06.01.06 18:32 Uhr
 217
 

Fußball/Spanien: Henrik Larsson verlässt Barcelona in Richtung Schweden

Henrik Larsson plant im Sommer seine Rückkehr nach Schweden. Im Oktober habe er sich bereits entschieden, "Barca" zu verlassen. Im Jahr 2004 wechselte Larsson von Celtic Glasgow nach Barcelona.

Nachdem Jan Koller vom Bundesligisten Borussia Dortmund einen Kreuzbandriss hatte, war Larsson auch in Dortmund im Gespräch. Er lehnte jedoch ein Ausleihgeschäft ab und blieb bei Barcelona.

Für die schwedische Nationalmannschaft wird er diesen Sommer bei der WM in Deutschland spielen. Seine Mannschaft und er werden in Gruppe D auf England, Paraguay und Trinidad/Tobago treffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spanien, Schweden, Barcelona, Schwede
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2006 18:10 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Larsson hatte viel Pech als er von Celtic Glasgow nach Barcelona wechselte.
Die schwere Verletzung setzte ihn lange ausser Gefecht.
Hoffe er hat mehr Glueck in seiner Heimat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Baseball-Fan lässt fast sein Baby fallen, um Ball zu fangen
HBO entwickelt eine "Watchmen"-Serie fürs Fernsehen
Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?