05.01.06 08:33 Uhr
 375
 

Motorradmarke MV Agusta hat einen neuen Besitzer

Der malaysische Konzern Proton, zu dem auch die Marke Lotus gehört, hat die italienische Edelmarke MV Agusta verkauft. Auslöser dafür sind Absatzschwächen auf dem heimischen Markt und ein Kurswechsel im EU-Markt, der vom neuen Management beschlossen wurde.

Proton hatte 2003 für 70 Mio. Euro über 57 Prozent der Firma erstanden. Das Unternehmen ging jetzt zum symbolischen Preis von einem Euro an das Geschäftskonsortium Gevi. Es übernimmt zugleich die Schulden des Herstellers in Höhe von 130 Mio. Euro.

Wer hinter Gevi steckt, ist noch unklar. Bekannt sind A. Picollo, ein Steuerberater aus Genua, sowie die ital. Banken "Banca Intesa" und "Carige". Zweitgrößter Aktionär ist nach wie vor C. Castiglioni und seine Familie (37,5 Prozent).


WebReporter: falko86
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Motor, Motorrad, Besitzer, Besitz
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100 Millionen Euro Schaden: Betrüger schädigen Post mit erfundenen Briefen
Arbeitsagentur geht von 4.000 Arbeitslosen bei Air-Berlin-Pleite aus
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2006 01:38 Uhr von falko86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geht die Edelmarke etwa zurück nach Italien? Wünschenswert wäre es ja, dann gibt es vielleicht ja auch wieder ein Lebenszeichen von Cagiva (Teil von MV Agusta).

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefundene verweste Leiche könnte vermisste Frau von Sänger Andreas Martin sein
Ex-Wimbledon-Gewinnerin: Tennisspielerin Jana Novotna mit 49 Jahren verstorben
100 Millionen Euro Schaden: Betrüger schädigen Post mit erfundenen Briefen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?