07.01.06 11:37 Uhr
 1.853
 

Geplante Vereinheitlichung des Eichrechts kostet deutsche Autofahrer bares Geld

Wenn demnächst die Europäische Messgeräterichtlinie auch in Deutschland umgesetzt wird, zahlen unter Umständen die deutschen Autofahrer mehr Geld für weniger Sprit.

Das deutsche Eichamt toleriert zurzeit bei Zapfsäulen an Tankstellen eine Differenz von 0,2 %, was bedeutet, dass bei einer Anzeige von 100 abgegebenen Litern tatsächlich mindestens 99,8 Liter in den Tank gelangt sein müssen.

Das vereinheitlichte europäische Eichrecht sieht für Zapfsäulen eine fünfmal größere Toleranz vor. Bei bezahlten 100 Litern müssen dann nur noch mindestens 99 Liter den Tank erreichen. Jährlich würden in diesem Fall etwa 650 Mio. Liter bezahlt, aber nicht geliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mike Shark
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Geld, Autofahrer, Verein
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beraterin des US-Präsidenten, Ivanka Trump: "Ich halte mich raus aus Politik"
Ungarn: Viktor Orbán würdigt Hitler-Verbündeten als "Ausnahmestaatsmann"
London: Erstmals steht Frau an der Spitze der königlichen Leibwache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2006 23:29 Uhr von Mike Shark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man munkelt, die Multis würden diese erlaubten Toleranzen, zur Zeit 0,2%, schon jetzt gezielt bis zum Anschlag ausnutzen. Nach der Vereinheitlichung würde sich das erstrecht lohnen.
Kommentar ansehen
07.01.2006 11:52 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke EU!

Wieder mal ein sehr sinnvolle Maßnahme im Sinne der Unternehmen und gegen die Bürger... :-(
Kommentar ansehen
07.01.2006 12:13 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mike Shark: Klar die Maschinen sind so genau, die machen eine Punktlandung auf der Toleranzgrenze. Vor 15 Jahren arbeitete ich bei einem sehr großen amerikanischen Waschmittelhersteller und stellte die Abfüllanlage ein. Es wurde auf zweistellen hinter dem Komma die Tleranzgrenze eingehalten und die Maschinen brachten das Ergebnis konstant.
Kommentar ansehen
07.01.2006 12:22 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BAH!!! Ich hasse es, wieso müssen wir uns sowas beugen?
Wenn wir es genauer haben wollen, dann soll uns das gefälligst gestattet werden!
Wir wollen eine Extrawurst, so wie sie alle anderen auch bekommen!
Wieso muss ich als Zwangsautofahrer eigentlich immer so zur Kasse gebeten werden?
Ich verstehs nicht, ich verstehs einfach nicht... T_T
Kommentar ansehen
07.01.2006 12:49 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... ist das Formular zum Austritt aus der EU?
So geht Deutschland immer weiter vor die Hunde.
All das, was wir uns erkämpft haben und wofür wir in der Welt hohes Ansehen haben, wird mit solchen Dingen "platt gemacht".
Weiter so, ihr lieben Politiker ... schlechter geht es bald nicht mehr
Kommentar ansehen
07.01.2006 13:15 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte was? 1% Toleranz? Die haben doch echt ein an der Waffel. Mal sehen, vielleicht Zahle ich in Zukunft auch nur noch auf 1% genau an der Kasse.
Kommentar ansehen
07.01.2006 13:41 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das könnte man aber so ändern beim Bezahlen der Tankrechnung von 50 Euro einfach mal nur 49,50 Euro hinlegen - die Höhe des Betrages liegt innerhalb der Toleranz.
Kommentar ansehen
07.01.2006 16:10 Uhr von Cineatic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gilt dann auch für Tanklastzüge: Bei einer Tankfüllung fällt dies ja noch nicht so sonderlich ins Gewicht. Da aber die neuen Eichgesetze dann auch für Tanklastzüge gelten, wird es zum Beispiel bei Heizöllieferungen interessant, wo gleich mehrere Tausend Liter betankt werden.

Und die Händler werden garantiert so lange an ihren Pumpanlagen manipulieren, bis sie diese Toleranzgrenze bis aufs Äußerste ausgereizt haben.
Kommentar ansehen
07.01.2006 17:13 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst euch nicht verarschen…: ….wieder eine News bei der alle sofort losheulen ohne nachzudenken.

Eine Toleranz bedeutet nicht minus 1% sondern PLUS-MINUS 1%. Wer sagt euch also das ihr nicht in Zukunft 1% mehr bekommt?

Meldung ist reine Polemik auf Bild-Niveau.
Kommentar ansehen
07.01.2006 17:23 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt doch abhilfe: Dann muss der D.Bürger eben agieren und Pöl tanken. Vielleicht sind die Zapfsäuren genauer. Und wenn nicht, macht auch nichts, is ja billiger.

Oder man geht eben zum Discounter seines Vertrauens. Da kann man sehen wie voll die Flasche ist oder ob Flasche leer ist.

Oder man rüstet eben um. Zu alternativen wie Stickstoff, Fotovoltaik oder Magnetmotorantrieb. Es ist doch alles da, man muss nur suchen. Es gibt immer Möglichkeiten dieses auszugleichen und man tut noch was für die Natur.

Also nicht aufregen, agieren! (Geiz ist Geil, in diesem Fall sowieso). ;-)
Kommentar ansehen
07.01.2006 17:23 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: ehy hier Planet Erde ..... wo Du her ?


Natürlich: Du bekommst bestimmt mehr ... bis Dir der Tank platzt.
Kommentar ansehen
07.01.2006 17:28 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Johannes Fuß: nenene... mein Beitrag war nur für Leute bestimmt die geistig folgen können. Also entspann dich.
Kommentar ansehen
07.01.2006 17:28 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Das allsehende Auge: Stickstoffantrieb ?

Na den solltest du dir schnellstens patentieren lassen.
Kommentar ansehen
07.01.2006 18:03 Uhr von Burschi86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach ne Frechheit: Also ich finde es einfach nur dreist, dass jetzt schon diese toleranz ausgenutzt wird... aber viel schlimmer finde ich, dass Deutschland sich in der EU befindet, die uns nur mehr kostet, als bringt... Die Schweiz hat auch Geld ohne Ende und ist nicht in der EU..Drei Mal dürft ihr raten, wieso! Die haben schon immer das Geld, weil sie es nicht in irgendwelche Gemeinschaften gesteckt haben. Wir zahlen doch auch nur in den Topf und kriegen vielleicht die Hälfte raus...

@Das allsehende Auge
Gib mir mal die Baupläne für den Stickstoffantrieb... Ich bezahle gerne das große Patent dafür :D
Kommentar ansehen
07.01.2006 18:04 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
johagle: "Eine Toleranz bedeutet nicht minus 1% sondern PLUS-MINUS 1%. Wer sagt euch also das ihr nicht in Zukunft 1% mehr bekommt? "

Weil die Toleranzgrenzen, wenn es die Maschinen (Zapfsäulen) zulassen immer ausgenutzt werden. Du hast ein Gerät (das richtig was kostet) das laut Hersteller z.B. 0,1 Prozent genau geht, dann wird bei der Eichung -0,98 Prozent eingestellt. Die bisherigen Grenzen zeigen schon das die Zapfsäulen in der BRD dies bringen.
Kommentar ansehen
07.01.2006 18:05 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das allsehende Auge: "Oder man rüstet eben um. Zu alternativen wie Stickstoff, Fotovoltaik oder Magnetmotorantrieb."

...oder Heizöl.
Kommentar ansehen
07.01.2006 18:08 Uhr von Burschi86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@swald: Mach mal und lass dich erwischen. Steht heftigst unter Strafe, das zu tun!
Kommentar ansehen
07.01.2006 18:10 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Burschi86: "aber viel schlimmer finde ich, dass Deutschland sich in der EU befindet, die uns nur mehr kostet, als bringt..."

Ich habe schon Verständnis für eine einheitliche Regelung und das wir unsere strenge Grenze nicht durchsetzen können ist auch klar, dann müssten wahrscheinlich in ganz Portugal die Tankstellen schliessen.

"Wir zahlen doch auch nur in den Topf und kriegen vielleicht die Hälfte raus..."


Klar aber Deutschland profitiert als Exportnation NR. 1 am meisten vom Zollfreien Handel mit den Partnern.
Kommentar ansehen
07.01.2006 18:12 Uhr von saturdo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: natürlich. die öl-multis werden uns auch nochwas schenken, wo lebste eigentlich? aber wenn es so durchgesetzt wird, dann bist du einer der leute die heulen weil sie viel zu viel bezahlen.
Kommentar ansehen
07.01.2006 18:39 Uhr von simkla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat es denn noch immer keiner: gemerkt. Bei der EU sind all die Politiker, die von tun und blasen keine Ahnung haben, aber immer wieder neue Verordnungen bringen, die nur zu Lasten des kleinen Mannes gehen. Für die ist das nur Profilierung bzw. zur Schau Stellung Ihres kleinen Gehirns. Solche Leute sollten sofort für Ihren Schwachsinn ohne Rente entlassen werden.
Kommentar ansehen
07.01.2006 20:49 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: Dir geistig folgen ?


Brüller .... Schenkelklopfer !!!
Kommentar ansehen
07.01.2006 21:45 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
saturdo & Johannes Fuß: noch mal für die geistig langsamen hier ...

….Toleranzen werden in PLUS - MINUS angegeben!!

Wird ein Messwert von 100 (zB) mit einer Toleranz von +-1% angegeben kann er 99 haben oder 101. Misst man 1000 Stück liegt der Schnitt wohl in der Mitte. NIEMAND kann sich an den unteren Rand einer Toleranz rantasten! Also lediglich ein Zahlenspiel und kein Verlust.

NIEMAND verschenkt hier was!

So… und damit genug Zeit an Ungebildete verschwendet.
Kommentar ansehen
07.01.2006 22:32 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: Ähm, ich glaube jeder hier weiß was Toleranz bedeutet. Nur keiner glaubt, dass es auch keinen Nachteil für den Kunden hat. Wenn jetzt 0,2% funktionieren kann man locker -0,8 machen um bei Stichproben innerhalb der 1% zubleiben.
Kommentar ansehen
07.01.2006 23:21 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
torix: 1. Allein daraus das diese „Vereinheitlichung des Eichrechts“ nicht für die Petro-Industrie erfunden wurde, sondern EINHEITLICH für ALLE Messtoleranzen der EG gilt, sollte klar machen das diese News reine Propaganda auf Bild-Niveau ist. Keiner beschwert sich hier darüber, das wenn er in Zukunft Gold kauft, die Waage 1% Toleranz hat… oder in Zukunft 1% weniger Eierlikör in der Flasche ist! Warum greift man EINE Branche raus? Wie kommts? „Petro-Industrie“ kommt immer gut am Stammtisch, oder?

2. Kontrolliert das Eichamt nicht nur, sondern stellt ein und verplombt! Und das sicher nicht wie es der Tankstelenbesitzer will! Und somit wird es sich unter dem Strich ausgleichen.

3. Bezweifele ich, bei dem Unsinn den ich gelesen hab, dass hier alle wissen was Tolleranzen sind.


Ich bin nun wirklich kein Freund der Petro-Mafia und ich hab ach nix mit Tankstellen zu tun aber diese Meldung ist so dümmlich und an den Haaren herbeigezogen das einem übel wird. Logik und Gerechtigkeit kennt nun mal keine Sympathien.
Kommentar ansehen
08.01.2006 00:27 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
johagle: "2. Kontrolliert das Eichamt nicht nur, sondern stellt ein und verplombt! Und das sicher nicht wie es der Tankstelenbesitzer will! Und somit wird es sich unter dem Strich ausgleichen."

Das Eichamt prüft, die Einstellung macht ein entsprechnder Techniker, der mit den Anlagen vertraut ist. Messen kann jeder der ein Vergleichsmaß hat Einstellen nicht.
Ich habe schon mal eine Waschmittelwaagr eingstellt und zwar exakt auf die Tolerranzgrenze.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?