06.01.06 13:43 Uhr
 141
 

Bislang noch kein Angriff vom Computer-Wurm Sober

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat mitgeteilt, dass es bislang noch nicht zu dem befürchteten Sober-Angriff auf die Computer kam. Weiterhin müsste man aber vorsichtig sein.

Microsoft hat inzwischen ein Tool bereitgestellt, mit dem die Sicherheitslücken geschlossen werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Angriff, Wurm
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Budapest: 18-Jähriger findet Bug in U-Bahnticketsystem und wird verhaftet
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2006 15:41 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falschmeldung: Also das halte für eine Fehlinformation die davor schützen soll das keine Panik ausbricht. Also ich sehe und ich sehe viel (besonders wenn der Tag lang ist) sehr viele tot vor dem PC liegen. Da sie den Patch wahrscheinlich nicht oder zu spät aufgespielt hatten. Eine Obduktion soll jetzt klären ob der Mutierte Sober-Virus die Todesursache ist.

Zuerst auf snn.

Ne offizielle News wird wohl noch/erst kommen wenn alles aufgeklärt ist. Aufjedenfall sollte zur vorsorge alle Security Patches aufgespielt werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop
Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?