06.01.06 19:17 Uhr
 1.001
 

Deutsche Tonträgerindustrie setzte 2005 ihre Talfahrt fort

Nachdem die Umsätze der deutschen Tonträgerindustrie bereits im Jahr 2003 um 19,8 Prozent und im Jahr 2004 um 3,6 Prozent zurückgegangen sind, setzte sich dieser Trend auch im Jahr 2005 fort.

Im letzten Jahr gingen die Umsätze um 6,5 Prozent zurück. Digitale Medien konnten die Verluste nicht ausgleichen.

Der Vorstandsvorsitzende der deutschen Phonoverbände und Chef der Edel Music AG, Michael Haentjes, sagte, dass man das Urheberrecht verbessern müsse, da die Talfahrt vor allem auf die kostenlosen Downloads zurückzuführen sei.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2006 19:20 Uhr von Negative Creep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: BÖSE DOWNLOADER!

Schönes Schwarz-weiß-sehen! Sehr gut.
Fett ist auch der einzige Dickmacher überhaupt.
Und Menschen sind gut oder böse.

Ich kauf mir keine CDs, weil es im Moment zum Großteil schlechte Musik gibt.
Habe mir im Internet LEGAL Musik von Band ohne Plattenvertrag runtergeladen und diese Musik ist wirklich gut.

Aber, die Raubkopierer sind ja schuld an allem. Übrigens auch am Klimawandel.
Kommentar ansehen
06.01.2006 19:25 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Da die deutsche Tonträgerindustrie die Dreistigkeit besitzt uns so eine (ZENSUR) wie Tokio Hotel und andere Abnormitäten vorzusetzen wird sich die Talfahrt wohl kaum stoppen lassen...
Kommentar ansehen
06.01.2006 20:02 Uhr von Lord Helmchen III
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mögen sie verrecken! Die MI und ihre gecasteten "Künstler" haben nichts Besseres verdient.
Wer "Musiker" pusht, welche offentsichtlich nicht die geringste Ahnung von Musik haben, muss sich nicht wundern.
Zu Musik gehört eben mehr als ein "Tittenwunder kombiniert mit dem Computer" Programm.

Ich fordere, dass jeder Musiker vor seiner ersten CD ein Unplugged- Konzert (nur Mikrofone als elektrische Hilfsmittel erlaubt) geben muss. Da wird sich dann die Spreu vom Weizen trennen.

Zu Tokio Hotel möcht ich noch zitieren:"All Wimps and Posers leave the Hall"
Kommentar ansehen
06.01.2006 20:12 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tokio Hotel: Wenn ich seh wieviel Schrott immo produziert wird sind DIE sleber schuld und nicht illegale Downloads und/oder anderes....
Ich lade mir auch bei mp3.de Lieder von von Musiker die KEINEN Vertrag bei igrndeiner Schrottverschleuderungs AG haben und ich bin bestens zufrieden!

PS: Bei mp3.de gibs leider auch Lieder von Bands die einen Vertrag haben, trotzdem sind alle Lieder kostenlos...
Kommentar ansehen
06.01.2006 20:22 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Negative Creep: "Aber, die Raubkopierer sind ja schuld an allem. Übrigens auch am Klimawandel." <----- Ich hab mich weggeworfen vor lachen...
Kommentar ansehen
06.01.2006 20:52 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Majors schnallen gar nichts :): also selbst die Charts bekommt man doch legal .... als MP3 Mitschnitt über Internet-Radio .... wie in der guten alten Zeit :) ... .....

Step 1 - man besorge sich den Winamp oder andere Empfangsprogramme ......

Step 2 - ein guten Ripper den es als freeware überall gibt ; ) ......

aufnahmequalität = 256 kb/s .....

Der Vorteil = man bekommt Sparten-Sender .... also von Rock/Pop .... über Klassik ..... ja selbst ausgefallenen Nischen-musik ... wie chill/ambient .... oder weltmusik ... ist alles dabei ......

******* Die Musikinsdustrie hat hinkt einfach der Zukunft hinterher :) .... ist halt nicht mehr getan damit ... mal eben schnell den Top-Ten-Hit zu produzieren und erwarten das es jeder kauft ..... ist reines Wunschdenken ...

und dann gibt es viele Kiddies die sich lieber ein neues PeeCee game oder X-box ..ect. game kaufen als Musik .... der Markt hat sich viel weiter gespallten als noch zu meiner zeit ..... als es ausser Bravo und den Top40 .... Disco und Spielhalle nicht viel gab .,.....

und wer natürlich alle Kreativen Musiker und Künstler entlässt und nur noch auf Chasting setzt .... der wird halt untergehen .....

ist übrigends schomal passiert ..... als vor vielen vielen Jahren die Vinyl und MC die Schalack und Gramaphone abgesetzt hat ... die damaligen Majors gingen Pleite - weil sie die Zeichen der Zeit nicht richtig gedeutet haben ... und an derren Stelle sind die Kleinen unabhängigen Labels gerutscht ... wie BMG..... Ariola ... etc. die Heutigen Majors ..... :)

ich denke .... das passiert gerade wieder ......
Kommentar ansehen
06.01.2006 21:00 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry übrigends ...: wegen meinen Rechtschreibfehlern heute :) .... bin im Wick-med-i-night rausch .... weil erkältet .... *sniff ... hust ...
Kommentar ansehen
06.01.2006 21:44 Uhr von Peter13779
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logo: Für die Musikindustrie und Filmindustire ist quasi jeder Flatratenutzer ein Verbrecher. Und die tolle "Werbung" und diese Kriminalisierung hat viele abgeschreckt. Aber nicht die Filesharer sonder die Käufer! Ich habe pro Jahr immer so 3 - 6 CDs gekauft. Seit dieser Dreckswerbung keine einzige mehr. Ich nutze zwar keine Filesharingsoftware, aber an nem Tausch zwischen Kumpels in der Klasse sehe ich nicht als illegal an.

Die sollten sich lieber mal an die illegalen Geschäftemacher hängen, die Kopien gleich ins großer Stückzahl verkaufen.
Kommentar ansehen
06.01.2006 21:51 Uhr von bress
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wen wundert´s Die wenigsten Labels sind heute noch bereit, irgendein Risiko einzugehen. Diese Entwicklung konnte ich schon während meiner "aktiven" Zeit Mitte bis Ende der Neunziger verfolgen, inzwischen ist es mit Abstrusitäten wie Zlatko oder DSDS oder dem zweihundertsiebenundvierzigsten Vorabend-Daily-Soap-Möchtegern-Star halt nur noch extremer geworden.
Die Plattenindustrie versucht seit Jahren nur noch das zu vermarkten, was bereits per TV "vorvermarktet" ist. Und für die Bands, die sich im Probenraum den Allerwertesten aufreißen, um dann auf der Bühne ihren Fans gute, selbstgemachte Musik und ´ne geile Show zu liefern, haben diese Marketingfuzzis keinen Riecher. Demotapes (sorry, gibt´s ja nicht mehr, unter einer professionell produzieren Demo-CD wird das Material ja gar nimmer angenommen...) dienen heutzutage höchstens noch dem Ideenklau irgendwelcher fetter Produzenten, die anschließend per Castingshow den Boden schon mal für die nächste Eintagsfliege bereiten dürfen...

Zum Thema Downloads: früher hat man sich auch hin und wieder mal von seinen Kumpels ´ne LP auf Cassette aufnehmen lassen, und da war laut Plattenindustrie doch alles noch in schönster Ordnung, oder???

Aber immer schön weiterjammern...

Bastian
Kommentar ansehen
06.01.2006 22:08 Uhr von Teralon01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heul: Ich kanns echt nimmer hören....

Klingt für mich etwa so: "Die pösen, pösen Filesharer. Nein, das kann nicht an der beschissenen Qualtität der momentanen Mainstream Musik liegen. Ich bin kein Versager. Sind alles die Filesharer schuld..."

Warum nicht gleich ein Gesetz, dass jeder im Monat 4 CD´s kaufen muss? Dann gehts denen auch wieder besser...

ich bin raus
Kommentar ansehen
07.01.2006 00:05 Uhr von Kurogami
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt doch genug LEGALE musik im netz: Also ich seh echt nich ein warum ich ne cd von was weiß ich für einem gepushtem Künstler kaufen soll, wenns im netz so viele geniale Künstler gibt die ihren Stuff 4 free hergeben (oder wenigstens einige) Weiterhin gibt es ja noch die Möglichkeit eben des Stream-Rippens. Naja aber ich wette das wird auch iwann mal "illegal" Obwohl ich sagen muss dass ich mir eigentlich nur noch aufgrund dieser Mitschnitte CDs kaufe. Ich höre z.B. n Song der mir gefällt, dann hör ich irgendwo mal in die CD rein, wenn die anderen Lieder auch gut sind naja dann kann man sie doch vielleicht kaufen / aber die Schweine verlangen ja echt 16 oder 17 Eur für die CD! Naja da überleg ich eben sehr genau was gekauft wird)
Ansonsten:

http://www.myownmusic.de

;)
Kommentar ansehen
07.01.2006 00:24 Uhr von ScriptWorldX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten mal darüber nachdenken, woran das liegt. Klar, die Leute saugen sich das lieber aus dem Internet, da es da nichts kostet. Und warum ? Weil kaum einer der potentiellen Sauger Geld haben. Unsere Wirtschaft lässt grüßen ... Logisch, das die Einnahmen der Lables in die roten Zahlen rutschen. Unsere Wirtschaft muss angekurbelt werden, damit nicht 70 % der deutschen Bevölkerung weiterhin unter der Armutsgrenze leben muss. Dann wird es auch wieder besser für die Medienindustrie. Wo Geld vorhanden ist, wird auch Geld ausgegeben. Und solange das nicht geschieht, gehen die Menschen eher das Risiko mit illegalen Downloads ein.
Kommentar ansehen
07.01.2006 00:26 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
R.I.P. tschüss MI ... Du bist tot und weisst es nur noch nicht.

... Jahrzehntelang hast Du uns gemolken, bis es wehtat.

... Dank Internet und hochwertiger Musiktechnologien können die Musiker endlich Ihre Stücke in bester Tonqualität direktvermarkten.

Ich habe in den letzten 2 Jahren ca. 6000 (!) Musikstücke, das entspricht ca. 300 prallgefüllten CDs LEGAL (!) und KOSTENLOS (!) von verschiedenen Netlabels in guter Tonqualität (mp3 ab 256 kbit aufwärts, teilweise sogar flac) heruntergeladen.

Keine Lückenfüller, keine x-mal durchgekauten Müllmixe von Schrott, den die Welt nicht braucht, ohne Kopierschutz, von Bands bzw. Künstlern ...

... und jetzt kommt´s ...

... DIE NOCH MUSIK UM DER MUSIK WILLEN BZW. AUS SPASS AN DER FREUDE MACHEN UND NICHT, UM SICH DEN RACHEN MIT GELD VOLLZUSTOPFEN .

... Die armen Irren in den Führungsetagen der Majors, die immer noch glauben, man könne durch "Heavy Rotation" einen Hit erzwingen ...

... Genau das Gegenteil ist der Fall. Wenn ich das Geheule irgendeiner gehäkelten Klorollenschonerbemützten aus der Fussgängerzone zusammengecasteten
Mutantenband 27x am Tag ertragen muss, werde ich mir deren CD ganz bestimmt NICHT runterladen, geschweige denn kaufen, weil ich den R*tz nach 2 Tagen einfach nicht mehr hören kann auch wenn die Musik noch so gut sein sollte.

Sicher gibt´s auch bei Netlabels bzw. Portalen eine Menge Müll, weil jeder, der in Lage ist, Reason zu installieren und 2 0815-Samples aus der Presetklangdatenbank rhythmisch über ein fertiges mitgeliefertes Schlagzeugpattern zu legen der Meinung ist, der nächste supergalaktische Hyper-DJ zu sein. Aber man ist gottseidank nicht gezwungen sich sowas anzuhören (bzw. runterzuladen). Im Unterschied zu der Gülle die tagtäglich als Füllmaterial zwischen den Werbeblöcken aus Millionen Autoradios und Kaufhausbeschallunganlagen rinnt.

Alleine schon der Begriff TonTRÄGERindustrie sagt doch alles aus.

Ich besitze eine recht grosse CD-Sammlung (ca. 2500 Stück) die nur aus Originalen OHNE KOPIERSCHUTZ besteht (mal abgesehen vom Netlabel-Stuff). Da ist von 1955 bis ca. 2000 alles Nennenswerte für mich vertreten.
Neue CDs mit Kopiersch(m)utz kommen mir nicht ins Haus.

Wenn ich könnte, würde ich meine CDs von den bekannten bzw. etablierten Künstlern direkt kaufen.
Die wären dann auch deutlich billiger, weil der ganze
Zwischen(versc)handel wegfällt.

In wenigen Jahren werden wir uns sowieso vom klassischen physikalischen Tonträger verabschieden,
weil nur noch gestreamt wird. Spätesten dann, wenn der Markt komplett virtuell geworden ist, wird auch die MI das Totenglöcklein läuten hören ...

;-)

Kommentar ansehen
07.01.2006 00:29 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammt soviel korrekte und richtige Beiträge habe ich schon lange nicht mehr gelesen ... :) :) :)

VOLLE ZUSTIMMUNG ...

Schade das wir mal keine Möglichkeit haben, mal eine öffentliche Diskussion zu führen, also so wie an einem Stammtisch im Fernsehen.
Auf der einen Seite diese komischen Manager und auf der anderen Seite Leute die sich mit der heutigen Musik auskennen, nicht ausrasten, und den Jungs mal sagt, wie es ist ...

1. Müll produzieren (bis auf wenige Ausnahmen)
2. zu hohe Preise
3. dem Trend hinterherhinkend
4. sich selbst ins Knie geschossen, mit dieser fast rasistischen Jagd auf "Raubkopierer"
5. andere Interessen der "Kunden"

oder siehe auch so Fälle wie das mit Sony ....
Kommentar ansehen
07.01.2006 01:33 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Götterspötter: Warum so umständlich, es gibt doch den Realplayer, der speichert den ganzen Stream Temporär bis die Platte voll ist. Oder eben mit Streamingprogrammen die sogar mehrere Streams schneiden, speichern und automatisch archivieren. *g* z.B. http://www.wintotal.de/... Es gibt aber auch Freeware Stream-Recorder für Leute die ganz geizig sind. ;-)

Und zum Thema.
Das ist doch klar, denn wenn kein Geld/Job mehr vorhanden ist, ist das das erste worauf verzichtet wird. Und noch dazu kommt, wo das Preisleistungsverhältnis nicht mehr stimmt, wird eben nicht mehr gekauft. Und das Preisleistungsverhältnis stimmt ganz bestimmt nicht, denn es kann nicht angehen wenn jemand einen einzigen Song "geleistet" hat, dass dann eigentlich nicht mehr gearbeitet werden muss und dass obwohl der Künstler noch am wenigsten von dem Geld bekommt.

Schluss Fazit, ja auch die müssen den Gürtel enger schnallen. :-)
Kommentar ansehen
07.01.2006 01:54 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fehlt doch was: natürlich, einen einzigen Nr.1 Hit ist gemeint. ;-)
Kommentar ansehen
07.01.2006 01:59 Uhr von bish
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rammstein: so, dann werde ich mich hier mal als rammsteinfan outen:) die machen wenigstens noch richtige musik und die konnen wenigstens ihre instrumente selber spielen! nicht sowas, wie diese castingshowmoechtegerne. noch nichtmal deren stimme ist echt. kein wunder, dass man die nicht kauft.
wenn ich mir irgendwann mal ne cd kaufe, dann sind das alben. bei den singels wird man sowieso nur abgezockt. oder ich hore mir halt internetradio an und bekomme da meine legalen mitschnitte.
Kommentar ansehen
07.01.2006 02:13 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle guten dinge sind Drei: KoRn - Y´all Want A Single
http://videocodezone.com/...

ein bzw. der Song der alles sagt! Nebenbei lief der schomal hier bei Viva und Co? *g*
Kommentar ansehen
07.01.2006 02:14 Uhr von Negative Creep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum Thema "schlechte Musik": Absolute Zustimmung, 90% der Musik ist grottenschlecht...
aber wisst ihr was noch schlimmer ist?
Die Leute, die DSDS und Tokio Hotel KAUFEN!
EinsLive-Krone ging an Tokio-Hotel oder US5 (ich habe nicht zu Hause Radio gehört, tu ich seit Jahren nicht mehr, sondern als ich beim SPort war und das dröhnte). Die Leute kaufen den Schrott.
Und wer jetzt sagt: "das ist doch gar kein Schrott, das sind künstler"....
Tokio Hotel... Künstler... In einem Satz? - Was muss man dafür geraucht haben?`

Eine echte Band kann selber spielen und selber Stücke schreiben.

Ich habe viele Lieder aus dem Internet, von Bands, die keinen Plattenvertrag haben (woher soll ich die Lieder sonst bekommen?).
Ich habe CDs, von Bands, die mir gefallen. Und das sind nicht viele.

Und ich hoffe, dass die CD niemals abgeschafft wird. Dateien auf dem PC zu haben ist eine Sache, aber eine CD ist... einfach anders. Eine CD steht für eine Band.
Schaut euch mal ´In Utero´ von Nirvana an... die CD hat allein von äußeren Stil. Oder sucht mal ´Incesticide´, ebenfalls von Nirvana. CDs muss es geben, aber zu angemessenen Preisen und OHNE alle Schuld den
bösenbösenbösen Raubkopierern zu geben.

Ja, genau, die Raubkopierer sind für Verluste in Milliardenhöhe verantwortlich.
Genau.
Wer sonst?


@ alle anderen:
Ich bin so froh dass ihr meiner Meinung seid! Danke!
Alle einer Meinung, wie schön...
Kommentar ansehen
07.01.2006 02:26 Uhr von Negative Creep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ das allsehende auge: 1. Cooler Name.
2. Cooler Song.
3. Zu VIVA und MTV und sowas gebe ich kein Kommentar, die sind ja fast noch schlimmer als die Tonträgerindustrie!
4. Jamba sucks.
Kommentar ansehen
07.01.2006 02:39 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
möchte mich einfach nur meinen "Vorschreibern" anschließen!
Kommentar ansehen
07.01.2006 03:17 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch mit anderem Urheberrecht hätte ich nur 1ne CD: Auch mit anderem Urheberrecht hätte ich nur 1ne CD gekauft. (Im Jahr 2005)

Ich habe mir immer weniger gekauft in den letzten Jahren. Es kommt einfach nichts was ich haben will.
Da ich sowieso nur im Auto Musik anhöre kaufe ich nicht wild darauf los.

Außerdem darf man nicht vergessen das die DVD (ich meine die Film_DVDs) eine Konkurrenz sind.
Die werden immer mehr gekauft, da bleibt dann eben weniger Geld übrig um CDs zu kaufen.

Wie soll das denn auch immer gehen?

Die "alten" Sachen weiterhin viel kaufen und trotzdem etwas neues Boomen lassen?

Da fehlt den Leuten das Geld!
Kommentar ansehen
07.01.2006 06:52 Uhr von meister shredder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich würd mal sagen den geldsäcken gehts auch so gut genug....

...zu den komerzzz shice sag ich garnich erst was...würde ja schon genug drüber gesagt, wenn mir eine band gefällt kauf ich mir auch die cd.....
Kommentar ansehen
07.01.2006 10:23 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ha ha, ausgelacht: Das wird wohl viel mehr am Kinderrückgang liegen. Das ist doch genau die Hauptzielgruppe der Halsabschneider. Naja, scheiße bleibt scheiße bleibt scheiße. Warum die Majors mit die Schlechteste Musik abliefern wird mir wohl für immer ein Rätsel bleiben. Muss wohl an sowas wie Superstars liegen - wo wir dann wieder beim Schrumpfen der Zielgruppe wären.
Kommentar ansehen
07.01.2006 10:34 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie begreifen es einfach nicht Liebe Tonträgerindustrie,

für die völlig Begriffsstutzigen gerne noch mal schriftlich: es liegt NICHT an den Downloads. Es liegt daran, dass Ihr für minderwertige Produkte Unsummen verlangt und die Leute nicht mehr flüssig genug sind, um für diesen Scheiß Geld auszugeben. Dazu kommt, dass gesichts- und hirnlosen, völlig talentfreien Marionetten Vermögen aufgehäuft werden, eine Nachwuchs- oder Talentförderung aber überhaupt nicht mehr stattfindet. Die Folge ist eine endlose Aneinanderreihung von schlechten Plagiaten alter Größen.... und dafür sollen die Leute bezahlen? Nein, Danke! Daran wird auch ein neues, auf die Industrie maßgeschneidertes Urheber"recht" nichts ändern.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?