05.01.06 21:50 Uhr
 18.016
 

China: Internet-Anbieter verkauft brandgefährliche Laserpointer

Ein chinesischer Internet-Anbieter verkauft Laserpointer, deren Laser aufgrund seiner Stärke in der Lage ist, ein mehrere Meter entferntes Streichholz in Flammen zu setzen und mühelos diverse Materialien zu durchlöchern.

Der Anbieter betont auf seiner Webseite, dass es sich bei den Geräten, die zu einem Preis von 100 bis 569 Dollar käuflich zu erwerben sind, nicht um handelsübliche Laserpointer für Präsentationen handelt.

Über den tatsächlichen Verwendungszweck werden potentielle Kunden allerdings im Unklaren gelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: muschel23
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, China, Verkauf, Gefahr, Anbieter, Laser, Laserpointer
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2006 21:25 Uhr von muschel23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über den wahren Verwendungszweck solcher Geräte kann ich wirklich nur spekulieren, es sei denn ich bin zu einfallslos. Zumindest scheint ja Nachfrage zu bestehen.
Kommentar ansehen
05.01.2006 21:53 Uhr von (o-o)
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß den zweck: andren leuten wehtun
sachen zerstöre
tiere quälen
das übliche halt
Kommentar ansehen
05.01.2006 22:13 Uhr von YoungRoyalist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ding hol ich mir falls mir was aufn wecker geht (z.B. mein Wecker xD) dann machts -zapp- und weg is der Mist...
Kuhle Vorstellung, ich glaub unser aller Freund Bush hat jez n Kriegsgrund gegen die Chinesen...
Was man mit den Dingern reißen könnte...
Jedem Chinesen son ding inne Hand und dann stürmen die die USA :D
Kommentar ansehen
05.01.2006 22:36 Uhr von muschel23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy: Die genaue Anbieter-Adresse steht zum Glück nicht in der Quelle ;-))), die werden schon wissen, warum sie darauf verzichtet haben..
Kommentar ansehen
05.01.2006 22:46 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@url: die url zu diesem teil steht im 2. Video auf der Seite...
Kommentar ansehen
05.01.2006 22:46 Uhr von haensgenklein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier bekommt man den Laser: Schaut euch einfach VIDEO 2 an. Dort bekommt ihr dann mit wo man den Laser kaufen bzw bestellen kann. http://www.wickedlasers.com sage ich nur.
In diesem Sinne
Kommentar ansehen
05.01.2006 22:48 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol ..... Chinessen haben: den Begriff "Laser"-Pointer wohl zu wörtlich genommen .... *lach ....

naja ....die Worte -- China und Sicherheit --- ....im selben Satz ... sind meistens auch Horror-news :):)
Kommentar ansehen
05.01.2006 22:50 Uhr von WITS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe so ein Gerät: Ich habe so ein Gerät.
Und es GIBT sinnvolle Verwendungen für das Gerät!

Und zwar wird das Gerät verwendet um bei "Sternenguckern" den anderen Personen bestimmte Sterne zu zeigen.
Bei dem Laserpointer sieht man auf Grund seiner Stärke immer den kompletten Laserstrahl (grün).

Das Anzünden eines Streichholzes ist übrigens wirklich möglich - Personen merken den Punkt noch auf mehrere Meter auf der Haut.

Ich rate DRINGEND davon ab das Gerät im Haus ohne Laserschutzbrille zu nutzen.
Der Laser ist so stark, dass er an nahezu jedem Gegenstand der auch nur halbwegs hell ist reflektiert wird!!
Kommentar ansehen
05.01.2006 22:51 Uhr von WITS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Das Gerät wird übrigens als "Geschenk mit niedrigem Wert" gesendet und ist so problemlos in Deutschland zu bekommen!
Kommentar ansehen
05.01.2006 23:06 Uhr von justme27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo gibts die?!? Haben will!!!!!!
Kommentar ansehen
05.01.2006 23:15 Uhr von st4ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bissle teuer: das gute stück is so groß wie ein kuli und kostet satte 200$ ... wünscht euch das einfach vom osterhasen demnächst ;)
Kommentar ansehen
05.01.2006 23:25 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@youngroyalist: Nich böse sein, aber Du bist der Grund warum ich nie ein Freund der neuen Rechtschreibung war *g

"Kuhle Vorstellung" muuuh ;)

Spaß beiseite .. so Dinger braucht keiner.
Kommentar ansehen
05.01.2006 23:29 Uhr von WITS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@justme: Steht die 27 für dein Alter?
Dann aber bestimmt für 2,7!

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
05.01.2006 23:35 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas: is doch als Türschlossenteiser im Winter ganz nützlich... :-D
Kommentar ansehen
06.01.2006 01:32 Uhr von Karrus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lötkolbenersatz: für die ganzen techgeeks ;x
Kommentar ansehen
06.01.2006 03:21 Uhr von 4RN3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ACHTUNG!!! LESEN!!! Sagt mal: Geht`s noch???

Das Ding ist brandgefährlich.

- Einmal reingeguckt und Du kannst Dein Augenlicht vergessen.

- Einmal jemanden geblendet und Du wanderst wegen gefährlicher Körperverletzung bzw. ggf. schwerer Körperverletzung bis zu 10 Jahre in den Knast.

- Einmal auf einen Gegenstand gerichtet (Glas, Fernseher, Autolack, Spiegel...), der reflektiert und die Sehkraft lässt drastisch nach oder Du verlierst sie ganz.

- Einmal einem unreifen Kind zugänglich gemacht und Du hast die Gesundheitsschädigungen so einiger seiner Freunde, Feinde usw. auf dem Gewissen.

- Einmal benutzt, während ich in der Nähe bin und ich MACHE DAS TEIL KAPUTT!!! Und dessen Benutzer MACH ICH PLATT!!!
Und dafür würde ich nicht bestraft, weil ich in Notwehr, Nothilfe, allgemeinem rechtfertigendem Notstand, entschuldigendem Notstand oder in rechtfertigendem Offensivnotstand gehandelt haben würde.

- Und ich möchte mal wetten, dass schon der Besitz strafbar ist (Siehe Waffengesetz).

Ich meine das verdammt ernst.
Wenn ich so ein Teil jemals sehen sollte, MACH ICH DAS VERDAMMTE DING SOFORT KAPUTT!!!
Den Besitzer zeige ich an!
Und ggf. wende ich drastische Gewalt gegen ihn an.

Lieber jemand anders plattgemacht, als selbst für den Rest seines Lebens nicht mehr (zumindest auf einem Auge) sehen zu können!

Also: Kauft das Ding nur, wenn Ihr Euch und anderen das Leben für immer versauen wollt.
Kommentar ansehen
06.01.2006 03:31 Uhr von 4RN3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: In Deutschland erhältiche Laserpointer sollten (zumindest offiziell) nicht mehr als 3mW leisten.

Und selbst das kann schon ein Laser der Klasse 2 sein (gefährlich).

Die Teile, die da verkauft werden haben BIS ZU 125 mW !!!!!!!!!!

Da heißt es gute Nacht!
Davon kriegt man auch Augenschäden, wenn man nur auf weisse Tapete oder Hauswände leuchtet!
Kommentar ansehen
06.01.2006 08:39 Uhr von thehed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
4RN3 hat recht! Obwohl mich so ein Teil irgendwie selber reizen würde muss ich 4RN3 recht geben. Denkt mal an vor 2oder 3 jahren da waren diese kleinen Laserpointer Mode. Einige Kindsköpfe machten sich schon da nen Spass daraus andere zu blenden was aber damals (meist) harmlos war.
Kommentar ansehen
06.01.2006 08:49 Uhr von schuhtown
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@4RN3: Wie willst du den denn plattmachen wenn du nichts mehr siehst ;-)

Spass bei Seite.
Sicher nichts für Kinderhände, aber mit der passenden Vorrichtung bestimmt interessant. Eben nicht zum Spielen, aber zum experimentieren. War vor nem Jahr an der Uni, da haben se mitm Stickstofflaser Holzblöcke und Eisenplatten durchbrannt.

Evtl kann man das teil zum Schneiden beim Modellbau einsetzen ;-) Ist aber bestimmt zu schwach und ungenau dafür...
Kommentar ansehen
06.01.2006 09:51 Uhr von ballaJ2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist in deutschland verboten: der laser ist laut herstellerangabe Klasse 3B:

Auf den Schildern ist die Leistung, Wellenlänge, Impulslänge und Bezeichnung der Norm (mit Veröffentlichungsdatum) zu vermerken.
Der Spektralbereich des sichtbaren Lichts liegt im Bereich von 400 nm bis 700 nm.

Personal, das mit Lasern der Klassen 3B oder 4 arbeitet ist jährlich zu unterweisen.
Laser der Klassen 3B und 4 dürfen nur an befugte Personen verkauft werden.

Laser der Klasse 3B sind typischerweise Dauerstrichlaser bis 500mW Leistung. Die Grenze zu Klasse 4 ist etwas willkürlich.
Laser der Klasse 3B sind gefährlich.
Bei Eintritt des Laserstrahls ins Auge tritt eine Schädigung auf. Neben Augenschutz ist meist auch ein Hautschutz erforderlich!!!
Kommentar ansehen
06.01.2006 10:39 Uhr von jbue280973
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schuhtown: apropos Modellbau, ,was meint ihr, die Besitzer von nem 125mW-Laserpointer, lassen sich damit auch Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen (Blitzer) "modellieren" ? Das wär´s doch, die meisten dieser Blitzer sind ja gegen MG-Beschuss gesichert, würde aber wenig nützen wenn man solch einen Blitzer mit ´nem Laserpointer bequem und erschütterungsfrei quasi von innen grillen kann, oder? Nehmt mir meine kriminelle Energie bitte nicht übel, sie ist angeboren, dafür kann ich nix, ehrlich ;o)
Kommentar ansehen
06.01.2006 11:53 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@4RN3: ich will ja nicht abstreiten, dass du recht hast, dass dieses teil sicher nicht ungefährlich ist (und wahrscheinlich sogar verboten ohne bescheinigung), aber deine gewaltfantasien lasse bitte woanders aus.

aber zum glück bin ich mir sicher, dass du in der realität nicht mehr so unvernünftig reagieren würdest, wenn du jemanden mit dem gerät antriffst.

sachbeschädigung, drohung und körperverletzung die du hier androhst sind keine kinkerlitzchen. wenn ich so ein gerät brauchen würde und du so ankommst kriegst eher du die anzeige und nicht ich. und nur weil jemand das gerät hat und benutzt ist das noch lange keine "notwehr" von dir.

mann, mann, manche leute denken mit gewalt lässt sich alles lösen.

generell: trotzdem eine warnung son teil zu bestellen. man könnte probleme bekommen. ausserdem will ich nicht in der haut dessen stecken der sich oder anderen mit dem teil wehgetan hat. und wenn man son teil wirklich braucht gibts sicher einen anderen weg.
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:08 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war einmal vor lannger Zeit Star Wars wird endlich war !!!!

Ne aber Ihr habt schon Recht, wer mit diesen lasern nicht umzugehen weiss sollte die Finger von lassen, in seinem und im Interesse der anderen.
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:15 Uhr von KittyKiara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bald stellen die sicher auch laserpistolen her. wer weiß, wer weiß...*lach*
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:38 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waffengesetz: Dieses Teil fällt doch sicherlich unter das Waffengesetzt. Das ist doch eine Laserkanone.
Da es auch nicht den üblichen Handfeuerwaffen (Pistole,...) entspricht, fällt es eventuell sogar unter Kriegswaffen (MG, Panzerfaust...). Wenn man dann mit dem erwischt wird, fährt man eventuell sogar ein.
Denke nicht, dass das Testen eines Lötkolbens auf Entfernung wert ist ins Gefängnis zu kommen.
Ungeachtet desse, dass man sich höchstwahrscheinlich bei der ersten Benutzung selbst die Augen ausbrutzelt, da alles in der Umgebung ein bisschen reflektiert. Ab einer gewissen Strahlstärke wird nämlich auch das indirekte Licht gefährlich.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Schauspieler Ben Stiller und Ehefrau Christine Taylor trennen sich
Nur jeder vierte Deutsche hält die AfD für eine normale demokratische Partei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?