04.01.06 19:13 Uhr
 1.615
 

Richmond: Gitarist Bryan Harvey und seine Familie am Neujahrstag ermordet

Wie am Mittwoch bekannt wurde, ist der ehemalige Gitarist des Duos "House of Freaks", Bryan Harvey, bereits am Neujahrstag ermordet worden. Seine Frau Kathryn und die beiden Töchter im Alter von vier und neun Jahren wurden ebenfalls ermordet.

Die Toten wurden am Sonntag durch die Feuerwehr entdeckt. Über die Notrufnummer 911 war dort eine Meldung wegen eines Brandes auf dem Anwesen eingegangen. Die Meldung war von J. Hott ausgegangen, er war dort zum Essen eingeladen.

Zeitungsberichten zufolge hat die Familie am Sonntagmorgen noch gelebt. Harvey hatte bis zwei Uhr morgens einen Band-Auftritt in einem Hotel. Den Opfern wurde die Kehle durchgeschnitten. Die Polizei ermittelt wegen Mordes und Brandstiftung.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie
Quelle: www.billboard.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2006 19:42 Uhr von Serenity74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer tut so was bloß? Einfach nur grausam und feige. Ich hoffe nur, sie finden das/die Schwein(e) bald!!

Wenn ich jetzt nichts durcheinander bringe, war die Ehefrau die Halbschwester von Steven Culp (hat den Clayton Webb in J.A.G. gespielt und stellt den Rex in Desperate Housewifes dar.)
Kommentar ansehen
05.01.2006 05:18 Uhr von zyron.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe: Zur Info:

Todesstrafe gibt es in Virginia noch, wurde 1976 wiedereingeführt und hoffentlich auch in diesem Fall angewendet werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?