05.01.06 13:30 Uhr
 812
 

Frankreich: Pariser Bürgermeister will kostenlose DSL-Versorgung

Bertrand Delanoe, seines Zeichens Bürgermeister der französischen Hauptstadt Paris, hat an Neujahr einen Vorsatz der besonderen Art postuliert: Alle (!) Bürger und Unternehmen der Metropole sollen künftig einen kostenlosen ADSL-Zugang bekommen.

Das berichtet die Netzeitung am heutigen Donnerstag. Das Breitband-Schmankerl soll das Pariser Oberhaupt bei einem Neujahrsempfang bekannt gegeben haben.

Weitere Details gibt es noch nicht, es soll jedoch ein entsprechender Wettbewerb von Seiten der Stadt ausgeschrieben werden. Im Anschluss daran werde der Pariser Gemeinderat entscheiden, wer den Zuschlag bekommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DSL-Magazin.de
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Paris, Bürger, DSL, Bürgermeister, Pariser, Versorgung
Quelle: www.dsl-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea-Konflikt: Vor Küste Koreas nun US-Atom-U-Boot von Anker gegangen
Nordkorea-Konflikt: Vor Küste Koreas nun US-Atom-U-Boot von Anker gegangen
Mauer zu Mexiko: Donald Trump rudert zurück und macht Kompromisse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2006 13:47 Uhr von Bito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is auf jedenfalls ne echt gute Idee: Damit hat er dann die nächste Bürgermeisterwahl so gut wie in der Tasche wenn das klappen sollte. Was ich nicht so ganz verstehe ist, bezahlt die Stadt dann den Ausbau und die Gebühren oder wolln die da nen Sponsor finden der das übernimmt???

Greez Bito
Kommentar ansehen
05.01.2006 13:53 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Coole aktion ich glaub ich zieh nach Paris. erst wollen sie die tauschbörsen wieder legalisieren und jetzt bieten sie an jedem bürger der stadt auch noch den zugang ins netz schenken...
Kommentar ansehen
05.01.2006 14:01 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit sich die Leute in den Slums: in Foren treffen koennen und dort konkreter ihre Brandsatzaktionen planen koennen...
Ist wesentlich effizienter als hier und da ein paar Autos anzuzuenden und die Kommune kann ihre Feuerwehrleute danach besser koordinieren....
Kommentar ansehen
05.01.2006 14:25 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brauchen wirklich alle DSL? Man sollte sich mal überlegen,wofür man Geld ausgibt in dieser Stadt...es gibt dort genug Personen,denen mit einem Dach über dem Kopf oder auch Aebeit mehr geholfen wäre als einbem DSl Anschluss den die meisten von denen eh nie nutzen könnten.
Kommentar ansehen
05.01.2006 14:38 Uhr von George Hussein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mach auch ne Ausschreibung! Wer schenkt mir ein Auto und lebenslang gratis Benzin?
Bewerber bitte melden bei:
Ratzo Raff
Zock-Ab-Gasse 123
555-55 Fakecity

Es werden nur die ersten 10000 Bewerbungen berücksichtigt.
Eine verbindliche Liste weiterer Dinge, die sie mir zu schenken haben, finden sie unter:
gimme-gimme-gimme.franzland
Kommentar ansehen
05.01.2006 14:47 Uhr von Legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu: Treffer versenkt - sehr gut! *lol*

Nur vergisst Du eins - die Assis aus den banlieues haben schon alle einen Anschluss... ansonsten macht der gerippte Ordinateur ja auch keinen Sinn. *grins*
Kommentar ansehen
05.01.2006 15:31 Uhr von n1cK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
google hat es doch schon vorgemacht :-): Aber sogar noch prolliger: Mit W-Lan antennen haben die doch ganz San Francisco (oder welche Stadt war´s ?) einen DSL Anschluss verpasst - zwar nur mit 300kbit, aber hey, dafür dass es kostenlos ist ?
Kommentar ansehen
05.01.2006 15:32 Uhr von wi.mp3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann brauchen die da nur noch n PC =)
Kommentar ansehen
05.01.2006 15:55 Uhr von MHi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frankreich als Technologievorreiter... in vielen deutschen Grosstädten bekommt man nichteinmal für Geld und gute Worte einen DSL-Anschluss... sei es weil die Ports alle sind, sei es wegen Glasfaser oder zu hoher Dämpfung.
Wobei man dazu sagen muss, dass hauptsächlich Städte im Osten betroffen sind, im Westen bekommt jedes Kaff ein Outdoor-DSLAM, da die Gelder hierfür wohl mit der Giesskanne verteilt werden...
Kommentar ansehen
05.01.2006 17:51 Uhr von chartus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eh das in .de passiert regnet es brathähnchen...

da könnte sich ja garniemand am Zugang zu Informationen
bereichern...

aber naja ... wir haben hier sowieso eine Infrastruktur die
sagen wir ... konservativ ist...

Hauptsache Siemens lebt *wave*
Kommentar ansehen
05.01.2006 20:47 Uhr von der_Uri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier in vilnius gibts auch ne wirelesszone in der altstadt....
kostenlos und gut schnell....
wenn man da wohnt, dann hat man zwar genug kohle für eigenes interent, aber füt touristen ists der hammer.....
Kommentar ansehen
14.01.2006 02:20 Uhr von W-O-D
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfacher Trick um das Volk still zu halten: Das ganze hat einen simplen Hintergrund.
Wenn ein Großteil der Bevölkerung vorm PC hocken kann, muckt es auch nicht so schnell auf.
Die vergangenen Ereignisse haben es ja gezeigt was passiert, wenn viele nicht mehr wissen was sie tun sollen.
Es ist weit billiger für den Staat, als die Schäden durch Randalierer zu beseitigen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea-Konflikt: Vor Küste Koreas nun US-Atom-U-Boot von Anker gegangen
Nordkorea-Konflikt: Vor Küste Koreas nun US-Atom-U-Boot von Anker gegangen
Mauer zu Mexiko: Donald Trump rudert zurück und macht Kompromisse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?