04.01.06 14:12 Uhr
 702
 

Fußball/Italien: Lazio-Kapitän Di Canio verzichtet in Zukunft auf Faschisten-Gruß

Rom: Paulo di Canio, Spieler von Lazio Rom, wird in Zukunft auf seinen Faschisten-Gruß verzichten. Grund dafür ist, dass er seinem Vereine keine Strafe mehr zumuten möchte.

Trotz alle dem will der Italiener weiter den Kampf um die Meinungsfreiheit in Italien fortsetzen. Di Canio war erst neulich zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro und zu einem Spiel Sperre verdonnert worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: scottythe-dog
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Italien, Zukunft, Kapitän, Gruß
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klitschko vs. Joshua: Rückkampf soll in Las Vegas stattfinden
Fußball: Leon Goretzka zog sich Muskelfaserriss zu
Fußball: Köln baut Todes-Vertragsklausel bei China-Deal für Anthony Modeste ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2006 14:29 Uhr von sibbe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wurde auch zeit!
Kommentar ansehen
04.01.2006 14:39 Uhr von jeden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gutmenschen: wenn nur unsre lieben gutmenschen nicht wären, da würde mir aber echt was fehlen. *lach*
Kommentar ansehen
04.01.2006 15:01 Uhr von Erlexed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie? lol
war mir völlig unbekannt wie sah des aus? Hat der dann ganz laut "HH" gebrüllt und dabei seinen Arm gehoben oder war des alles "unabsichtlich"?
Naja ich jedenfalls finde es schlimm, dass man so etwas überhaupt duldet. Sonst greifen die Italiener doch im Sport auch immer hart durch und jetzt?
Kommentar ansehen
04.01.2006 15:17 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich verzichtet di Canio drauf

der Empfindung gewisser Kollegen hier entsprechend hat er ihn ja noch nie gezeigt sondern nur den römischen Gruß

so hat er ja auch lang genug argumentiert

wenn unsere komplexdurchsetzten Nationalneurotiker nicht wären, da würde mir hier aber echt was fehlen *lach*
Kommentar ansehen
04.01.2006 15:19 Uhr von a thief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raus!! solche Leute würde ich raus schmeißen aus dem Verein und er dürfte nie wieder Fußball spiele, weil das ja schon öfter wie 1mal passiert ist. Denk ma das der den Gruß von Mussolini gemacht hat. ( der hat ein, weiß aber nicht wie der aussieht)
Kommentar ansehen
04.01.2006 16:17 Uhr von MRPink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade ich hatte gehofft dass er sein ding durchzieht. dann hätte man irgendwann ihn lebenslang gesperrt ;-)

es sollten keine faschisten (er gibt es offen zu!) in teams oder gegen teams mit ausländern spielen. gerade lazio rom ist ein team das international eine rolle spielt.
Kommentar ansehen
04.01.2006 17:14 Uhr von hudi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder mal: eine super total neuartige hyperwichtige wahnsinnig interessante News.

Der Sack Reis laßt grüßen - langsam wirds langweilig mit dem Mist.
Kommentar ansehen
04.01.2006 19:19 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ehrlich gesagt kann ich diesen "Sack Reis"-Mist nicht mehr sehen... Was die Welt noch weniger braucht als solche news (die ich interessant finde)
Kommentar ansehen
04.01.2006 19:54 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wuerde ihn: sperren und zwar auf lebenszeit, der hat nichts mehr auf dem spielfeld zu suchen.
Kommentar ansehen
04.01.2006 21:54 Uhr von Pico95
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der ist doch mal nach einem Tor zu seinen Fans gelaufen und hat den Hitlergruß gemacht! Außerdem hat er am Unterarm das Italienische Wort für Führer tatoowiert.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?