05.01.06 16:05 Uhr
 909
 

Berlin: Schauspieler Karsten Speck will in anderes Gefängnis verlegt werden

Karsten Speck sitzt derzeit in Berlin im Gefängnis, weil er wegen Betrug verurteilt wurde (ssn berichtete). Jetzt will er sich wegen einer neuen Filmrolle in ein Gefängnis in Stralsund verlegen lassen, so sein Anwalt, denn der Drehort ist auf Rügen.

Speck ist derzeit Freigänger und soll, laut Regeln, acht Stunden in der JVA verbringen. Durch eine neue Rolle in der Komödie in Dresden und die neue Filmrolle vom ZDF sei eine Verlegung notwendig geworden, damit er näher an den Drehorten ist.

Speck wurde 2004 zu einer Strafe von zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt, weil er Bau-Investoren betrogen hat. Eine Sprecherin des Justizministeriums teilte mit, dass die zuständigen Justizbehörden über eine Verlegung entscheiden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Berlin, Gefängnis, Schauspieler, Schau, Speck
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Hardy hat wie ein echter Superheld einen Dieb gefasst
"Masters of the Universe": Neuer "He-Man"-Film kommt 2019 in die Kinos
Orlando Bloom befürchtete bei letzten Dreharbeiten Verlust seines Penis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2006 15:54 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix da. Soll er schön bleiben wo er ist und sich anpassen. Nix durch die Weltgeschichte tingeln. Die JVA ist kein Hotel. Freigänger hin oder her... soll er sich Arbeit suchen, die keine Verlegung verlangt. Der genießt eh schon zuviele Privilegien (Silvesterpartie, Freigang).
Kommentar ansehen
05.01.2006 16:34 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht zu fassen: Wozu haben die ihn dann überhaupt verurteilt?

Zur "Belohnung" für seinen Betrug darf er auf Steuerzahlers Kosten leben und noch Arbeiten gehen.

OK, soll er seinen Film drehen, die Gage soll aber dann den Geschädigten oder einer wohltätigen Organisation zukommen.

Manche sind schon sehr viel gleicher als andere.
Kommentar ansehen
05.01.2006 16:39 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nanana: Er nimmt sich wirklich sehr viel heraus.
Schließlich wurde er verurteilt und hat eine gewisse Zeit "abzusitzen".
Schon alleine für diese Frechheit gehört ihm noch ein Jahr aufgebrummt.
Kommentar ansehen
05.01.2006 17:20 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin zwar nicht dafür,aber Er ist Freigänger ! Und soll nur 8 Stunden (Also Nachts) in der JVA sein.
Also gegen eine solchige Unterbringung auf Staatskosten, da hätte ich auch nicht´s dagegen .... Da spart man sich die Miete ein und macht noch nebenbei Kohle mit neuen Aufträgen. Super was sich da die Staatsanwaltschaft geleistet hat.
Für was wurde dann die Strafe ausgesprochen ? Damit er mal wieder sich in Ruhe ausschlafen kann und nicht jeden abend in den Wirtschaften sein er(gaunertes) arbeitetes Geld ausgeben kann...

Recht, wo bist Du hin gefallen.... Ähm gegangen.
Kommentar ansehen
05.01.2006 17:31 Uhr von fedia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überlegenswert: Ich übrlege gerade, ob ich die Sparkasse nebenan mal mit Strumpfhose überm Kopp besuche. Die Miete hier und vor allem die Gas und Strompreise wachsen mir bald übern Kopf und 8 Stunden Schlaf brauch ich allemal.
Wann gehen endlich wieder Leute auf die Strasse - wir lassen uns viel zu viel gefallen.

Fediax
Kommentar ansehen
05.01.2006 18:46 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er muss ja auch Strafe und Entschädigung zahlen schon mal daran gedacht.

lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
05.01.2006 20:11 Uhr von Legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was nutzt der Mann im Knast? Wenig - denn wie schon so schön Deniz1008 schrieb:

Er wurde wegen Betrug in Millionenhöhe verurteilt.

"Am 5. November 2004 wurde Speck vom Landgericht Dortmund wegen schweren Betrugs zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt. Er hatte ein Berliner Ehepaar um eine Million Euro geprellt. Der Ehemann nahm sich das Leben, was damit nicht im Zusammenhang steht."

http://de.wikipedia.org/...

Also wenn ich die Frau wäre, würde ich mich über jede verdammte Filmrolle freuen die der Spacko bekommt, besonders im Hinblick darauf, dass der Gerichtsvollzieher garantiert Gagenpfändung macht.
Kommentar ansehen
05.01.2006 20:14 Uhr von Legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol - Alzheimer lässt grüßen "Wenig - denn wie schon so schön Deniz1008 schrieb:

Er wurde wegen Betrug in Millionenhöhe verurteilt".... und dafür muss er natürlich aufkommen plus Strafe und plus die Gerichtsgebühren.

Kommentar ansehen
06.01.2006 12:26 Uhr von flyingvman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Speck: bestrafen ja - verdammen nein.

Man muß ihn ja nicht ruinieren wegen seines Vergehens, er hat Freigang und die Möglichkeit Geld zu verdienen, mit dem er wieder gutmachen kann, was er an Schaden angerichtet hat.

Das ist für die Opfer allemal besser als wenn er
in der Zelle verschimmelt und anschließend zum Sozialfall wird, oder ?

Wenn jemand straffällig geworden ist sollte man ihm alle Möglichkeiten einräumen, wieder in ein normales und anständiges Leben zurück zu finden,
auch wenn das für Außenstehende vielleicht oberflächlich betrachtet nach Urlaub" aussieht. Er übt eben keinen normalen Beruf aus, da entstehen zwangsläufig Ausnahmesituationen.

Außerdem werden solche prominenten Knastinsassen doch immer wieder gerne in der Presse abgehandelt, weil das Auflage bringt indem man den Volkszorn ein bißchen anstachelt.
Das kennt man ja zur Genüge.
Kommentar ansehen
06.01.2006 12:37 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann: was bin ich froh, dass wir in einem Rechtsstaat leben und keine Pranger mehr auf Marktplätzen haben und das öffentliche auspeitschen auch abgeschafft wurde.
Obwohl, wenn man sich manche Beiträge hier bei SSN zu bestimmten Themen mal so durchliest, da hätte das Berufsbild des Folterknechts und Henker bestimmt einen riesen Zulauf, aber wahrscheinlich wollten die eh nur zuschauen.

Zu Speck, der sollte alle Möglichkeiten bekommen, den Schaden den er angerichtet hat, wieder gut zu machen, alles andere macht keinen Sinn.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden
Fußball: FC Bayern schließt mit Leihspieler Kingsley Coman Vertrag bis 2020
Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?