05.01.06 19:22 Uhr
 1.490
 

Ford entwickelt neue Tanköffnung

Mehr als 1,5 Millionen Mal wurde in Großbritannien versehentlich Benzin in Dieselfahrzeuge getankt. Da in modernen Fahrzeugen das Öffnen der Fahrertür das Vorglühen des Diesel startet, kann so ein irreparabler Schaden angerichtet werden.

Seit zehn Jahren sind die Tankstutzen von bleifreiem Benzin kleiner als die Dieseltankstutzen, um versehentliches Einfüllen von Diesel in Benziner zu verhindern. Ein neues System von Ford soll nun auch die Diesel vor Benzin schützen.

Das System erkennt die Größe des Stutzen und erlaubt nur die passenden Dieselpistolen. Die ersten Fahrzeuge sollen Ende 2007 damit ausgerüstet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XrayFF
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ford, Tank
Quelle: www.autoexpress.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests
Kölner Polizei warnt über 150 Raser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2006 19:14 Uhr von XrayFF
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, früher habe ich im Winter immer Benzin zum Diesel beigemischt. Aber das braucht man ja schon länger nicht mehr.
Kommentar ansehen
05.01.2006 20:14 Uhr von 1300
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
braucht kein mensch Ich sehe da nur weiteres Fehlerpotential, dass z.B. im Falle eines Defektes gar nicht mehr getankt werden kann weil die Zapfpistole nicht erkannt wird o.ä.
Wie kann man einfache Sachen zunehmender Kompliziert machen....
Kommentar ansehen
05.01.2006 20:30 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte installieren Sie den Treiber ihres Tankstutzens neu... ;-)
Kommentar ansehen
05.01.2006 20:32 Uhr von docx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diesel Pistolen: sind doch extra dick und befinden sich meist ganz rechts an der Zapfsäule wie soll man das denn verwechseln?
Kommentar ansehen
05.01.2006 20:37 Uhr von lecrab
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es geht dadrum: dass du wenn du jahrelang benziner fährst und dann auf diesel umsteigst oder dir einen leihst ( was weiss ich) ausversehen auch in den benzin reinfüllst, da die benzin pistolen ja kleiner sind...
und dadurch würdeste dann deine karre schrotten
Kommentar ansehen
05.01.2006 21:05 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ XrayFF "...immer Benzin zum Diesel beigemischt" ist das dein ernst?

war dein auto ein allesschlucker? :D

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
05.01.2006 21:09 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pro Jahr Es sind 1,5 Millionen Fehltankungen im Jahr. Wird leider im Artikel nicht mit erwähnt, steht aber so im original Artikel.

Wieso macht man eins nicht eckig, dann kann selbst der dümmste nix verwechseln.
Kommentar ansehen
05.01.2006 21:14 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz1008: Das macht man, um den Diesel flüssiger zu halten im Winter. Auch die Zusatzstoffe die manche Tankstellen da im Winter hinzumischen sind gut für den Motor.

Müsste eigentlich auch in den Betriebsanleitung vom Auto drinstehen.
Kommentar ansehen
05.01.2006 22:06 Uhr von MikeSt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage: Die 1,5 Millionen Mal sind schon viel. Aber hat vielleicht einer von Euch ne Quelle wie oft das in Good Old Germany passiert?

(bevor die Hetze gegen die "dummen Inselaffen" beginnt)

MfG
MikeSt

P.S. wer mich zu wörtlich nimmt ist selber schuld
Kommentar ansehen
06.01.2006 00:18 Uhr von Erdo57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OHNE WITZ! Das war meine Geschäftsidee, also die Idee hatte ich vor einem Jahr! Ich wollt mir damit mal was dazu verdienen... So´n Mist!
Kommentar ansehen
06.01.2006 00:19 Uhr von StylewarzZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das passiert wirklich öfters und das auch in good old germany ;)

Seid dem die neuen diesel, bei merzedes zB die cdi´s eingeführt wurden, hatten wir eigendlich durchschnittlich mehrmals im monat in hamburg "falschtanker".

waren aber oft auch leihwagenkunden... ;)

das mit dem mischen von kraftstoff geht wirklich:
die alten vergaser können gerne auch nen paar liter diesel im bezin haben.. läuft.. nich gut, aber funzt :-P

& die alten saug- & turbodiesel laufen sogar mit einer reinen sonnenblumenöl- füllung :-D !!!!
Kommentar ansehen
06.01.2006 08:56 Uhr von schuhtown
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz1008 & @StylewarzZ: Naja nen guten alten Diesel kann man wirklich mit Pflanzenöl tanken. Dann muss der "Kraftstoff" aber vorgewärmt werden und mit Alkohol und/oder (Super)benzin vermischt werden, damit er flüssig genug bleibt.
Erst recht im Winter!

Eine 50/50 Mische kannst du auch beim Seat Leon ohne Probleme fahren ;-)

Aber soll das demnächst nicht Steuerbetrug werden?

Naja wenn ein Land schon Mineralölsteuer auf Biodiesel erhebt ......... *kopfschüttel* Ende.
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:00 Uhr von Hotfox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ docx: nicht nur das die dieselpistolen meistens rechts oder links am rand sitzen, dieselpistolen sind sind in den meisten ländern auch dicker, somit ist ausgeschlossen, das man auf sein benziener diesel tanken kann, da die pistole erst garnicht in den tank passt. da hast du schon recht, aber, anders herum ist es immernoch möglich, eine normalbenzien oder superpistole passt in den dieseltank und das gibt dann ein wenig probleme.

ich arbeite in deutschlands größtem zapfsäulenwerk und solche probleme sind dort auch bekannt und ganu für sowas hatt dann eigentlich jede firma eine eigene emtwicklungsabteilung, oder einen musterbau, wo solche sachen getestet werden um dann abhilfe zu schaffen...
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:22 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte man an sich früher mal bedenken sollen und von Anfang an eine simple mechanische Lösung gewählt - beispielsweise runde Tanköffnung und achteckige Tanköffnung oder so.
Kommentar ansehen
06.01.2006 13:26 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deniz1008: Der war schon robust, früher stand das aber bei allen Dieseln in der Anleitung, weil Diesel bei Minusttemparaturen "versulzt" also wie Pudding wird. Ausserdem hat das dünnflüssige Benzin noch eine "geringe" reinigende Wirkund und senkt die Zündtemperatur. Bei meinem waren bis zu 30!!!% erlaubt. Inwieweit (und besonders wieviel) moderne Diesel das vertragen weiss ich nicht.
Kommentar ansehen
07.01.2006 23:45 Uhr von Seth Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, dass Ford sich um so eine System befmüht hat.
Kommentar ansehen
08.01.2006 08:36 Uhr von betonklaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Benzin als Frostschutz: Der Dieselkraftstoff an Deutschen Tankstellen ist nur bis -22° C frostsicher. Um ein Dieselfahrzeug auch bei -30° betreiben zu können muss man sich schon des Tricks mit dem Benzinzumischen bedienen. Ich weiss sicher dass 10% Benzin im Diesel keinem Motor schaden kann. Dafür fliesst das Gemisch auch noch bei -30°.
Winterdiesel hin oder her - etwas Benzin hilft auf jeden Fall um auch noch bei allertiefsten Temperaturen zu fahren.
Allerdings muss ich zugeben dass wir in Deutschland selten so tiefe Temperaturen haben.
Kommentar ansehen
08.01.2006 15:14 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte , wie doof sind die ?? Mal abgesehen das es immer "Eumel" geben wird, die versuchen das falsche zu tanken, kann man das alles auch rein mechanisch lösen !

Wie wäre es, wenn man die Dieselöffnung mit einem Runden Durchmesser von ca. 50mm versieht und die Benzinöffnung mit einer OVALEN Öffnung von sagen wir 55 x 30 mm ??? Beides kannst Du dann nicht mehr verwechseln...
Lernt man das nicht schon vor dem Kindergarten ???? Verschiedene Gegenstände in verschiedene Öffnungen zu stecken ?? Alternativ könnte man ja auch verschiedene Metalle oder auch nur Farben verwenden ..

Schwarze Öffnungen für Diesel und Silberne oder Goldene für Benzin :-) (Dem Preis entsprechend)

Also für was ich denn jetzt noch einen PC mehr in meinem Auto brauch der dann auch noch via Hochtechnik den Tankstutzen erkennen soll ist mir (mal von der Verdienstmöglichkeit her) unerklärlich !
Kommentar ansehen
08.01.2006 15:54 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Arne 67: Nur hätte man das dann vor langer Zeit schon machen müssen (wie ich oben ja auch schon schrieb), denn wenn jetzt noch eine solche mechanische Lösung einführt, könnten ältere Autos nicht mehr betankt werden...
Kommentar ansehen
08.01.2006 20:02 Uhr von StylewarzZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ schuhtown: Wenn du schon klugscheißen willst, dann aber richtig:

Die "alten" Diesel, egal ob Saug- oder Turbo- kannste im Sommer 1:0 fahren. Also NUR mit Planzenöl. Im Winterberieb auch, jedoch ist dann eine Krftstoff, sprich Ölvorwärmung notwendig.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Nordkorea: Neuer Raketentest gescheitert
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?