06.01.06 17:59 Uhr
 1.458
 

Thailand: Tsunami-Opfer erhalten Hilfe nur bei Übertritt zum Christentum

Die schwedische "Save the Children"-Organisation erhebt schwere Vorwürfe gegen vornehmlich aus den USA stammende, christliche Wohltätigkeitsorganisationen, die unter dem Deckmantel von Hilfsleistungen "Missionarsarbeit" betreiben.

Die Vorwürfe werden durch Berichte der Asien-Abteilung der Gruppe sowie der UNICEF gestützt. Reporter des "Svenska Dagbladet" berichten, dass buddhistische Waisenkinder T-Shirts mit Aufschriften wie "Gott liebt dich" oder "Jesus ist der Weg" trugen.

An manchen Orten fühle man sich ins 19. Jahrhundert zurückversetzt, wo Missionare Essen und Kleidung erst nach erfolgter Bekehrung verteilten, urteilt der schwedische Organisationsleiter von "Safe the Children" gegenüber der Zeitung.


WebReporter: x-fusion
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Hilfe, Christ, Thailand, Tsunami, Christentum
Quelle: www.sr.se

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigem zu Tode penetriert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2006 17:23 Uhr von x-fusion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagt man doch so schön: "Alle Menschen sind gleich" - anscheinend sind manche "gleicher" als andere. Schwarze Schafe gibt es vermutlich überall, aber wie es aussieht sind diese jetzt fast alle auf "Seelenfang" in den Tsuanmi-Gebieten.
Kommentar ansehen
06.01.2006 18:10 Uhr von daRONN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kirche ist OUT! Ich bin überzeugter Atheist und kann diesen Machenschaften nur mit Fassungslosigkeit gegenübertreten.

Willkommen im 16. Jahrhundert!
Kommentar ansehen
06.01.2006 18:18 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein Grund mehr, Warum man keiner Geistlichen Vereinigung etwas spenden soll.
Wenn die Spendengelder nicht im Sumpf der eigenen Verwaltung verschwinden, dann werden Sie fast ausschließlich nur dazu verwendet um die eigene Machtposition zu stärken und nicht um den Opfern zu helfen.
Man sollte generell den Status der Mildtätigkeit solcher Organisationen (bei Bekanntwerden solcher Fälle) sofort entziehen !
Kommentar ansehen
06.01.2006 18:23 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
us-katholiken: dürfen aber nicht mit europäische katholiken verglichen werden. dürfte mittlerweile bekannt sein, dass die amis es mit allem übertreiben und grundsetzlich zu fanatismus neigen. ich kann das verhalten, als katholikin, jedenfalls nicht gut heißen. die amis sollten sich schämen.
Kommentar ansehen
06.01.2006 18:28 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind keine Katholiken: Evangelikale bzw. "Freikirchliche" Sekten aus Amerika, die über gewaltige Mittel verfügen..
Kommentar ansehen
06.01.2006 18:38 Uhr von spartaner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Christentum = BÖSE: Das Christentum ist wirklich mit Abstand die negativste Religion unserer Zeit. Nicht nur weil ihre Mitglieder Kriegen anzetteln, es wird missioniert wie eh und je, ja und natürlich muss man den Islam als den eigentlich bösen hinstellen um selbst von sich abzulenken.

Vor allem diese fanatisch amerkanischen Christen rücken das Christen wahrlich nicht in ein helles Licht. Aber wozu gibt es die INstitution Vatikan ? Ich glaube diese Pop-Papst-Institution unterstützt wohl diese.
Kommentar ansehen
06.01.2006 18:43 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wofür steht NUN 666 oder 616 ?

für die "geobbelsschnauzen" aus amerikanistan ?
Kommentar ansehen
06.01.2006 18:43 Uhr von spartaner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achja: die iwrklichen Christen ausgenommen aber es sind diese US Hardliner, die das Christentum von heute repräsentieren.
Kommentar ansehen
06.01.2006 18:54 Uhr von Hagalaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja die liebe kirche....

http://www.geocities.com/...

ohne worte...

Kommentar ansehen
06.01.2006 18:54 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ spartaner: Ich weiß ja nicht , welcher Gemeinschaft Du angehörst, aber Du hast anscheinend keinerei Bezug zu dem Glauben ansich.

Egal welche Religion Du anschaust, fast jede will Ihren Glauben vermehren und dadurch stärken.

Allerdings ist der Muslimische Glauben da offener, er spricht das auch aus ! Denn es heißt nicht umsonst da das man einen Glaubensgegner töten soll, wenn er nicht freiwillig konvertieren will.
Kommentar ansehen
06.01.2006 19:06 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: hat mit der Kirche oder Glauben nix zutun. Gefährliche Fundamentalisten gibt es in jeder Religion.
Ob sie nun Bush oder Ahmadinedschad heißen.
Kommentar ansehen
06.01.2006 19:15 Uhr von hindimax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Arne: wo ist "da"? Schwachsinnige, beweisbar falsche Vorurteile wiederholen, und Stimmung machen. Bist ein Musterbeispiel der Toleranz die du zu verteidigen vorgibst.
Kommentar ansehen
06.01.2006 19:25 Uhr von DocGerd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Christen typisch
ich wurde konfirmiert (allerdings nur wegen dem Geld, war schon immer Atheist), und tatsächlich, der Klingelbeutel war an dem Tag für BIBELN FÜR AFRIKA.
Die gehören alle in einen Sack und drauf, man erwischt (fast) immer den richtigen!
Armselig echt, anstatt Nahrung und Bildung oder ein Dach zu geben, wird ihnen aus der Bibel vorgelesen.
Andere Religionen haben das tatsächlich nicht nötig. Wieviele Menschen wegen dem christlichen Missionierungswahn sterben mussten, heute wie damals... arm arm arm
Kommentar ansehen
06.01.2006 19:26 Uhr von Hagalaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube? Ich persönlich gehöre ja keiner Glaubensgemeinschaft an. Was mich aber nicht zum Atheisten macht. Das ich mit all diesen missionarischen Religionen nichts zu tun haben will liegt auf der Hand. Wer sich nur annähernd mit der Geschichte des Christentums oder Islam beschäftigt sollte immer im Auge behalten das diese Religionen immer schon als Machtinstrument missbraucht wurden. Kirche = Macht = Politik. Und in der heutigen Informationszeit verliert die Kirche rapide an glaubwürdigkeit.Ich kann nur empfehlen ein wenig die buddhistischen oder die alten vorchristlichen heidnischen Lehren zu studieren. Back to the Roots...;) (..heutzutage darf doch ein jeder an etwas anderes glauben ohne mit dem schwert bestraft zu werden!)
Kommentar ansehen
06.01.2006 20:06 Uhr von Anait_Willow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@arne 67: meinst du dass das im islam gesagt wird?
da muss ich dich leider enttäuschen! im islam heißt es ausdrücklich das religionsfreiheit herrscht. die kirche war immer die mit dem grundsatz
Liebe deinen nächsten aber schlag ihm den Schädel ein wenn er kein christ werden will
wer laut islam getötet werden soll sind die die mit der waffe gegen den islam kämpfen
im westen wird aber geleugnet das im islam religionsfreiheit herrscht
und komm mir blos net mit beispielen wie alkaida! die kerle bei denen haben null ahnung von religion und glauben in dem sie möglichst viele unschuldige abmurksen kommen sie ins paradies. die dürfen am längsten in der hölle schmoren. auf der ganzen welt gibt es immer wieder protestaktionen von muslimen gegen alkaida und co. mit denen wollen wir nichts zu tun haben. aber man wirft sofort alle muslime in einen topf und nennt sie alle terroristen. dabei gibt es auch christliche terroristenvereinigungen wie die ätna. so heißen die doch oder? sind deshalb alle christen mörder? nein sind sie net. und die kirche kann so viele leute zum christentum zwingen wie sie will. man kann einen menschen nicht zwingen etwas zu glauben. deshalb religionsfreiheit
Kommentar ansehen
06.01.2006 20:11 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solche US-Hilfsorganisationen sofort abschieben weil diese "us-helfer" nur bekehren wollen anstatt helfen. die schlechte lage der hilfsbedürftigen wird regelrecht ausgenutz.

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
06.01.2006 21:33 Uhr von Hotfox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ganz ehrlich wozu muß ich einer kirche angehören um an gott zu glauben ?
ich glaube an gott und nicht an die kirche !
deswegen bin ich auch ausgetreten aus der ev.
Kommentar ansehen
06.01.2006 22:24 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die liebe USA: Juhu! Jetzt alle bombardieren... ähh, nein doch nicht, das sind ja die "Guten". Oder?
Kommentar ansehen
06.01.2006 23:11 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgelebte Nächstenliebe? Aber dann bitte nur mit religiös Gleichgesinnten denn Andersgläubige müssen zuerst "seelisch" gerettet werden, ansonsten der finanzielle Aufwand nicht von der Steuer abgesetzt werden kann.

*kotz*

ArrJay (*¿*)
Kommentar ansehen
07.01.2006 00:38 Uhr von MATZE37
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Anait_Willow und @ Bleissy !!!!!FALSCH!!!! @ Anait_Willow
----- >meinst du dass das im islam gesagt wird?
da muss ich dich leider enttäuschen! im islam heißt es ausdrücklich das religionsfreiheit herrscht.

Achja?? Im Islam herrscht ausdrücklich Religionsfreiheit?
Sehr interessant! Zitiere mir doch bitte mal die entsprechende Sure!

Soll ich dir vielleicht mal ein paar zitieren die das Gegenteil andeuteuten und oder beweisen?
Ich glaube ich mach das doch glatt mal!

Koran Sure 61, Vers 9:
Er ist’s (Allah), der Seinen Gesandten (Mohammed) mit der Leitung und der Religion der Wahrheit entsandt hat, um sie über jede andere Religion siegreich zu machen, auch wenn es den Götzendienern zuwider ist.“

Der Koran, Sure 47, 4-5
"Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande"

Schon interessant diese "Religionsfreiheit" oder?

---->im westen wird aber geleugnet das im islam religionsfreiheit herrscht

Ist dir jetzt vielleicht klar warum??
Es ist natürlich alles Sache der Auslegung, Fakt ist aber das es im Koran steht.
Gewaltaufrufe kommen in der Bibel nur im ersten Testament vor und werden im zweiten zum größten Teil wiederlegt.

@ bleissy
Zum Glück halten sich nicht alle Muslime so genau an den Koran!
Würden sie es tun, hätten wir glaub ich ehr die Hölle auf Erden.
Kommentar ansehen
07.01.2006 01:57 Uhr von charis_matic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Christen @Matze: Ich halte nix vom Christentum, da da sowieso Heidnische Riten von den Kelten übernommen wurden (siehe Ostern, Weihnachten)
Ich finds lächerlich....
wie sich diese Gemeinschafft aufspielt,
und so eine Nachicht zeigt halt auch das wahre Gesicht.


Aus meinem Blickwink her ist der Islam doch eher die Ruhigere Religion, Ich meine auch wenn die Sitten streng sind und diese Religion einem viel abverlangt ist diese religion für die Menschen wohl die die ihnen den Inneren Frieden näher bringt,

Oder könnt ihr mir ernsthaft sagen das die christen so eifrig ihren Glauben ausleben wie die Moslems?

Es ist wirklich armseelig das son Dahergelaufener DUlli wie Matze hierhin kommt seine aus dem Zusammenhang gerissenen Koranzitate holt und einen auf Schlaumeier macht wobei
Diese Aussagen im Koran auch wiederlegt werden.


Ich frage dich Matze

Wenn deine Aussage Stimmen würde,

Warum haben damals die Osmanen bei ihrem Siegeszug durch Europa nicht alle Christen und Juden ausgelöscht????

Und jetzt komm mir nicht mit der "Schutzsteuer"
nur wenige Ungläubige konnten sich das leisten..
Kommentar ansehen
07.01.2006 11:16 Uhr von kamera2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MATZE37: Und wieder ein Satz bzw. Sure, der völllig aus dem Kontext gerissen worden ist um nur zu zeigen, wie Böse doch diese Religion ist.
Deine Beispiele beziehen sich auf die Anfänge des Islam in Mekka und die Verfolgung und Vertreibung der Moslems aus der Stadt und deren spätere Bekrigung, nachdem sie die Stadt wieder für sich beanspruchen konnten!

Al-Kaida und Mr. Multimillionär-Osama-Bin-Machtgeil-Laden repräsentieren nicht den Islam!
Kommentar ansehen
08.01.2006 07:48 Uhr von fxg2807
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dreharbeiten im Tsunamigebiet wir sind gerade dabei eine Dokumentation ueber den Wiederaufbau der Thailaendischen Westkueste zu drehen. Wir befinden uns uns seit einem Monat in der Region Khao Lak und koennen alles bestaetigen. Besonders die amerikanischen Baptisten fielen uns auf. Sie geben bei Eintritt finanzielle Starthilfe und entziehen diese wieder bei nicht regelmaessigen Erscheinen in der Kirche. Grosse Reisegruppen, die eine Pilgerfahrt machen fallen wie Ameisen ueber Thais her und reden stundenlang auf sie ein. Missionierung im ganz grossen Stil eben. Es wird Zeit, dass die Welt davon erfaehrt. Viele Leute sind hier nach wie vor auf Hilfe angewiesen und man sollte sich ueberlegen, ob dies alles der Kirche zu ueberlassen ist.

Fuer weitere Informationen
info@genloxx.de
Kommentar ansehen
12.01.2006 11:11 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@charis_matic: " Ich halte nix vom Christentum, da da sowieso Heidnische Riten von den Kelten übernommen wurden (siehe Ostern, Weihnachten)"

Jeder kann seine Meinung haben, kein Problem. Ich sehe den Islam z.B. als falschen Weg an.

Du solltest nicht den Fehler machen, die kath. Kirche bzw evang. Kirche als Alleinvetreter des Christentums anzusehen. Weihnachten findet in der Bibel keine Rechtfertigung.

"und so eine Nachicht zeigt halt auch das wahre Gesicht."

Den Fehler solltest du auch nicht machen, denn im Umkehschluss könnte ich auch die Terroranschläge (NewYork, Madrid, London) als wahres Gesicht des Islam bezeichnen bzw ansehen.

"Oder könnt ihr mir ernsthaft sagen das die christen so eifrig ihren Glauben ausleben wie die Moslems?"

Wenn sie ihn denn ausleben, ist eher unspektakulär. Christen müssen weder fünf mal am Tag beten noch müssen deren Frauen in Ganzkörperumhüllung oder zumidest Kopftuch umherlaufen. Ähnlich stark geregelt, wie im Islam, war auch das Leben der Juden. Die Pharisäer (Hoheprister) haben zu den Gott gegeben Gesetzen / Regeln immer neue, eigene Regeln hinzugesetzt und so das Leben der Juden unerträglich eingeengt, weil "alles" irgendwie verboten war. Erst mit Jesus und dem neuen Bund, wurde all dieses aufgehoben.

"Es ist wirklich armseelig das son Dahergelaufener DUlli wie Matze hierhin kommt seine aus dem Zusammenhang gerissenen Koranzitate holt und einen auf Schlaumeier macht wobei
Diese Aussagen im Koran auch wiederlegt werden."

Stimme ich dir zu. Meist haben die Leute, die Bibel oder Koran Zitate posten, die Bücher selber nie gelesen. Ihr Wissen, stammt von irgendwelchen Pseudoseiten, wo eben per "Copy and Paste" hin und her kopiert wird.

"Warum haben damals die Osmanen bei ihrem Siegeszug durch Europa nicht alle Christen und Juden ausgelöscht????"

Ich selber kenne weder den Koran noch richtig den Islam, mein Wissen beschränkt sich auf Allgemeines zu m Islam. Ich meine aber zu wissen, dass das Christentum und Judentum, als "Schriftreligionen" im Islam einen besonderen Stellenwert bestizten. Und dadurch ihnen gegenüber freie Religionsausübung bzw Toleranz zugestanden wird.

Tschau
Kommentar ansehen
22.01.2006 08:59 Uhr von Oldenburger64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist bekannt Naja, das kennen wir doch von der Kirche. Vor ein paar hundert Jahren wurden noch hunderttausende im Namen der Kirche bei den Kreuzzügen niedergemetzelt, und jetzt passiert es eben unter dem Deckmantel der Humanität.....

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?