder genau den Beamten vor sich hat,auf den das ´´Schema F´´ zutrifft!Ich möchte aber ganz Ausdrücklich, im großen und ganzen, die Lehrer davon aussliessen die wirklich ein hartes Brot hier in DE haben!
Kommentar ansehen
09.01.2006 17:58 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lehrer sind beamte: es gab ma ne diskussion denen den status zu nehmen... sind se nicht mit durchgekommen.

Allerdings mus ich schon sagen gibt es einen riesenunterschied zwischen lehrer und bürofutzibeamten. Beamte ist nunmal nicht gleiuch beamter....

Der postbote ist beamter

hab hier noch ein paar...
http://infobub.arbeitsagentur.de/...

also bitte schert nicht alles über einen kamm.. die tussi die da im rathaus sitzt und nur mist baut bei sämtlichen anträgen ist ein anderer hut als ein lehrer.....( da kann ich auch kiebig werden auch wenn ich auf die tussi im büro auch so manchesmal schimpfe)
Kommentar ansehen
16.01.2006 07:58 Uhr von Happa164
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@my_mystery: Solche wie du sind mit die liebsten.
Hauptsache ein schönes Leben, aber dafür was tun? Nein. ;)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?