06.01.06 12:10 Uhr
 1.092
 

Bulgarien: Baby an der Brust der eingeschlafenen Mutter erstickt

Wie die Zeitung "Standart" am Donnerstag berichtete, erstickte eine Mutter in Bulgarien nahe eines Dorfes bei Assenowgrad versehentlich ihr Baby, als sie während des nächtlichen Stillens einschlief.

Im Schlaf hielt sie ihr Kind so fest an ihre Brust gepresst, dass es keine Luft mehr bekommen konnte. Für den Säugling kam jede Hilfe zu spät, als die Mutter schließlich aufwachte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: muschel23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Baby, Brust, Bulgarien
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sauerland: Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lässt Mann ertrinken
Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2006 11:32 Uhr von muschel23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine schlimme Sache, falls es wahr ist, aber sie gehört wieder zu den Sachen, die man nicht für möglich hält. Ich will hier nichts unterstellen, aber so ganz glaubwürdig hört sich diese Geschichte für mich nicht an.
Kommentar ansehen
06.01.2006 12:55 Uhr von mscw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich: wenn man verantwortung für so einen kleinen wurm hat, dann hat man einen relativ unruhigen schlaf, sowieso immer. man wird zwischendurch immer mal wieder wach und schaut ob alles im lot ist... beim stillen einzuschlafen und dann so lange zu schlafen, bis das kind tot ist scheint mir außerordentlich unrealistisch. zumal man im schlaf nicht jmd so "pressen" kann, dass es innerhalb von ein paar minuten erledigt wäre... ist mir schleierhaft; da schläft man nicht bei ein, weil ich mir auch vorstelle, dass es evtl unangenehm, wenn nicht sogar mit einem kleinen schmerz verbunden ist.. das stillen an sich und dann so wegzuratzen, dass man nicht mehr aufwacht... ich glaub nicht dran !
Kommentar ansehen
06.01.2006 12:58 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: na so unglaubwürdig ist das nicht. ich hab meinen zwerg auch immer zum stillen ins bett geholt, bin allerdings nicht dabei eingeschlafen. aber weenn die mutter gefühle nicht so stark ausgeprägt sind.. naja dann kann es durchaus mal passieren.

ich finde es ganz schlimm die mutter tut mir irgendwie total leider ebenso wie der vater...
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:12 Uhr von sunny37
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin während des nächtlichen Stillens auch ein paar mal eingeschlafen, das ist absolut nicht ungewöhnlich. Gerade dann, wenn das Kind nachts 3 mal gestillt werden will ist man selber auch totmüde. Das hat auch nichts mit nicht ausgeprägten mütterlichen Gefühlen zu tun, das ist einfach nur menschlich. Für die Mutter tut es mir echt leid.
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:19 Uhr von Voidhawk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HAHAHA: na das ist doch mal selektion in reinform. wer so dumm ist, sollte sich einfach nict fortpflanzen!

tja ladies und gentlemen, wie sagt man so schön: life´s a bitch!
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:40 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ sunny: naja das man totmüde ist ist schon klar, aber wenn man die gefahr läuft das man einschläft.. dann doch lieber aufstehen oder?
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:41 Uhr von LiquidSnake111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@voidhawk: du scheinst vergessen zu haben, dass du auch mal so klein gewesen bist, also halt den Rand.

Vielleicht währe es besser gewesen deine Mutter hätte dich erstickt.
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:41 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tragisch ich denke (kannnicht aus eigener Erfahrung sprechen) genau wie sunny, das es beim nächtlichen stillen schon passieren kann. Natürlich dramatisch, wenn man dann nicht aufwacht. Und zum Thema "so fest drücken geht nicht" son kleines Ding könnt ich schon im Schlaf so festhalten, das es nicht weg kann.

@voidhawk: Kannst du auch was produktives sagen? *kopfschüttel*


greetz...BO!
Kommentar ansehen
06.01.2006 14:01 Uhr von sunny37
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dream77: Da hast du schon recht. Aber das geht dann eben schneller als einem lieb ist, zumal das Stillen dann ja auch mind. 20 Minuten oder länger dauert. Ist schon tragisch, von so einem Fall höre ich auch das erste Mal.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?