07.01.06 13:03 Uhr
 409
 

Türkei: Vogelgrippe breitet sich immer weiter aus

In der Türkei wächst die Angst vor einer Infektion mit dem gefährlichen H5N1-Virus. Nach zwei Todesfällen in der Stadt Van, liegen dort weitere 19 Kranke mit Verdacht auf Vogelgrippe im Krankenhaus.

In Istanbul besteht bei sieben Erkrankten ein Verdacht auf Vogelgrippe. Insgesamt wurden in der Türkei bereits 32 Verdachtsfälle gemeldet. Die Weltgesundheitsorganisation hat die Untersuchungen der Todesfälle fast abgeschlossen.

Erste Untersuchungen bestätigten als Todesursache den H5N1-Virus. Die Regierung hat inzwischen landesweit die Jagd auf Vögel verboten und die Ausweitung der Erkrankung auf mehrere Städte des Landes als Grund genannt.


WebReporter: Buster_
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Türkei, Türke, Vogel
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2006 13:32 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da unsere Landsleute sehr lässig sind bei solch heiklen themen, wird es aller wahrscheinlichkeit nach in der türkei mehr als die drei bisherigen toten geben in nächster zeit.

ma sehen wie sich das ganze in der türkei entwickelt.

löl*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
07.01.2006 14:38 Uhr von EdelMud
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte ganz andere Hintergründe haben Van ist ja quasi Kurdengebiet, würde nicht überraschen wenn PKK-Treue an gewissen Stellen sitzen würden, quasi der Türkei zu schaden.
Eine Zeitlang hat ja die PKK Jagt auf Touristen gemacht....Wenn man das so nennen darf...

Naja, dort Unten braut sich ja viel mehr zusammen (US-Raels nächste Kriege)...
Kommentar ansehen
07.01.2006 15:24 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verschwörungstheorien sind sicher eine Sache: aber Fakt ist, das wir noch keinen Weg gefunden haben diese Krankheit zu Stoppen. Auch der Schritt zur Pandemie ist möglicherweise nicht weit. Das diese Krankheit jetzt aus Asien über die Türkei nach Europa kommt spielt keine Rolle.
Das die Türkei das erste Land in Europa ist, in der sich die Krankheit zeigt, sollte uns in Deutschland nicht überheblich machen.
Kommentar ansehen
07.01.2006 15:43 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vogelgrippe als Biowaffe? Schon möglich aber die türkei als ausgangspunkt ist schlecht gewählt in dem sinne.

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
07.01.2006 19:24 Uhr von fegelein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da nützt unter den Teppich kehren mal nichts liebe Türken. Jetzt ist es eine ernste Angelegenheit.
Kommentar ansehen
07.01.2006 20:42 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wobei: auch wieder klar wird, was Grenzen sind, die existieren nur in den Köpfen der Menschen.
Kommentar ansehen
08.01.2006 02:33 Uhr von charis_matic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Die leute da gehn wirklich zu locker mit dem Thema um,
so nach dem Motto mir passiert schon nix :(
Kommentar ansehen
08.01.2006 02:44 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bis jetzt überträgt sich der Erreger noch nicht von Mensch zu Mensch, alle Erkrankten, bei denen der Erreger nachgewiesen wurde, hatten direkten Kontakt zu Geflügel.

Die Pandemie muss also nicht zwangsweise kommen, deshalb halte ich Panikmache nicht für zweckmäßig (auf die Überschrift bezogen). Man kann aufklären, sollte es aber nicht übertreiben.
Kommentar ansehen
08.01.2006 13:10 Uhr von stein0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Ja ein Grund warum die Türkei nicht in die EU sollte.
Nein die Zugvögelchen werden schon ihr bestes geben,damit sich das H5N1-Virus auch innerhalb der EU gleichmäßig verteilt.
Ich vergaß noch etwas,Van ist ja das Kurdengebiet , holt euch eure Asylanten die von de bösen Türken geqäult werden.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?