06.01.06 12:53 Uhr
 236
 

Erneute Gewinnwarnung bei Medion lässt Aktie um 20 Prozent abrutschen

Die in Essen beheimatete Medion AG hat am Freitag eine Gewinnwarnung für das letzte Quartal herausgegeben. Daraufhin ist die Aktie an der Börse zeitweise um 20 Prozent abgerutscht. 13,72 Prozent waren es gegen zehn Uhr und der Wert der Aktie lag bei 10,24 Euro.

Vor einem Jahr hatte die Aktie noch einen Wert von 17,50 Euro. Beim Ergebnis EBIT (vor Zinsen und Steuern) wurden 2004 noch 90,1 Millionen Euro angegeben. Im vergangenen Jahr waren es nur noch 19 Millionen.

In der letzten Jahreshälfte 2005 ist Medion nur knapp an der Verlustzone vorbeigerutscht.
Medion will sich nun von unrentablen Produkten trennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: derbjoern-mk
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Prozent, Aktie, Gewinnwarnung
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2006 12:28 Uhr von derbjoern-mk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einige Börsianer sind sauer und reden davon das die Medion AG nun endgültig das Vertrauen verloren hätte. Mehr Infos findet ihr noch in der Quelle.
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:29 Uhr von andreas-boracay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aldis best friend: auch mit einer gewinnwarnung lässt sich üppig geld verdienen, zwar nicht das unternehmen, aber doch der eine oder andere shareholder... billiger wird diese aktie bestimmt nicht mehr gehandelt werden. und stell dir vor, der nächste großauftrag von aldi kommt bestimmt, womit das buisiness wieder richtig profitabel wird, und die aktie teuer
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:43 Uhr von George Hussein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewinnwarnung? Hilfe, wir machen Gewinn?

Sowas sollte Verlustwarnung oder Gewinneinbruchswarnung heißen.
Kommentar ansehen
06.01.2006 17:02 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Schuld trifft Aldi? Man vermutet einen Zusammenhang zwischen dem Wertverlust der Medionaktie und der Abhängigkeit des Unternehmens von dem Hauptabnehmer Aldi.

Aldi mißbrauch seine starke Stellung, um Medion (und auch anderen Lieferbetrieben) Preise und Leistungen zu diktieren.

Das zwingt die Unternehmen zu knallharten Kalkulationen, bei denen sich nur noch sehr wenig verdienen läßt.

Schon paradox: Großunternehmen werden zunehmend von noch größeren Unternehmen zerstört. (Neu ist das freillig nicht).

Siehe auch meine News:
"Verdi kämpft gegen die „Walmartisierung“ des Einzelhandels".

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?