07.01.06 12:14 Uhr
 401
 

Die NASA zahlt für den Transport eines Astronauten zur ISS 21,8 Mio. US-Dollar

SSN berichtete kürzlich, dass sich die NASA und Roskomos darauf geeinigt haben, dass die NASA für Flüge zur ISS eine Zahlung leistet.

Im Jahr 2007 wird die NASA 43,8 Millionen US-Dollar an Roskomos, für die Beförderung von US-Astronauten, sowie Material Lieferungen überweisen.

Für einen Hin- und Rückflug eines US-Astronauten zur Internationalen Raumstation werden jeweils 21,8 Millionen US-Dollar fällig. Bei Flügen für die NASA, wird ein Platz für Forscher oder Weltraumurlauber freigehalten. Der Vertrag läuft bis 2010.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Dollar, NASA, ISS, Transport, Astronaut
Quelle: russland.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2006 21:06 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teures taxi: und wenn man sich vorstellt, was man alles hier auf erden mit dem geld anstellen könnte.... vielleicht würden die menschen in äthiopien nicht verhungern.. als beispiel.
Kommentar ansehen
07.01.2006 21:53 Uhr von Gabriel80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Genau wir sollten und jeglichen Fortschritt sparen, am besten auch kein Auto mehr fahren und Luxusartikel gehören sowieso verboten, ausser essen und trinken und ein schlafplatz braucht niemand...und den Rest spenden wir dann!

noch paar tolle Vorschläge nach Gutmenschengelaber?

Wahrscheinlich erstmal morgen mit dem Mann schick essen gehn und dann vollgefressen auf dem Sofa sitzen und eine träne vergeuden über afrikanische Kinder!...

mehr als Fordern kommt ja von den meissten eh nicht, ausser mal paar € spenden für das Gewissen.
Kommentar ansehen
07.01.2006 21:55 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gabriel80: Raumfahrt ist völlig überflüssig. Das hat also mit "Gutmenschgelaber" gar nichts zu tun.
Kommentar ansehen
07.01.2006 23:10 Uhr von port
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gabriel&ciaoxetra: [edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
08.01.2006 11:20 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bleissy: Ich habe nichts gegen Forschung, im Gegenteil, aber wenn man sich mal überlegt, dass 80% vom Meeresboden nicht mal kartographiert ist, fragt man sich doch wirklich, wieso man das Geld nicht dafür einsetzt. DA könnte ich den direkten Nutzen noch erkennen (Vorhersage von Erdbeben, Vorhersage von Vulkanausbrüche, die Entdeckung von Öl- und Gasfelder). Stattdessen wird das Geld ins All geschossen, wo niemand einen direkten Nutzen daraus ziehen kann.
Kommentar ansehen
12.01.2006 10:03 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Weshalb auch sollten die Russen Gratistaxi für die NASA spielen, die haben wohl den größeren Etat...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?