04.01.06 13:28 Uhr
 762
 

Gerüchte um Google: Kommt ein "Google"Billig-Pc mit eigenem Betriebssystem?

Vor Beginn der Consumer Electronics Show in Las Vegas, einer großen Messe für Unterhaltungselektronik, werden rund um Google zahlreiche Vermutungen angestellt.

Die "Los Angeles Times" etwa berichtet, dass Google einen "Google-PC" mit einem eigenen Betriebssystem plant.

Der PC soll laut dem "Guardian" um die 200 Dollar kosten. Verhandlungen über einen Vertrieb des PCs liefen bereits mit Wal-Mart. Google selbst dementiert zwar den PC, will aber andere "interessante Dinge" auf der Messe vorstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Gerücht, Betrieb, Betriebssystem
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2006 12:48 Uhr von andijessner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, Google ist mittlerweile so groß, dass auch ein eigenes Betriebssystem möglich wäre. Vielleicht eine Alternative zu Windows?
Kommentar ansehen
04.01.2006 13:42 Uhr von sledge0303
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Betriebssystem: Warum nicht?
Was Windows angeht, jede Linux Distribution ist besser als der halbfertige Mist aus Redmond.
Durchsetzen wird sich aber kein einziges gegen Windows, weil man das Zeug beim Kauf eines neuen Rechners, sofern man nicht selber baut, gleich aufgedrängt bekommt.
Kommentar ansehen
04.01.2006 13:59 Uhr von Maddi88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Distri? Soweit ich das verstanden habe, bekommt man da den Rechner mit dem GoogleOS gebündelt, anstatt mit Windoof.
Sollte aber an dem Gerücht was dran sein, so glaube ich eher, dass die ne Eigene Linux-Distribution auf den Markt bringen und diese um Treiber für die Hardware ergänzen, sodass es problemlos läuft.
Ein Betriebssystem stampft man nciht mal eben aus den Boden, nicht mal Google.
Überleg doch mal wie Teuer es wäre alle Open-Source-Programmierer nach normalen Gehalt zu bezahlen.
Und mit Microsoft kann man das nciht vergleichen, weil die zu einer ganz anderen Zeit angefangen haben, als es noch keine nennenswerte Konkurenz gab. (Und ide wurde dann auch noch soweit wie möglich ausgelöscht)
Kommentar ansehen
04.01.2006 14:23 Uhr von vsporzellan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn überhaupt dann linux: ich geh auch davon aus, das ein GoogleOS auf nem bestehenden OS basiert, Ich vermute Linux, aber könnte mir auch ne BSD Distribution vorstellen. Mal sehen was es wird, schlimmer als M$ kann es eh nicht werden.
Kommentar ansehen
04.01.2006 16:11 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Linux Wenn Linux mehr Hardware unterstützen würde und nicht so
kompliziert wäre, wäre Linux eine wirkliche Windows
Alternative!
Der einfache PC-User lädt Musik, macht seine Hausaufgaben
und verbringt die meiste Zeit beim zocken. Dafür ist Windows
hervorragend geeignet, auch wenn es hier meist zu Problemen
kommt.
Das GoogleOS ist speziell auf das Internet ausgerichtet, sollte
das kommen, werde ich es mir bestimmt besorgen um es mir
mal anzuschauen, wenn´s gut ist, kann man weiterreden,
vorerst bleibe ich aber beim Mac.
Kommentar ansehen
05.01.2006 01:01 Uhr von bress
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Problem ist m.E. nicht (oder nur marginal) im Betriebssystem zu suchen, sondern vielmehr in der PC-Architektur. Wenn man sich mal anschaut, zu welchen teils irrsinnigen Kombinationen aus Hard- und Software die Betriebssysteme heutzutage kompatibel sein wollen oder müssen, dann muss man sich grade wundern, dass da ünerhaupt irgendetwas funktioniert.
An alle, die über Windows herziehen: ich implementiere tagtäglich bei großen Kunden IT-Lösungen, aber von Linux bin ich mittlerweile ziemlich abgekommen. Ist ja schön, wenn man für jedes Gamepad und jede 3D-Grafikkarte zig selbstgebastelte Treiberchen zur Verfügung hat, aber wenn´s dann mal um professionelle Komponenten geht (Fibre Channel HBAs, moderne Tapetechnologien wie LTO3 o.ä.), dann is Sendepause. Und das passiert einem bei einem ordentlichen Server mit Win 2003 eben nicht so leicht. (auch wenn ich persönlich dann ja gleich zu Sun tendieren würde, sind auch nimmer so teuer, wie sie mal waren...)
Kommentar ansehen
05.01.2006 04:32 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube nicht an einen Fake. *g*: Hier mal der Grund. Es gibt viele Leute die wollen ein einfaches System haben womit die schnell ins Internet kommen können. Also so was wie diese Internetbox, wo ja schon so ein System drauf ist. So und Apropos Betriebssysteme, es gibt so viele kleine und sogar gute Betriebssysteme die noch schlummern oder nicht vollendet wurden, wie ReactOS, Geos-2000, Amiga Diskettenbetriebssystem oder andere "ein" Diskettenbetriebssysteme (hier mal ne kleine Liste http://de.wikipedia.org/... also es sind genug zur Verfügung). Also müssten die noch nicht mal ein neues schreiben sondern nur so spezifizieren, dass es Bilder/Videos und das alles was noch dazu gehört anzeigen, speichern wie abspielen kann. Und dass es sich nicht um einen Fake handelt ist ja auch noch die Tatsache dass sie jedem in Amerika ermöglichen wollen, einen eine art WLAN-Anschluss zu ermöglichen. So wie es schon ähnliches in Frankreich und Japan gibt nur dass es dort mehr auf Handybasis ist. Und auch der 100 Dollar PC soll ja auch für normalsterbliche zum Preis 200 Dollar kommen und man kann es dann auch für beide benutzen. Also es wird kein Fake sein und die sind ja nicht die einzigen, denn Opera hat auch so was vor. :-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?